Gibt es gute Alternativen zu Yoga, wo man sich nicht so schmerzhaft verbiegen muss?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Normale weise ist Yoga nicht schmerzhaft. Es helfen eigentlich nur Übungen die weh tun. Kari Witt sagte einmal: Man muss einen harten Trainer haben, denn welcher Sportler geht über seine Schmerzgrenze.

Da Problem ist, dass die Muskulatur verpannt ist und nur verspannte Muskeulatur macht schmerzen. Ausführlich von mir http://home.arcor.de/drsmit/Artikel/biokybernetik23.htm ff Die Übungen auf 25.htm ab Übung 1! entspannen, müssenb aber wortwörtlich ausführen. Dann funktioniert vielleicht wieder Yoga. Geh zu einen Chiropraktiker der feststellen kann was los ist. Kein Ostheopat oder Orthopäde!)dann folgt Tückenschule Beckenbodengynastik.

wahrscheinlich ging es da um hatha-yoga. die meisten stellungen (asanas)usw. sind fuer europaer nicht unbedingt geeignet. muss aber nicht sein. es gibt alle moeglichen yoga-formen, auch ohne artistische stellungen. yoga ist eher eine lebensart: nicht-gewalt, reinheit leben (physisch wie psychisch), meditation u. konzentration ueben. vielleicht solltest du dir im klaren sein, ob du nur entspannen, oder dich mit einer religion wie buddhismus beschaeftigen willst. eben mal so ein bisschen zen-meditation ist sicher NICHT der richtige weg. ausserdem muss man da u.U. sehr lange regungslos sitzen. am besten: einfach mal in buchlaeden stoebern, internet rumschaun, chatten usw. ausserdem gibt es in jeder groesseren stadt yoga-schulen. ausserdem ist der markt voll mit "yoga-light" konzepten in buch-form. wenn es einem "nur" darum geht, ein besseres lebensgefuehl zu bekommen etc. (gesund, schlank, ausgeglichen sein/werden usw.) findet man/frau bestimmt etwas passendes. oder besser: ES findet DICH, wenn du weisst, was ich meine... viel erfolg!!!

DH gut eingefühlt und weitergegeben

0

Ich mache seit Jahren Tai Chi, die traditionnelle Art der Yang-Familie. Kein "Verbiegen" dafür aber Körperbeherrschung und Erreichen von mentalem und körperlichem Gleichklang. Verlangt viel Konzentration, gibt aber enorme Entspannung und Leichtigkeit.

Du hattest bestimmt keinen guten Yoga-Lehrer. Ich habe mehrere Kurse mitgemacht, musste mich nie verbiegen und hatte auch nie Schmerzen. Vielleicht versuchst Du es einmal bei einem anderen Lehrer oder einer Lehrerin. Ich mache heute noch Yoga-Übungen und es tut mir gut.

Wenn du dich entspannen möchtest, versuch es doch mal mit Autogenem Training.

Muss ich mich also mal schlau machen, danke!

0

Ich fand Zen Meditation sehr gut. Könnte eine Alternative sein.

Danke, wie unterscheidet sich denn Zen Meditation von Yoga?

0
@cathrina

Zen Meditation ist eine Meditationsform, bei der während der gesamten Dauer der Körper in Anspannung ist, während der Geist Feierabend hat, d.h.an nichts haften soll.

0

Ich verwende ein Energieschlafsystem
(ohne Strom)
da entspanne ich in der Nacht 6 bis 7 Stunden (im Schlaf),
dadurch bin tagsüber viel fitter und lockerer als früher.
Außerdem verursacht das keine laufenden Kosten,
und verbraucht keine kostbare Zeit.
LG Josef

Hat das etwas mit Magneten zu tun?

0

Also ich würde mir einen anderen Kursleiter suchen. Es gibt auch verschiendene Yoga Arten. Und klär für dich vorher ab ob Yoga das Richtige für dich ist.

Nee, Yoga ist sicher nicht das Richtige, deshalb such ich ja nach Alternativen

0

Schmerzhaft? dann ist es nicht gut - oder ein Hinweis auf ein Problem. Aber so hört sich deine Frage nicht an:

Alternativen: Tai Chi, Meditation, autogenes Training

Seltene Alternative: Jin Shin Jyutsu

Was möchtest Du wissen?