Gibt es Genüsse für die man nicht mit seiner Gesundheit, Geld, Disziplin, Intelligenz, allgemein gesagt mit seinem Wohl später bezahlen muss?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

1. Wie Paracelsus sagte: Die Dosis macht das Gift. Insofern hast du schon ganz richtig beobachtet, dass fast jede Substanz oder Aktivität ins Extrem getrieben schädlich sein wird.

Ist ja auch logisch. Menschen haben viele und z.T. widersprüchliche Bedürfnisse. Wenn sowohl intellektuelle Stimulierung (z.B. durchs Lesen) als auch körperliche Bewegung wichtige Bedürfnisse befriedigen, dann muss ich zwischen diesen beiden Bedürfnissen einen harmonischen Ausgleich finden.

2. Du begehst einen Wahrnehmungsfehler wenn du Genüsse tendenziell mit schädlichen Folgen assoziierst. 

Nehmen wir einmal an, alle Substanzen oder Aktivitäten variieren auf zwei Ebenen. Befriedigung (vor allem kurzfristige Befriedigung) und Gesundheit (bzw. langfristige Konsequenzen).

Dann gibt es logischerweise 4 mögliche Kombinationen:

1) Befriedigend und Gesund
2) Befriedigend und Ungesund
3) Unbefriedigend und Gesund
4) Unbefriedigend und Ungesund

Fast niemand interessiert sich für 4. Warum auch? Warum sollte man etwas tun, das weder langfristig nützlich oder gesund ist noch im hier und jetzt einen Genuss bietet?

Die meisten übersehen aber auch Kategorie 1. Denn Dinge die wir gerne tun und die uns langfristig gut tun... nun, die nehmen wir eben auch nicht dezidiert als "gesunde Verhaltensweisen" wahr.

Für die meisten Menschen wäre das z.B. sozialer Kontakt. Super wichtig für körperliche und geistige Gesundheit, aber nur Sozialphobiker würden soziale Kontakte in die Kategorie 3 stecken und als "Aufgabe" wahrnehmen wärend jeder "normale" Mensch sich ohne darüber nachzudenken mit Freunden und Bekannten trifft.
 
Das gleiche gilt für etliche Lebensmittel. Nur denken wir bei "Gesund" immer an das eine Lebensmittel, das uns nie schmeckte, das wir aber aufgrund irgendwelcher angeblicher oder tatsächlicher Gesundheitsvorteile trotzdem essen mussten als Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu zählen fast ALLE Genüsse sofern sie in Massen und nicht im Exzess oder süchtig komsumiertwerden.

Ein Glas Rot-Wein pro Tag .. sehr gesund
Harmonscher regelmässiger Sex .. sehr gesund

usw....

Weiterbidung mit hochkomplizierten Bücher überfordert vielleicht dich aber für einige ist auch dies ein Genuss! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich denke, dass man für alle Genüsse aktiv werden muss. In welcher Form man aktiv wird, hängt halt von den erwünschten Genüssen ab.
Und gerade dort, wo man aktiv werden muss, um einen Genuss zu erfahren, muss man etwas in Kauf nehmen / einstecken müssen.
Daher denke ich : Man muss immer in irgendeiner Art und Weise mit seinem Wohl - früher oder später "bezahlen".

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sex! Sport! Frisches, leckeres Essen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Praktisch alles ist ungesund und kann dich töten.

edit: ausnahmen wurden noch nicht entdeckt :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sport... gesundes gut zubereitetes Essen... gute Filme... ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlaf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?