Gibt es gesetzliche Regelung für Überstunden? Bei mir kommt es vor ganzen Monat ohne freien Tag zu arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was bedeutet: Ohne freien Tag? Hast Du den ganzen Monat permanent von Montag - Sonntag gearbeitet?

Wie viele Überstunden hast Du denn gemacht? Was ist zu den Überstunden im Arbeitsvertrag vereinbart? Wie hoch wurde die Wochenarbeitszeit vereinbart?

Überstunden sind grundsätzlich nur zulässig wenn sie arbeits- oder tarifvertraglich oder durch eine Betriebsvereinbarung geregelt sind.

Außerdem muss § 3 Arbeitszeitgesetz beachtet werden, das im Durchschnitt von 24 Wochen oder sechs Monaten max. 48 Stunden/Woche zulässt.

Vor einer knappen Stunde hast Du noch Klage gegen Deinen Arbeitgeber wegen nicht gerechtfertigter Kündigung ( Sept. d.J. ) eingereicht.

Deine Probleme mit irgendwelchen Arbeitgebern scheinen ein Dauerhobby zu sein, wenn man Deinen Account etwas näher betrachtet.

ChrisGeiser86 27.11.2017, 09:36

Sinnloser Kommentare Sry

0

Gesetzliche Regelung für die Überstunden gibt es nicht wirklich. Was es allerdings gibt ist ein Arbeitszeitgesetz, welches regelt, wie lange du maximal arbeiten darfst. Unabhängig davon, was du für einen Arbeitsvertrag hast, kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Monat ohne einen einzigen freien Tag überhaupt ansatzweise arbeitsrechtlich darstellbar ist.

Weiter unten habe ich gelesen, dass du ohnehin in einem Prozess mit einem Arbeitgeber bist. Dann würde ich die Kündigungsschutzklage um Überstunden erweitern. Ich gehe davon aus, du bist durch eine rechts Vertretung vertreten. Im Prinzip musst du dieser mitteilen wann du in welchem Umfang Überstunden gemacht hast und der entsprechende Bruttobetrag wird Klage erweitert geltend gemacht. Dies ist auch wichtig, da ansonsten immer das Risiko besteht, dass Ausschlussfristen greifen.

Für die Überstunden selbst gibt es einiges an Rechtsprechung und einiges in Tarifverträgen. Wenn du nicht gerade ein sehr hohes Gehalt haben solltest und der Arbeitgeber die Überstunden angeordnet hat, hast du in der Regel auch einen entsprechenden Zahlungsanspruch. Anbei ein Link zu Fragen rund um Überstunden.

http://www.kanzlei-mudter.de/ueberstunden.html

Ist im Arbeitsrecht geregelt und so nicht zugelassen. Einfach mal Arbeitszeit Gesetz googeln.

Hallo Sergeeva,
grundsätzlich gilt in Deutschland der 8 Stunden Tag, d.h pro Woche sind normal ca. 48 Stunden erlaubt - bei 6 Arbeitstagen. Es ist dem Arbeitgeber erlaub kurzfristig unter besonderen Umständen diese Zeit auf 10 Stunden am Tag anzuheben - so würde man auf 60 Stunden pro Woche kommen. Auch Sonderarbeit (Sonntags oder Feiertags) sind in einem gewissen Rahmen zulässig. Einen ganzen Monat ohne Pause durchzuarbeiten ist aber keinesfalls zulässig! Wenn du einen Betriebsrat hast, wende dich an diesem. Ansonsten sprich mit deinem Arbeitgeber bzw. Kollegen.

Sergeeva 27.11.2017, 09:27

Ich wurde  ohne Grund entlassen.Habe Klage eingereicht und vorm Arbeitsgericht werde ich nun die Situation mit der Übestunden anprechen.

0

Was möchtest Du wissen?