Gibt es Gründe gegen Suizid?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es tut mir leid, daß du aus deiner Krise nicht herauskommen kannst.

Aber ich sehe da noch die eine, oder andere Möglichkeit, es wenigstens zu versuchen.

Krisenhilfe wechseln, wenn dort das Problem sitzt.

Vielleicht gibt es doch noch ein Medikament, welches besser hilft.

Wäre ein Haustier eine Option, um besser mit dem Leben zurecht zu kommen?

Ein Seelentröster mit Fell sozusagen.

koten 26.07.2017, 23:32

Hier in Münster gibt es nur die Krisenhilfe. Telefonseelsorge kommt für mich nicht in Frage, da ich das direkte Gespräch mit Blickkontakt brauche.

Die Wirkstoffgruppen bin ich lauf meinem Psychiater alle durch. Das einzige, was etwas half, war Lithium. Das EEG zur Überprüfung auf Nebenwirkungen brachte mich dann mit Verdacht auf Parkinson ins Krankenhaus.

Letzte Option: EKT. Elektro-Krampf-Therapie. Früher Elektroschock genannt. Da habe ich Dienstag ein Vorgespräch in der Klinik. Als Frührentner sind die Tage aber lang, nichts was einen ablenkt. Spaziergänge sind kontraproduktiv. Viel zu viel Gelegenheit zum Grübeln.

Seelentröster mit Fell? Wenn EKT wirkt. Futte, Wasser, Katzenklo - die Verantwortung kann ich jetzt nicht übernehmen.

Aber dennoch Danke.

0
michi57319 26.07.2017, 23:35
@koten

Die Schwiegermutter einer Kollegin hat die EKT mehrfach durch, mit Erfolg. Dazu begleitend war aber die richtige Einstellung der Medis absolut maßgebend.

In dir ist mehr, als nur ein Funken Hoffnung auf ein gutes Leben :-)

Das zeigt alleine der Satz, mit dem du Verständnis für die Lebensweise eines Tieres hast und mit dem du eine Tierhaltung jetzt ausschließt, aber nicht vollständig und für immer.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute!

0
koten 27.07.2017, 00:35
@michi57319

Wider besseren Wissens habe ich immer noch Hoffnung. Aber es wird immer schwieriger, dan Funken am Leben zu erhalten. Heute bekam ich mal wieder so einen Ich-will-keinen-Kontakt-mehr-Brief.

0

Hallo koten,

auch wenn Du im Moment völlig hoffnungslos bist, denke bitte an eines: Es bleibt nicht immer alles so, wie es gerade ist. Das Leben und man selbst verändert sich. Auch mag man Lösungen und Auswege finden, die man zuvor nicht gesehen hat. Oftmals kann bereits ein längeres Gespräch mit einer einfühlsamen und verständnisvollen Person helfen, wieder neuen Lebensmut zu schöpfen. Versuche daher nicht allein mit Deinen Gedanken fertig zu werden, sondern suche das Gespräch mit einer Person Deines Vertrauens, die die nötige Reife besitzt, Dir helfen zu können.

Auch wenn Dir im Moment der Selbstmord als eine mögliche Lösung erscheint, so ist er jedoch nichts anderes als eine furchtbare Tragödie, ein Wegwerfen des Lebens. Bedenke doch, welch ein Schmerz und welch schlimmes Leid für Deine Freunde und Familie zurückbleibt!

Leider ergeht es heute vielen Menschen so wie Dir. Sie verzweifeln an ihren Problemen, mit denen sie sich alleingelassen fühlen und sehen keinen Ausweg mehr. Doch wodurch entsteht ein solcher Schmerz? Er kann z.B. durch ein einschneidendes Erlebnis ausgelöst werden. vielleicht, durch einen heftigen Streit mit den Eltern oder anderen nahestehenden Personen. Da man niemanden zum Reden hat, scheint man an seinen Gefühlen förmlich zu ersticken. Dir ergeht es gerade auch so, nicht wahr?

Du kannst jedoch etwas tun, damit Du den Selbstmord nicht weiterhin als einzigen Ausweg betrachtest. Jeder Mensch verfügt sowohl über innere als auch äußere Kraftquellen, um Konflikten und Belastungen begegnen zu können. Eine solche Kraftquelle können möglicherweise Freunde und Angehörige sein. Ein gutes und trostreiches Wort von einer verständnisvollen Person kann schon eine Menge Gutes bewirken. Du solltest daher auf keinen Fall versuchen, allein mit Deinen Problemen fertig zu werden. Versuche doch einmal, bei jemandem, der Dich versteht, Dein Herz auszuschütten. Das kann Deine Gefühle beruhigen und Du siehst die Sache vielleicht aus einem ganz anderen Blickwinkel.

Vielleicht kommt es Dir so vor, als würde Dein Schmerz niemals aufhören. Bedenke jedoch, dass andere Ähnliches durchgemacht haben wie Du und sie haben die Erfahrung gemacht, dass sich die Situation ändern kann und wird. Versuche also, wieder neuen Mut zu schöpfen und lass Dir von anderen dabei helfen!

Denke bitte auch daran, dass sich noch sehr viel in Deinem Leben ändern kann. Es ist ganz wichtig, nicht bei Dir selbst die Schuld zu suchen und es zu lernen, ein gesundes Maß an Selbstbewusstsein zu entwickeln. Auch wenn frühere negative Erlebnisse bei Dir emotionelle Narben hinterlassen haben, solltest Du daran denken, dass dies nichts an Deinem Wert als Mensch ändert. Daher solltest Du Dich um eine ausgeglichene Ansicht über Deinen wahren Wert als Person bemühen. Vergiss nie: Du bist ein wertvoller Mensch, und es ist schön dass es Dich gibt! Wahrscheinlich haben andere es versäumt, Dir das immer wieder zu sagen. Doch das ist nicht Deine Schuld. Wenn Du Dich selbst als einen liebenswerten Menschen siehst - was Du möglicherweise erst lernen musst - dann siehst Du Dein Leben auch wieder als lebenswert an.

Was auch immer der Grund für Deine Selbstmordgedanken ist, eines ist sicher: Es gibt jemanden der Deine innersten Empfindungen auf jeden Fall versteht und dem Du nicht gleichgültig bist. Ja, es ist Gott, an den Du möglicherweise nicht mehr so richtig glauben kannst. Doch in seinem geschriebenen Wort, der Bibel, hat er Gedanken aufschreiben lassen, die eindeutig sein Interesse an uns, und besonders an den Niedergedrückten, zum Ausdruck bringen.

Ein Schreiber der Bibel, der von innerer Verzweiflung geplagt wurde, schrieb einmal: "Als meiner beunruhigenden Gedanken in meinem Innern viele wurden, begannen deine eigenen Tröstungen meine Seele zu liebkosen" (Psalm 94:19). Zeigt das nicht, dass Gott sich gern derer annimmt, die im Leben keinen Ausweg mehr sehen? An ihn kannst Du Dich jederzeit, wenden, der er sich selbst als der "Hörer des Gebets" bezeichnet. Er hat versprochen, "Kraft, die über das Normale hinausgeht" zu geben, damit man den Schmerz ertragen kann. Ich habe in meinem auch schon viel Schlimmes durchmachen müssen und kann dies nur bestätigen! Eine Freundschaft zu Gott aufzubauen ist das Sinnvollste, was man aus seinem Leben machen kann. Durch ihn steht einem eine Kraftquelle zur Verfügung, die ohnegleichen ist und von ihm wird man niemals im Stich gelassen.

LG Philipp

koten 28.07.2017, 13:55

Ein Standard-Text, der schon auf meine Frage nicht Bezug nimmt. Der ist nicht hilfreich, sondern nur belästigend.

0
Philipp59 28.07.2017, 14:08
@koten

Ist es der Bezug zur Bibel, oder womit sonst hast Du ein Problem?

1
koten 28.07.2017, 15:07
@Philipp59

Im ersten Absatz heißt es

Oftmals kann bereits ein längeres Gespräch mit einer einfühlsamen und verständnisvollen Person helfen, wieder neuen Lebensmut zu schöpfen. Versuche daher nicht allein mit Deinen Gedanken fertig zu werden, sondern suche das Gespräch mit einer Person Deines Vertrauens, die die nötige Reife besitzt, Dir helfen zu können. 

Und das, obwohl in meiner Frage bereits steht

und die VT auch nicht (beides seit jeweils gut 15 Jahren),

und

wenn 3 Krankenhausaufenthalte nichts brachten,

Wie kommst Du da auf die Idee, ich solle es doch mal mit Gesprächen versuchen?

Zur Bibel schaue Dir noch mal meine Antwort an Slolagon an. Du hast sie ja zumindest überflogen, als Du Dir auf Grund der bisherigen Kommentare ein Bild von mir machtest.

0
koten 29.07.2017, 18:40
@Philipp59

Hallo Experte,

warum höre ich von Dir nichts mehr? Oder bin ich einfach zu ungeduldig :(

1
Philipp59 29.07.2017, 19:32
@koten

Hallo koten,

nein, bist Du nicht!

Sorry, dass meine Antwort offenbart an Deinen Bedürfnissen vorbeigegangen ist! 

Wenn mir noch etwas einfällt, werde ich es Dich wissen lassen. Auf jeden Fall wünsche ich Dir dass Du irgendwann wieder Perspektiven in Deinem Leben siehst! 

LG Philipp

1

Das Tost im Laufwerk. :)

Aber nicht nur das man kann 1 schlechten Tag haben, man kann 1 schlechte Woche haben, man kann 1 schlechtes jahr haben, man kann auch 5 schlechte Jahre haben. Aber das ist ein 5/100 von deinem Leben. Wenn du dich diesen Tagen, Monaten, Jahren stellst kannst du so verdammt stolz auf dich sein denn wenn du in diesen Tagen was für deine Zukunft tust. Wird die schlechte Zeit vorbei gehen und du kannst dich mit neuen Freunden und bekannten göttlich viel Spaß haben. Haha und erzähl mir nicht du hattest noch nie Spaß in deinem Leben ^^ Allein das ist immer weg. keine ahnung was passiert wenn man Tod ist aber wieso das nicht erst herausfinden wenn es nötig wird und die Chance Spaß zu haben wie es jetzt ist weg zu werfen. 

Ich weis nicht ob du jemals wirklich verliebt warst, ich ja leider unglücklich oder besser ich habs verkackt du weist nicht wie "Tod" ich war das ist echt hammer ekelig. Aber dieses Gefühl kann man sich nicht  vorstellen, wenn ihr euch beide mögt und dass wird in der Zeit passieren. Auch wenn es noch 10 Jahre dauert, wird es passieren und dass kann man mit nichts vergleichen. Mit keinem Zustand, keine Droge kann solche Gefühle erzeugen die dich fast unmächtig werden lassen. Dass ist einfach 0.o nicht zu beschreiben. Du  wirst du wissen dass es sich gelohnt hat, wenn du sowas überstehst und hinter dir lässt bist du ein so verdammt starker Mensch und kannst stolz auf dich sein. Dann bekommt dich nichts mehr runter glaub mir. Also stell dich deiner Zukunft mach was aus deinem Leben und sag niemals ach scheis drauf, auser auf Leute die dir nicht gut tun. Du schaffst das schon und was würd ich nicht geben zu sehen wie es dir in 10 Jahren gibt. Niemanden geht es für immer schlecht.

koten 26.07.2017, 22:50

Das Tost im Laufwerk. :)

Das habe ich nicht verstanden.

man kann auch 5 schlechte Jahre haben. Aber das ist ein 5/100 von deinem Leben. 

Bei den 15 Jahren sind die Jahre nicht mitgezählt, in denen die Depressionen enztstanden sind. 30? Und ale Raucher habe ich eine Lebenserwartung weit unter 100 Jahren.

Haha und erzähl mir nicht du hattest noch nie Spaß in deinem Leben

Würde ich nie. Aber der Spaß, den ich auch in der letzten Zeit hatte, wiegt das andere nicht auf.

Ich weis nicht ob du jemals wirklich verliebt warst,

Oh ja! Man könnte sagen, die letzte Sie ist eines der aktuellen Probleme. Da ich ja schon über 60 bin, habe ich auch schon mehr als einmal geliebt.

mach was aus deinem Leben

Bis zu diesem Satz dachte ich, ich könne Deinen Beitrag ernst nehmen.

mach was aus deinem Leben

Das ist geneu das, was man mit schweren chronischen Depressionen hören will.

auser auf Leute die dir nicht gut tun.

Du hast es geschafft, daß Du auch zu diesen Leuten gehörst.

1
MCuser9230 26.07.2017, 22:57
@koten

okay tut mir leid ich wusste nicht das du schon über 60 bist dachte eher 15 20. Ich kann dir nicht weiter helfen sorry ._. 

Ich weis ja nicht. Hast du Musik die du gerne Hörst, schau dich mal im Internet um wenn ich musik höre hebt das meine Stimmung recht stark. Woah ich glaube du hast weit mehr Erfahrung als ich im Leben gemacht darum glaub ich auch kaum ich kann dir gute Ratschläge geben. Ich weis nicht hattest du je in deinem Leben mit Psychedelika zu tun?

0
koten 26.07.2017, 23:01
@MCuser9230

okay tut mir leid ich wusste nicht das du schon über 60 bist

Steht in meinem Profil.

beides seit jeweils gut 15 Jahren

Wie kann das sein, wenn ich nur 15 bis 20 Jahre alt bin?

1
MCuser9230 26.07.2017, 23:04
@koten

Hey hast du gemerkt das ich in deinem Profil war- nein -.-

beides seit jeweils gut 15 Jahren

Du verwechselst was sowas hab ich doch gar nicht geschrieben :?

Hattest du denn schon mal mit Drogen meiner hinsicht Psychedelika zu tun?

0
koten 26.07.2017, 23:14
@MCuser9230

Hey hast du gemerkt das ich in deinem Profil war- nein -.-

Brauche ich auch nicht. Geburtjahr 1956 - wenn Du das bemerkt hättest, hattest Du gewußt, daß ich über 60 bin. Deduktives Denken ;)

Du verwechselst was sowas hab ich doch gar nicht geschrieben :?

Stimmt. Der Satz stammt aus der Frage. 

bist dachte eher 15 20.

Das war Dein Satz. Der zu meinem Hinweis so gar nicht paßt.

Psychedelika

Ich nehme an, psychodelische Musik zählt nicht? Habe damals nur Erfahrung mit Shit gemacht. Also mit dem Shit vor 40-45 Jahren. Es heißt ja, gegenüber dem Krak, der heute vertickt wird, war das Kinderkram.

0
MCuser9230 26.07.2017, 23:33
@koten

Hey hast du gemerkt das ich in deinem Profil war- nein -.-

Meine damit man bekommt eine Nachricht wenn man auf das Profil geht wie soll ich denn dein geburts jahr sehen ^^

Du verwechselst was sowas hab ich doch gar nicht geschrieben :?
kannst du denn auch zitieren ich find den nicht, sry.

bist dachte eher 15 20.

Das war Dein Satz. Der zu meinem Hinweis so gar nicht paßt-

Achso tut mir leid, während des schreibens sind mir die Infos so ein wenig weggegangen. 

-------------------------

Ne cannabis ist zwar auch ein Psychedelika aber nichts im gegensatz zu den starken wie LSD. Ich möchte dich zu keinem Konsum oder sonstiges anstiften was in deiner Lage auch komplett dumm wäre. Aber LSD macht keine Schäden, die einzigen sind dass es deine Psyche schädigen kann. Aber das ist sogut wie ausgeschlossen dabei. LSD hat zwar einen wirklich schlechten Ruf in der Geschellschaft und ich belese mich viel darüber, habe aber vor es auch bald zu testen. Es hat einen hohen medizinischen Wert gegen Angstzuständen, Depressionen und vielem mehr wo die Psyche der Grund ist. Ich weis nicht wie offen du zu sowas bist, aber es gibt Therapien mit LSD, wo du betreut wirst und so einiges Erfahren kannst, das dir hilft besser in deine Zukunft zu sehen und deine Vergangenheit, Vergangenheit zu belassen oder mit ihr Abzuschliesen, sie anders zu sehen. Selber bin ich davon absolut überzeugt. Habe nur mit LSA erfahrung. Erzähl mir mal wie offen du darüber bist und du interessiert wärst wenn ich dir darüber etwas sage und wie es dir helfen kann.

0
MCuser9230 26.07.2017, 23:34
@koten

achso ne war ein Insider aus ner anderen Frage musst du nicht weiter beachten ^^

0
koten 27.07.2017, 00:33
@MCuser9230

Meine damit man bekommt eine Nachricht wenn man auf das Profil geht

Ist mir nicht bekannt.

wie soll ich denn dein geburts jahr sehen

Indem Du in das Profil schaust, um möglichweise zusätzliche Informationen über die Person zu bekommen.

kannst du denn auch zitieren ich find den nicht, sry.

Mal 'nen Find-Befehl versucht? ;) Nach "15" suchen reicht schon.

Ich bin kein Legalist, von daher grundsätzlich offen.

Ich habe mir mal in der Wiki den Artikel "Psycholytische Psychotherapie" angeschaut. Folgender Satz macht mich skeptisch: "Dabei soll durch veränderte innere Erlebnisweisen die psychische Abwehr gelockert und so ein besserer Zugang zu verdrängten Gefühlen und verborgenen Fähigkeiten gefunden werden." Mir ist nicht bekannt, daß ich irgendwelche Probleme habe, die auf Verdrängung beruhen. Ich sehe es eher so, daß ich alten Kram nicht loslassen kann. Das erscheint mit wie das Gegenteil.

Weißt Du da mehr?

Psychotherapie ist ja ein Sammelbegriff. Wo ist diese psycholytische Psychotherapie angesiedelt? Tiefenpsychologie?

Was bedeutet der Smiley "^^"?

0
MCuser9230 27.07.2017, 11:33
@koten

"Ich sehe es eher so, daß ich alten Kram nicht loslassen kann"

Dort können Psychedelika ob jetzt LSD oder psilocybin (in magic mushrooms) helfen. Ich wollte dir es alles noch genauer erklären aber die Gedanken sind mir von gestern abend wieder alle entglitten :/ Hier habe ich gerade wieder was gelesen vorallem gegen deine Probleme würde es dir fürs erste wirklich entgegenkommen. https://www.welt.de/gesundheit/article137769368/Partydrogen-sollen-Depressionen-und-Angst-heilen.html

Ketamin. Hat mich zuerst stark beeindruckt, da man viel negatives darüber gehört hat. Aber wie überall ist auch bei Drogen, die Dosis macht das Gift. Wenn man sich aber genauer informiert, wären Drogen oftmals eine bessere Alternative als die Pharmaindustrie.

Die ausschlieslich aufs Geld geiert. Es gibt so viele Sachen dass Menschen schnell und erfolgreich gesund werden liese, aber würden solche Produkte bekannt werden und verkauft werden, würde die Pharmaindustrie Millionen wenn nicht milliarden € verlieren. Die geben sich dann noch alle mühen das dieses Produkt nicht veröffentlicht wird und dass passiert dann auch oft.

Aber ich würde dir empfehlen dich ein wenig drüber zu belesen und zu schauen ob das für dich noch wenigstens eine Option wäre es auszuprobieren. Denn die Erfolgsrate von solcher Therapie sind enorm gut, im gegensatz zu anderen bekannten therapien. 

https://www.google.de/search?q=kann+nicht+loslassen+hilft+lsd&rlz=1C1SAVO_enDE643DE643&oq=kann+nicht+loslassen+hilft+lsd&aqs=chrome..69i57.7581j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8#q=wie+helfen+Psychedelika+gegen+depressionen

belies dich ein wenig auf den weiter führenden Links und schau wie es für dich aussieht, ob es nicht ein Versuch wert wäre. Denn auch wenn Drogen so verteufelt werden machen dass nur die Menschen weil sie es so überall gehört haben. Informiert man sich darüber nur ein wenig merkt man das vieles nicht so schlimm ist wie man dachte. Das Gefühl und was man bei einem solchen "Trip" erleben kann ist kein Junkie zeug. Dass ist etwas was man in seinem Leben erlebt haben muss, es kann dir so viele neue Sichtweisen geben und Sachen zeigen die einfach nur unglaublich sind, aber auch horrortrips sind möglich aber negatives lässt sich in so einer Therapie verhindern. Das soll nicht heisen es gibt keine Gefahren aber ich schweife vom Thema ab. Wenn du dich dafür entscheidest wär ich dir echt dankbar wenn du mir davon hier erzählst :) 

Auf gutes gelingen!

0
koten 27.07.2017, 12:33
@MCuser9230

Was soll ich von dem halten, was Du schreibst?

Dieses Pharma-Bashing, in das Du mit einsteigst. Deutsche Bank, VW, Amazon & Co werden begeistert sein. "Wenn nur die böse, böse Pharma-Industrie nicht wäre - der Kapitalismus könnte ja soo menschenliebend sein."

Und der Artikel in der Welt? Irgendwie - irgendwo - irgendwann. Man ist also am Forschen. Toll. Eine Relevanz für mich und mein aktuelles Problem kann ich da nicht entdecken.

Oder kannst Du mir sagen, wo ich jetzt eine solche Therapie machen kann?

Der Google-Link tuts nicht. Ich lande damit immer nur auf eine Suche nach "wie helfen Psychedelika gegen depressionen".

"Belies dich ein wenig" ist auch nicht hilfreich. Schwere Depressionen, da sind Konzentrationsprobleme normal. Deshalb bin ich ja auch schon seit Jahren zu 100% erwerbsunfähig.

0
MCuser9230 27.07.2017, 19:42
@koten

Resarchier doch einfach ein wenig, lesen kannst du ja anscheinend noch und zum beispiel wo sind LSD therapien. Aber hey hab für dich 5 Minuten gesucht und gefunden.

http://www.petergasser.ch/ er bietet solche therapien an, ruf ihn doch mal an und erkundige dich bei ihm schildere ihm deine Probleme und schauen ob er dir helfen kann. Auserdem sei nicht so negativ. Mein gott man versucht dir zu helfen und du haust einem nur Worte gegen dem kopf, wie was soll ich davon jetzt halten? Wie sollte mir das jetzt helfen? Ach die böse pharma-industrie.....ja die BÖSE pharmaindustrie. ich bin nicht umsonst gegen diese abstoßenden ***********. Weist du wie viele Sachen es gibt die den Krebs bis zu 80% töten oder höher. Ohne das die personen stark leiden? Viele. Aber warum sollte man diese veröffentlichen wenn man doch mit chemotherapien 10000€ bekommen kann statt eine Frucht die man ernten kann für 5€ verkaufen. Aber wünsch dir trotzdem glück.

0
koten 28.07.2017, 15:34
@MCuser9230

Ich habe mir die Seite von Peter Gasser natürlich angeschaut. Einige sehr interessante Links.

Ein paar Dinge sind Dir aber wohl entgangen.

Er sitzt in der Schweiz. Eine einfache Bahnfahrt kostet über 100 €. Du magst vielleicht ausreichend Geld zur Verfügung haben - ich habe es nicht.

Wenn Du Dir die Seite http://www.petergasser.ch/grueessech/beruflicher-weg/ anschaust, wirst Du sehen, daß er nur normale Therapien anbietet. Nichts von wegen LSD.

Es ist richtig, daß jetzt eine Studie über die Wirksamkeit von LSD starten wird. Aber es ist natürlich eine doppelblind placebokontollierte Studie. Ob ich LSD erhalten würde, weiß man also nicht. Diese Studie sollte auch erst April 2017 beginnen und bis 2021 dauern.Die Studie ist allerdings für mich uninteressant. "LSD-unterstützte Psychotherapie bei Personen die unter Angstsymptomen bei schweren körperlichen Erkrankungen oder an einer psychiatrischen Angststörung leiden." Natürlich habe ich als Depressiver mehr Ängste als ein Gesunder. Sie sind aber nicht so ausgeprägt, daß sie eine eigenständige Symptomatik darstellen.

"Aber hey hab für dich 5 Minuten gesucht und gefunden."

Das würde ich so nicht unterschreiben.

"Auserdem sei nicht so negativ."

Diese "Schwarzseherei" ist ein typisches Symptom bei einer chronischen starken Depression. Du hättest also genauso sagen können "sei doch einfach gesund".

"Wie sollte mir das jetzt helfen?"

Ganz einfach. Ich gehe davon aus, daß Du hilfreich sein möchtest. Wenn ich jetzt feststelle, daß dem aber nicht so ist, ist es doch sinnvoll, Dir zu sagen, woren das liegt. Wie sollst Du sonst Dein Verhalten überprüfen und bei Bedarf ändern können?

0
MCuser9230 28.07.2017, 18:59
@koten

Okay ja manchmal rede ich wirres Zeug. Ich hatte gehofft du könntest es dir ermöglichen dort hin zu fahren. Aber da alles anscheinend wirklich noch zeit brauch bis das durchstartet tut es mir leid dass ich dir nicht helfen konnte. Ich weis nicht wie ich dir noch helfen könnte da ich selber noch recht jung bin. Aber hoffe du bekommst wieder gute Zeiten.

0

Das Leid, das die Familie und evtl. Folgegenerationen deshalb haben.

koten 26.07.2017, 22:17

Leider absolut unpassend: solo, keine Familie, keine Kinder.

0

Also wenn die Leute die dir wichtig sind dir per SMS, E-Mail oder sonst was mitteilen das du blöd bist ? oder was ? dann gibt es dazu ja eine Vorgeschichte die Du nicht erzählst oder erzählen willst

Was hast Du ?

Ist dein Leben so nutzlos ?

Fehlen die Freunde ?

Mich hast Du gerade erst kennengelernt und mir geht es auch nicht gut.

Was gegen einen Suizid spricht?

Ist total Sinnlos Du bekommst nix mehr mit ...nicht mal ob dich wer vermisst  Tot fertig ....oder glaubst du noch an was?

Gott?

echt ?

Würde mich gern noch mit Dir unterhalten.

koten 27.07.2017, 05:04

Sie haben nicht geschrieben, daß ich blöd sei, sondern daß sie keinen Kontakt mehr mit mir wollen, bzw. daß ich mich nicht mehr melden solle.

Einmal ohne Angabe von Gründen (ich könnte mir was ausdenken, habe aber kaum Indizien), einmal wurde mir vorgeworfen, daß ich ja durch meine Krankheit nicht aus Augenhöhe sei, und im dritten Fall war es so, daß sich eine intime, nicht-sexuelle Freundschaft entwickelte. Als ich ihr dann mitteilte, daß ich mir durchaus mehr vorstellen könne, bat sie mich, daß ich mich nicht mehr melde.

Das ist die Kurzform.

Was ich habe? Schwere chronische Depressionen, die jetzt seit gut 15 Jahren behandelt werden.

Leben nutzlos? Ich kann keinen Nutzen sehen. Auch nicht bei anderen Leuten.

[Sarkasm on] Fehlen die Freunde? Wie kommst Du auf die Idee? [Sarkasm off]

Mich hast Du gerade erst kennengelernt und mir geht es auch nicht gut.

Was soll mir der Satz sagen?

Du bekommst nix mehr mit ...

Das ist der Sinn eines Suizids.

nicht mal ob dich wer vermisst 

Die Leute, die mir ein Kontaktverbot erteilten, werden mich bestimmt nicht vermissen. Zweie davon waren die zwei Menschen, die mir am wichtigsten sind, bzw, waren.

glaubst du noch an was?

Gott?

Ich vermute, das gehört zusammen. Ja, ich glaube an einen Gott. Der hat aber nichts nit dem Gott der Christen/Muslime/Juden zu tun. Ich sehe ihn als reinen Schöpfer, der seiner Schöpfung absolut neutral gegenüber steht. Also kein "gütiger" oder "wohlmeinender" Gott.

Würde mich gern noch mit Dir unterhalten.

Gerne. Ich hoffe allerdings, irgendwann doch noch Schlaf zu finden. Vielleicht in 5 Stunden oder so. Entspräche dem aktuellen Erfahrungswert.

0
Goon1213 27.07.2017, 05:49
@koten

Ah Depressionen

Ich bin 3 Jahre lang mit jemanden auf die Arbeit gefahren der Depressionen hatte er ist 2015 an einem Herzinfarkt gestorben und war einer der nettesten Menschen die ich bis jetzt kennenlernen durfte.

Und ich kann mir nicht im geringsten vorstellen was Depressionen sind genau so wenig, warum ich nicht weiß warum Alkoholiker keine Pralinien essen dürfen 

[Leben nutzlos? Ich kann keinen Nutzen sehen. Auch nicht bei anderen Leuten.]

Kein Gefühl für andere Menschen ? is es dir so egal  ? was mit mir is ist mir egal, hab einiges durch, bin jetzt kein Menschenfreund aber ich will gerne helfen wenn ich glaube das es sich noch lohnt.

Zu dem Satz:
[Mich hast Du gerade erst kennengelernt und mir geht es auch nicht gut.]
Sollte Dir sagen das du jemand neues kennengelernt hast, hättest Du nicht wenn du jetzt tot wärs, was Dir egal ist weil is Dir wahrscheinlich egal.

Würde mich gern noch mit Dir unterhalten.

[Gerne. Ich hoffe allerdings, irgendwann doch noch Schlaf zu finden.]

Ja ok wer schläft is nicht tot  gelle^^

0

Was möchtest Du wissen?