Gibt es gesetzliche Einschränkungen bezüglich Ruhezeiten für Lieferverkehr in Wohnhebieten?

5 Antworten

Wenn dort ein Bäcker seinen Laden hat, kann es sich nicht um ein reines Wohngebiet handeln, sondern allenfalls um ein Mischgebiet. Und da gelten zwar wohl Richtlinien für Lärmemissionen (Landesrecht), aber die sind keine bindende Rechtsgrundlage für tatsächliche Verbote - es sei denn, die zuständige Gebietskörperschaft hätte das explizt (Beschilderung) so vorgegeben.

Bei der Beschreibung halte ich jedes Vorgehen aber für aussichtslos; eine Anfahrt mit einem herkömmlichen Transporter ist wohl ebensowenig zu beanstanden wie das Abholen per Fahrrad.

Hier hilft nur Umziehen, Einbau von Lärmschutzfenstern oder Verlagerung des Schlafzimmers auf die nicht zur Straße weisende Seite der Wohnung.

Falls es tröstet: Auch in einem reinen Wohngebiet muss man als Anwohner z.B. damit leben, dass die Kommune 7 Tage die Woche um 5 Uhr früh mit Kehrwägen auf Erdgastechnik, die klein, ökologisch und leicht, aber leider völlig lärmungedämpft sind, munter durch die Straßen kurvt.

Die beiden Unternehmen haben eine Gewerbeanmeldung abgegeben, die von der zuständigen Behörde (Ordnungsamt) bestätigt wurde. Somit ist ist das rechtlich erstmal alles hinzunehmen, was die aus der Gewerbeanmeldung hervorgehenden Unternehmenstätigkeiten verursachen. Die nächtliche Anlieferung ist üblich, wenn ein Geschäft Tageszeitungen verkauft. Die Türen von Lieferfahrzeugen sind "konzeptbedingt" schwergängig und somit lauter als die von Privat-Fahrzeugen. Rechtlich wäre also eher die Frage zu stellen, ob der Verkauf von Tageszeitungen von der Gewerbeanmeldung abgedeckt ist.

Ich würde aber davon abraten, zum Ordungamt zu laufen. Ich arbeite selbst in einem Unternehmen, um das herum sich über die Jahre auch Wohnflächen angesiedelt haben. Die ganzen Beschwerden der Anwohner kann ich nicht nachvollziehen. Inzwischen ist der Logistikbetrieb samt seiner 250 Arbeitsplätze 300 KM weggezogen. Und nun darfst Du raten, wer - neben den entlassenen Mitarbeitern - am lautesten über diese nun fehlenden Arbeitsplätze herzieht?

Hast Du denn schonmal bei den beiden Unternehmen angefragt?

2

In meinem Fall handelt es sich jedoch nicht um ein Gewerbegebiet in dessen Nähe sich Wohnungen angesiedelt haben. Von der Infrastruktur würde ich es eher als reines Wohngebiet einordnen, die beiden Geschäfte sind im Umkreis von 1-1,5 km die Einzigen. Möglicherweise handelt es sich aber nach Bebauungsplan um ein Mischgebiet. Es geht mir auch nicht darum Anlieferungen zu verhindern aber ich könnte mir vorstellen, dass es da gegebenenfalls sowas wie Lärmgrenzen gibt. Wenn ich nach 22 Uhr die Musik zu laut aufdrehe, kann die Polizei mir das ja auch untersagen, wenn aber morgens um 3 die halbe Siedlung geweckt wird soll das in Ordnung sein? Den Besitzer des Ladens habe ich vor etlicher Zeit mal darauf angesprochen, seine Antwort war allerdings sinngemäß "Das machen wir schon immer so"

0
41
@Eldoradooo

Ich wollte ja nur darauf aufmerksam machen, dass die Konsequenzen von zu viel Beschwerden noch ganz andere sein können ... nämlich die Schließung dee Geschäfte. Bäcker und Lebensmittelhandel weg wäre vermutlich auch für dich das grössere Übel.

Zum Lärm habe ich schon was geschrieben. Wenn es eine für ein Lieferfahrzeuge übliche Geräuschkullise ist, wirst Du das hinnehmen müssen. Bei den meisten Komununen geht es nur um vermeidbaren Lärm.

Ggf. ist es auch möglich, dass Du dein Schlafzimmer in ein anderes Zimmer auf der anderen Gebäudeseite verlegst.

0

Du hast dir die Antwort im Prinzip schon selbst gegeben. Frag einfach beim Ordnungsamt nach. Die können dir darüber mit Sicherheit mehr dazu sagen. Vielleicht lassen sich ja die Lieferzeiten auf den späten Abend verlegen. Versuch doch beim Ordnungsamt mal dein Glück. 

Was du auch machen könntest, bevor du zum Ordnungsamt gehst, rede doch mal mit den Ladenbesitzern. Vielleicht können die dir dazu ja auch was sagen. 

Polizei rufen bei Ruhestörung?

ich habe derzeit ein großes Problem : der neue, stets besoffene Nachbar (wohnt unter mir) hört** jeden** ( ! ) Tag stundenlang bis nach Mitternacht osteuropäische Folklore-Zigeunermusik in einer solchen Lautstärke, das mein Boden und die Wände beben.

Ich komme zu keiner Ruhe, kann nicht mehr durchschlafen, habe zunehmends Herzrhytmusstörungen, werde depressiv und neige zu massiven Aggressionen. Polizei rufen ? Das traue ich mich nicht, ich wäre bei den Nachbarn "unten durch", man würde mich meiden und alles versuchen, mir das Leben hier zur Hölle zu machen (die Nachbarn sind asozial, primitiv, alkoholisiert, "Gossensprache")

BITTE helft mir...ich kann nicht mehr...mich macht das psychisch fertig !!!

...zur Frage

Ohr piept jede nacht? was kann das sein?!

Hey ich bin 15 und hab jede nacht, wenn ich mich hinlege und nach der dusche manchmal ein piepen im Ohe für ca 10-15 Minuten. Was kann das sein? Ist das ein Tinnitus?

...zur Frage

Kann ein Vermieter einem Mieter kündigen, wenn sich dieser ständig wegen Ruhestörung beschwert?

Ich bin ein sehr, sehr ruhiger Mieter, der auf Toleranz und Rücksichtnahme grßten Wert legt und ich hasse anhaltenden Nachbarlärm. mehere Mieter in dem haus wo ich wohne ( 26 Mietparteien ) wissen - so zumindest meine Vermutung - daß ich jemand bin, der sich wegen dem extremen Dauerlärm einer rücksichtslosen Familie ( wohnt über mir ) beschwert bzw. deswegen immer rumflucht und : " RUHE da oben ! " brüllt. könnte es passieren, daß man mich bei meiner Vermieterin " anschwärzt " und mir diese mit einer Kündigung droht ?

...zur Frage

Meine Nachbarn stöhnen beim Sex zu laut, kann nicht schlafen, was tun?

Hallo,

also die Geräusche, die bei denen da raus kommen sind echt nicht mehr normal. Anfangs wusste ich nicht, ob die Frau heult oder Schmerzen hat. Aber jetzt ist es eindeutig, dass es sich hierbei um ein abenteuerliches Sexerlebnis handelt.

...zur Frage

Tagsüber Ruhestörung?

Hallo,

bin grad etwas verwirrt. Hatten gestern eine Gartenparty, bei der auch um ca. 3 Uhr die Polizei wg. Ruhestörung auf der Matte stand.

Auf spätere Nachfrage bei der zuständigen PI, ob man ab 6 Uhr die Musik wieder aufdrehen dürfe, hieß es ganz klar "NEIN, zu laute Musik wäre theoretisch den ganzen Tag (in unserem Fall auch nach 6 Uhr) als Ruhestörung zu werten und müsse verfolgt werden."

In diversen Internetforen hab ich jetzt aber ganz oft den Satz "Tagsüber (außer Sonntag natürlich) kannst du machen was du willst" gelesen.

Was stimmt denn nun?

...zur Frage

Ruhestörungen am Samstag?

Hallo. In unseren Dorf macht einer seinen ganzen Hof fertig. Das ist ziemlich laut (wenn wir draußen sitzen können wir manchmal garnicht hören was wir sprechen.

Der Lärm ging heute schon 7uhr los ist es also erlaubt an einen Samstag so lange und das FAST ohne Pause Lärm zu machen das es andere Leute stört?

Könnt ihr mir die Zeiten sagen wann man nur samstags arbeiten darf? Und wie ist es mit der lauten Arbeit am Sonntag???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?