Gibt es Gründe fehlende Zivilcourage in Zeiten des Nazionalsozialismus zu entschuldigen?

4 Antworten

Hi, damals waren die wenigen, die aktiv gegen das System waren, mutig. Diejenigen, die aktiv gegen das DDR Regime waren, waren auch mutig. Wer heute gegen den politischen Mainstream schwimmt, ist auch mutig. Beispiel: Hr. Sarrazin, Frau Eva , Frau Kirsten Heisig, Autobahn geht schonmal garnicht. Siehe Video, dann erkennste die wahre Zivilcourage (die von Johannes Baptist Kerner und seiner handverlesenen mutigen Mitstreiter. So funktioniert seit jeher Politik. Ursache für fehlende Zivilcourage sind massive Nachteile dadurch. Verleumdung, Jobverlust, Bestrafung, Ausgrenzung usw. Gruß Osmond http://www.youtube.com/watch?v=ojPDXOQ2ISU&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=v5a02uRbaqQ

Jetzt bin ich aber fassungslos. Eva Herrmanns war eine echte Persönlichkeit mit Rückrat und Zivilcourage. Ich habe damals die Sendung gesehen und war erschüttert wie man sie auf so unglaublich unfaire Weise abgesägt hat, obwohl alles was sie gesagt hat, Hand und Fuß hatte.

Auch die dazugeladenen Damen hatten keine Ahnung vom Thema und haben sich gegenseitig an Primitivität noch übertroffen. Ich habe mich über diese Geschichte wochenlang aufgeregt, deswegen macht es mich richtig betroffen, das du schreibst "Autobahn geht garnicht* und Kerner (!!!) hat die wahre Zivilcourage....schüttel

das ich nicht lache-- seit dieser Zeit gucke ich Sendungen mit Kerner aus Prinzip nicht mehr. Tut mir leid, aber das konnte ich echt nicht so stehen lassen! Gruß IlD

0

Gibt es den Gründe die fehlende Zivilcourage in der heutigen Zeit zu entschuldigen? Sind wir heute bessere Menschen, weil wir die Menschen die uns unangenehm sind nicht mehr in Lager schicken? Was ist mit der Tatsache das auch heute noch Menschen wegen ihrer Religion, Weltanschauung oder sexuallen Orientierung verfolgt und getötet werden? Was ist von Aussagen zuhalten wie : Ja ist zwar blöd, aber so sind nun mal die Gesetzt. Auch die Leute die damals ihre Freunde und Nachbarn bei der SS gemeldet haben, haben nur nach dem Gesetz gehandelt. Wir sind heute nicht sehr weit weg im Punkt Zivilcourage von der Zeit der Nazis. Und ich würde wetten das auch heute noch 99% der Menschen einem Führer folgen würden. Den auch damals haben nur sehr wenige Leute wirklich gewusst was passiert. Viele haben es geahrnt und die Augen und Ohren zu gemacht. Genauso wie es heute 95 % der Bundesbürger tut.

Du willst jetzt nicht allen ernsten Behaupte das die Zeit der Nazis in irgend einer Form mit der Bundesrepublik vergleichbar ist. Auch waren selbst 1933 nicht einmal die Hälfte der Bevölkerung von denen Begeistert. Ich denke du machst es dir da doch etwas zu einfach.mit deiner Erklärung.

0

man kann sich schlecht in der situation der menschen von damals reinversetzen. fehlende zivilcourage ist nicht der passende ausdruck! was hätte man als einzelne "zivile" person denn machen sollen? man wär ganz schnell zwischen die mühlen der nazis geraten wenn man aufbegehrt hätte. viele leute haben auch deshalb weggeschaut solange sie selbst nicht betroffen waren. sie hatten auch besonders in den letzten jahren des krieges massiv eigene probleme um sich und ihre familien zu versorgen. die meisten menschen hatten nicht die kraft und den mut aufzubegehren. es gab aber genug leute die im kleinen passiven widerstand geleistet haben und verfolgten geholfen haben wie sie es grad konnten.

Goethe Zitat bedeutung?

Hallo, ich muss eine Hausarbeit schreiben über das Zitat: Der Mensch ist dem Menschen das interessanteste, und sollte ihn vielleicht ganz allein interessieren. Ich verstehe dieses Zitat jedoch nicht. Goethe kann ja kaum damit meinen das der Mensch sich nur um sich selber kümmern soll. Und was hat dieses Zitat bitte mit dem Thema Menschlichkteit zutun?

ps: ich will wirklich keine fertige Hausaufgabe oder so, nicht das die Frage gelöscht wird ^^

...zur Frage

Gründe warum es Zivilcourage braucht...?

Hallo ihr lieben! Ich muss in der Schule eine Überzeugungsrede halten und habe mir dazu das Thema Zivilcourage ausgesucht. In der Rede soll ich so viele Argumente/Begründungen wie möglich bringen, diese dann jeweils erklären und dazu noch ein Beispiel bringen. Habt ihr Ideen was gute Gründe für Zivilcourage sein könnten? Bin froh um jede Antwort :)

...zur Frage

Sollte das Tagebuch der Anne Frank von allen Schülern in Deutschland gelesen werden?

Hallo ich brauche jeweils 3 Pro- und Contra-Argumente für eine Erörterung über die Frage: ,,Sollte das Tagebuch der Anne Frank von allen Schülern in Deutschland gelesen werden?".

...zur Frage

Pro/ Contra Argumente für: Sollten Mädchen und Jungen getrennt Sport machen? (Schule)

Hallo ich würde gerne meine Argumente mit euren Vergleichen, falls ihr noch neue habt. Mir sind leider nicht allzu viele eingefallen :( Ich soll eine Erörterung schreiben (freie Aufgabe) und möchte nur für eine Arbeit üben:)

Würde mich sehr freuen.

MfG PhilippCryser

...zur Frage

Hallo, könntet ihr mir paar gründe nennen warum ,,Ich'' für den Studiumplatz geeignet bin und der ,,andere'' es nicht?

also ich muss ein Statement schreiben und mir fallen einfach keine guten Argumente ein :/

...zur Frage

Könnt ihr nachgucken ob alles richtig und inhaltlich gut ist :)?

Seit einiger Zeit beschäftigt uns Schüler die Frage, ob Eltern Videos ihrer Kinder in den sozialen Netzwerken, vor allem auf YouTube, veröffentlichen dürfen. Besonders lustige Videos, in denen Kindern beispielsweise ein Fehler passiert.. Die Menschen machen sich über die Kinder lustig oder empfinden ihre Handlungen als niedlich. Ich halte das Hochladen solcher Video auf solche Plattformen für unnötig und sinnlos. Im Folgenden möchte ich erörtern warum ich dieser Meinung bin.

Mein erstes Argument lautet, dass das Internet nicht vergisst. Einmal hochgeladen, ist es fast unmöglich, diese Daten wieder aus dem Netz zu entfernen. Demnach können Video auch noch Jahre später gefunden, angesehen und weiter verbreitet werden. Was für die Zuschauer und Eltern lustig erscheint, ist für den Gefilmten besonders im Jugendalter möglicherweise sehr peinlich und blamabel.

Noch ein wichtiger Punkt ist, dass sich ein solches Video Auch auf das spätere Berufsleben auswirken kann. Für Arbeitgeber ist es ein Leichtes, Informationen über den Bewerber im Internet zu finden. Was der Arbeitgeber in der Lage ist zu finden, finden möglicherweise auch eventuell Kunden. Ein für den Gefilmten beschämendes Video könnte sich schlecht auf dessen Ruf und somit auch auf das Ansehen des Arbeitgebers auswirken. Demnach ist die Wahrscheinlichkeit, aus diesen Gründen nicht eingestellt zu werden, sehr hoch. Sollte ein Video erst später öffentlich in Erscheinung treten, könnte es auch einen Kündigungsgrund darstellen.

(Mein Gegenargument, die mir nicht einfällt :( Könnt ihr mir helfen! Also ich habe ein Gegenargument aber dass problem ist ich muss es entkräften)

Viel bedeutender sind die Videos meiner Meinung nach jedoch im Jugendalter. Sobald Klassenkameraden auf diese Aufnahmen aufmerksam werden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich darüber lustig gemacht wird. Besonders privatsphärische Videos, wo der Betroffene beispielsweise nackt auf dem Klo sitzend zu sehen ist, geben Gründe sich zu schämen. Es ist schwierig mit solchen Videos umzugehen und wird der Selbstachtung und dem Selbstbewusstsein des Betroffenen wohl kaum zu Gute kommen. Nicht nur die Beziehung zu seinen Eltern wird gestört sein, weil die die Videos ohne dessen Einwilligung hochgeladen wurde, auch ein Grundvertrauen gegenüber den Mitmenschen und vor allem den Medien wird sich kaum aufbauen lassen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es viele wichtige Argumente gegen das Hochladen von Videos ihrer Kinder gibt. Ein einziges Video kann einem Menschen die gesamte Zukunft verbauen. Deshalb sollte man immer vorausschauend handeln und sich, bevor man etwas öffentlich hochlädt, mögliche Folgen bewusst werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?