Gibt es gute Argumente für die Abschaffung der Schulpflicht?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Da die Schulpflicht in der derzeitigen Form im Grunde keine Bildungspflicht ist wäre das beste Argument:

Das erste sollte gegen das zweite ausgetauscht werden. ;)

Der Besuch einer Schule an sich ist ja noch keine Garantie für Bildung. 

Selbst die "guten" Noten sind kein nennenswerter Maßstab für den Bildungsstand des Schülers angesichts der "modernen" Lernformen wie dem Bulimie-Lernen für sinnfreie Prüfungen.

Bei einer Bildungspflicht wäre es dem Schüler freigestellt, wie er das Ziel erreicht. Zuhause im Selbststudium oder eben in einer Klasse. Morgens, abends oder nachts am lernen. Je nachdem, welcher Lerntyp er eben ist.

Damit kämen wir als Gesellschaft sicher mal wieder vorwärts in Sachen Bildung.

warehouse14

noblehostel 14.08.2017, 22:46

gelungene Antwort!

0
warehouse14 15.08.2017, 21:05

Danke für die Auszeichnung! :)

0

Ja, wenn man viel Geld hat.

Wer viel Geld hat, der könnte seinem Kind bessere Lehrer beschaffen, die nur für das Kind da wären (Privatunterricht) und würde unter Umständen sein Kind nicht auf eine öffentliche Schule (oder auch Privatschule) schicken wollen.

Also zum Beispiel dass man gleich arbeiten kann (wäre aber Kinderarbeit) und man kostet die Eltern nicht so viel da es ja Büchergeld und Kopiergeld und noch mehr gibt. Aber zum Glück gibt es die Schulpflicht bei uns.

Nein.

Spätestens wenn Eltern, die selbst nie eine Schule besucht haben und nie lesen und schreiben sowie rechnen lernten bzw. keinerlei Allgemeinbildung (Geschichte, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftslehre, Religion, Musik-Theorie, Informatik) besitzen, ihre Kinder zuhause unterrichten ist das Ende der Zivilgesellschaft vorprogrammiert. 

Nicht zu vergessen die sozialen Fertigkeiten, die man in der Schule lernt.

Gegen die Schulpflicht im Allgemeinen gibts keine Argumente. Sicher sind dafür die Lehrpläne diskutabel.

Der Steuerzahler spart eine Menge Geld.

Ahzmandius 15.08.2017, 02:28

Auf den ersten Blick...

1

Ja, man kann dann dumm bleiben, dem Steuerzahler auf der Tasche liegen, mangelnde soziale Kompetenzen aufweisen, sich nicht richtig artikulieren, Sozialstörungen entwickeln, Ungehobelt sein ect.

Nein, aber mir fallen viele dagegen ein.

Gibt es gute Argumente für die Abschaffung der Schulpflicht?

keine Details nötig.

Na dann, meine kurze Antwort: N E I N  !

MfG

Arnold

NEIN!

LG Lazarius

Nein. Keiner will wohl dumm sterben.

es gibt nur Argumente für die Schulpflicht

Nein. (Keine Details nötig)

wenn du dumm bleiben willst, ja

keine........und gute Argumente schon gar nicht.

Finde nicht. 

Gibt keine... Schule ist dafür da um was zu lernen und wer nicht zur Schule geht bleibt halt dumm

Ordentliche und sinnvolle Argumente gegen die Schulpflicht existieren nicht .

nein !

Was möchtest Du wissen?