Gibt es Grauverlaufsfilter, die den Übergang nicht in der Mitte des Bildkreises haben, sondern in etwa bei zwei Dritteln (Stecksysteme meine ich NICHT)?

2 Antworten

Ist mir kein Hersteller bekannt. Mal abgesehen davon daß Grauverlauf-Filter als Schraubfilter von ganz wenigen Herstellern produziert werden.

Warum?

Siehe deine Frage!
Mit Filterscheiben lässt sich der Grauverlauf an die gewünschte Höhe verstellen.

Die Filterscheiben von LEE, Haida oder Hitech sind ebenfalls sehr hochwertig.

Schade schade... Eine Dritteleinteilung ist zumindest bei mir sehr häufig - d.h. entweder oben zwei Drittel abgedunkelt oder aber ein Drittel. "Ein Drittel" ist mit ganz normalen runden, mittigen Filtern schnell hinzubekommen, wenn ihr Übergang nicht zu hart ist.

Aber "oben zwei Drittel" geht mit einem üblichen 50/50-Filter in "rund und drehbar" ganz einfach nicht.

Es wäre ein Klacks, einen runden Filter herzustellen, bei dem der Übergang nicht genau in der Mitte liegt, sondern etwas weiter unten im Verhältnis "oben zwei Drittel abgedunkelt / unten frei", aber ich habe so ein Teil noch nie irgendwo gesehen.

Danke für deinen Hinweis auf LEE, Haida und Hitech. Ich werde mal schauen, wer von denen ein kleines System anbietet. Ich mag es vor allem nicht, wenn ich mit einer Riesenapparatur vor der Kamera herumlaufe.

0
@laserata

Ich kenne auch keinen, habe aber im Dslr-Forum gelesen, dass ein User zwei unterschiedlich belichtete Aufnahmen macht (bei Stativeinsatz) und diese hinterher mit einer Verlaufsmaske übereinanderlegt. So kann er den Übergang frei wählen.

0
@Hasibert

Genau letzteres probiere ich gerade mit einer Sony a6000 aus, und zwar sogar ohne Stativ. Da die Serienaufnahmen (bzw. die Belichtungsreihen) bei der Kamera extrem schnell sind, kann man bei sehr ruhiger Kamerahaltung mehrere Aufnahmen so genau positioniert hinbekommen, dass man beim Weiterschalten von einer zur nächsten Aufnahme am Display keinerlei Ruckeln sieht. Schon erstaunlich. Wenn der Übergang später im Himmel, im Wasser o.ä. liegt, sollte es ja dann perfekt aussehen.

Trotz allem reizt es mich, den Verlauf physisch "per Glas" und nicht per Software und außerdem direkt während der Aufnahme zu gestalten. 

0

Hallo!

Was spricht gegen Stecksysteme? ZB Cokin oder DEE ...

  • Gerade bei Stecksystemen kann ich den Übergang beliebig wählen und auch den Winkel des Übergangs.

LG Bernd

Gegen Stecksysteme spricht die "Unaufgeräumtheit". Mit einer Großformatkamera und Stativ in der Landschaft zu stehen - nicht weit vom Auto, das für den Transport notwendig ist, ist nur eine von vielen Methoden.

Was ich möchte, ist, für meine Sony a6000 in der Kameratasche noch einen runden, 52mm-Verlaufsfilter dabeizuhaben, dessen Abdunkelung halt nicht in der Mitte beginnt, sondern schon ein gutes Stück tiefer.

Na ja, da ich so etwas nicht finde, schaue ich mich im Moment nach Cokin um.

0
@laserata

Hallo. 

Eine Möglichkeit wäre, sich den Filter selber zu bauen. Du könntest zB einen Cokin Filter in eine runde Filterfassung einbauen, ganz nach deinen Anforderungen. 

LG Bernd

0

Was möchtest Du wissen?