Gibt es gesetzliche Regelungen auf Parkplätzen bei Parkplatzsuche?

10 Antworten

Wenn mehrere Personen auf einem grösseren PArkplatz warten, hat derjenige Anspruch auf die freiwerdende Lücke, der dichter dran ist, unabhängig von der individuellen WArtezeit.

Was Du nicht erwarten kannst ist, dass Du dich auf einem Parkplatz stellts und dann meinst, dass Du jetzt auf jeden freiwerdenen Parkplatz als erster einen Anspruch hast.

Worauf Du Anspruch hast, da kannst Du Verstöße sogar anzeigen, wenn Du stehst und auf den einzeln freiwerdenen Parkplatz wartest. Dieses musst Du mit Blinker anzeigen! Drängelt sich einer nun vor/ rein, hast Du den Gesetzgeber auf Deiner Seite. Aber hilft Dir zunächst auch nicht wirklich, Parkplatz ist weg!

Soweit ich weiß, gibt es keine rechtlichen Ansprüche - das heißt, der, der schneller drin ist, hat den Parkplatz. Aber nur Schweinehunde machen das - mir ist das auch mal passiert, und ich habe mich sehr lautstark und mit Hupe aufgeregt, sodass der Typ dann entnervt wieder raus ist aus dem Parkplatz, auf den ich schon mit Blinker gewartet hatte.

Fahrerflucht trotz Anwesenheit?

Heute parkte ich auf einem Parkplatz. Dort ist es leider so schmal, das man nur Rückwärts aus der Einfahrt heraus. Der Parkplatz an sich hat in etwa die Form von einem P. In der Einfahrt stand aber nun ein Auto. Der Fahrer befand sich auch darin. Ich fuhr also rückwärts raus und stellt mich so hin, das er an mir vorbei in den Parkplatz hätte fahren können und zeigte ihm an, das er an mir vorbei fahren sollte. Als er dies nicht tat, versuchte ich an ihm vorbei zu fahren, und touchierte dabei leicht das Auto. Darauf wies ich ihn an weiter zu fahren und sich den Schaden anzusehen. Dieser fuhr also in die nun freie Parklücke und kam danach nicht zurück. Ich ging also davon aus, das kein Schaden entstanden war, da an meinem Auto kein Schaden zu sehen war. Also fuhr ich weiter, da ich sonst die Einfahrt blockiert hätte ( am oberen Ende des Parkplatzes ist eine Einfahrt mit Schranke für Lieferfahrzeuge, von dort kam ein Auto). An der Straße gab es auch keine Möglichkeit zu halten, da dort eine Baustelle ist. Es gab also keine Möglichkeit in 100m Nähe zu halten ohne eine Straße zu blockieren. Nun hat er mich wegen Fahrerflucht angezeigt. Meine Frage ist nun, mit welcher Strafe muss ich rechnen?

...zur Frage

Parkplatzunfall rückwärtsausparken! Wer hat Schuld?

Hallo zusammen. Letzte Woche ereignete sich folgender Crasch auf einem Parkplatz eines Schreibwarengeschäftes:

Ich fuhr auf den Parkplatz und steuerte eine geradeaus vor mir liegende PArklücke an. Rechts neben mir in der Parklücke stand ein Fahrzeug, welches gerade und still, unbewegt stand. Als ich zu ca. 3/4 in der Parklücke drin war, fuhr das Fahrzeug nun auf einmal rückwärts, rechts einschlagend und strif dabei meine Stoßstande und Kotflügel.

Am Unfallort stand der Fahrer mir gegenüber zu seiner Schuld, da er rückwarts gefahren ist und nicht ausreichend geschaut habe, bei der Versicherung will aber nun eine Teilschuld geltend machen. Kommt er damit durch? Meiner Meinung nach trifft mich keine schuld!

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Hupen, nachdem mir jemand den Parkplatz weggenommen hat. Strafbar?

Hallo

Ich habe vorhin auf einen Parkplatz hin geblinkt. Da der Parkplatz auf einer Straßenecke war habe ich die Ausfahrt der Straße freigehalten. Ein Auto fuhr aus der Staße heraus und ich musste ihn wegen rechts vor links rauslassen. Er hat einfach eingeparkt, trotz dass ich geblinkt habe. Ich habe darauf hin dreimal kurz gehupt um ihm zu sagen, dass ich bereits gewartet habe. Ich habe ihm durch das offene Fenster zugerufen, dass ich bereits gewartet habe. Er hat nicht reagiert und hat weiter eingeparkt. Ich habe ihm zugerufen, dass er kein Benehmen mitbekommen hat, habe noch einmal gehupt und bin dann an ihm vorbeigefahren.

Frage; Habe ich mich irgendwo strafbar gemacht? Ist das letzte Hupen oder das Rufen, dass er kein Benehmen hat eine Straftat? Ich habe keinerlei Schimpfworte benutzt.

...zur Frage

Motorradunfall durch nicht blinken, wer Schuld?

Folgender Fall:

auf einem Parkplatz fährt ein Auto, dahinter ein Motorrad. Rechts von den beiden sind Parkplätze, in die man durch Abbiegen (90Grad) hineingelangt. Links von den Fahrern befinden sich „Straßen“ die zu weiteren Parkplätzen führen.

Das Auto, das vor dem Motorrad fährt, fährt einen großen Bogen nach links, sodass es den Anschein macht in eine der Straßen nach links abzubiegen (ohne blinken). Tatsächlich fährt das Auto aber einen Bogen um in eine Parklücke rechts unbemüht reinzufahren, wieder ohne blinken.

Der Motorradfahrer ging nun davon aus, dass das Auto links abbiegen wollte und fuhr somit rechts an dem Auto vorbei. Als das Auto dann (alles ohne blinken) doch nach rechts aus dem Bogen heraus fuhr, fuhr er den Motorradfahrer an, sodass es zu einem Unfall kam.

Nun stellt sich die Schuldfrage …

...zur Frage

Freie Parklücke weg geschnappt, ist das erlaubt?

Neulich bin ich auf den Parkplatz vom Supermarkt nebenan gefahren und hatte Gott sei Dank sofort eine freie Park Lücke gefunden. Als ich dann aber am rangieren war (Blinker war gesetzt) kam ein anderes Auto und hat sich den Parkplatz weg geschnappt. Natürlich habe ich den Fahrer darauf hingewiesen, dass ich gerade einfahren wollte, aber er sagte einfach nur, dass der Schnellste halt den Parkplatz bekommt. Ich konnte daraufhin nicht viel sagen, weil ich mir auch nicht sicher war, wie denn nun solch eine Situation geregelt ist. Wer hat denn Recht?

...zur Frage

Muss man einen LKW-Parkplatz vorweisen, wenn man selbstständiger Spediteur ist?

Wie ist die Regelung, wenn man sich als Spediteur selbstständig macht? Muss man für seinen LKW einen Parkplatz vorweisen können? Gibt es dazu gesetzliche Regelungen? Wenn man ein Haus (privat) baut, muss man ja bestimmte Anzahl an Parkplätzen haben, jenachdem wie groß das Haus ist. Firmen müssen ja auch eine bestimmte Anzahl an Parkplätzen bereit halten. Doch wie ist es bei Spediteure aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?