Gibt es "Geistiges Eigentum"?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Deine Mutter darf die Bilder natürlich nicht verkaufen.

Die Dozentin hat einige Bilder gemalt und diese als Übungsmaterial für den Unterricht zur Verfügung gestellt. Diese Bilder gehören ihr. Das Urheberrecht dieser Bilder unterliegt ebenfalls ihr. Wenn deine Mutter diese Bilder im Unterricht abgemalt hat ist das nichts weiter als eine Kopie. Das kopieren von urhebergeschütztem Materiel ist verboten. In diesem Falle hat die Urheberin (die Dozentin) lediglich eine Kopie für nicht kommerzielle Zwecke genehmigt, mehr nicht. Ohne ausdrückliche Erlaubnis darf deine Mutter die Bilder nicht verkaufen. Wie das rechtlich mit dem bloßen Ausstellen aussieht weiß ich nicht, unmoralisch ist es allemal. Sajonara hatte dazu schon etwas passendes geschrieben.

kommt drauf an, in wie weit deine mutter sie kopiert hat...

hat sie einen eigenen stil zu malen , das thema anders dargestellt, ist es kein geistiger eigentumsklau.

hat sie 1:1 agbemalt/ kopiert, ist es m.e. nach diebstahl.

GrafLukas 26.04.2010, 10:15

Es gibt kein Geistiges Eigentum, deshalb kann es auch nicht "gestohlen" werden. Ideen sind als solche nicht schützbar. Auch eine scheinbare "1:1 Kopie" ist eine eigene schöpferische Leistung, wenn ich sie ohne technische Mittel durchführe, weil niemals jeder Pinselstrich komplett identisch sein wird.

0
HerrEinstein 15.05.2012, 00:13
@GrafLukas

Und weil nicht jeder Pinselstrich gleich ist, kann man dann ja auch das Plagiat vom Original unterscheiden! ;-)

Wie oben bereits erwähnt, ist "Abmalen" in den meisten Fällen eine Urheberrechtsverletzung!

0

Ich frage mich doch ernsthaft, wieso deine Mutter nicht eigene, nach eigenen Motiven gemalte Bilder ausstellt? Warum ist das so schwer zu verstehen, das es Probleme gibt, wenn man/frau nach Vorlagen anderer (der eigenen Lehrer) erstellte Bilder ausstellen und auch noch verkaufen will? Wo bleibt da der angeblich gesunde Menschenverstand? Mir geht das ein wenig in Richtung "gesellschaftlich" erlaubter und geförderter, gegenseitiger "Ausbeutung", oder? Wo bleibt der Respekt vor der Leistung anderer?

Kikis33 26.04.2010, 14:55

Oh mann...was ist das denn für eine Frage..."Ich frage mich doch ernsthaft, wieso deine Mutter nicht eigene, nach eigenen Motiven gemalte Bilder ausstellt?" Erst lesen, dann Unruhe stiften.... Ich schrieb: "EINIGE dieser Bilder". Sie hat genug eigene Bilder die auf ihrem Mist gewachsen sind...na ja...es gibt halt immer wieder Leute, die Grundsatzdiskussionen anheizen wollen... Danke Sajonara für deinen wertvollen Beitrag !!!

0
Sajonara 27.04.2010, 11:45
@Kikis33

Höre mal zu du liebe Maus, wenn du hier anfragst gibt es auch Meinungen von Leuten, die das "Geschäft" kennen und ihre Erfahrungen darin gemacht haben, Spielregeln erläutern und davon erzählen, das musst du nun mal akzeptieren lernen, sonst darfst du hier keine Fragen stellen, "mein" Kind!

0

Ganz ehrlich: Leider sind die meisten Antworten hier gerade Schwachsinn!

Was ich male, unterliegt meinem Urheberrecht! Geistiges Eigentum gibt es so direkt nicht, das ist ein unscharfer Sammelbegriff für einige Rechtsgebiete.

Und es gibt keinen vollumfänglichen "Ideenschutz". Ich kann auch hingehen und Van Gogh oder Rembrandt oder die Mona Lisa abmalen - dann sind das meine Bilder, für die ich das Urheberrecht habe und dann darf ich die selbstverständlich ausstellen und verkaufen - das könnten mir Leonardo da Vinci und die anderen selbst dann nicht verbieten, wenn sie noch am Leben wären.

Also: Abmalen ist nicht verboten!!!

Kikis33 26.04.2010, 14:58

Künstler, die über 70 Jahr tot sind, darf man kopieren und verkaufen. Natürlich darf man nicht mit dessen Namen signieren, sondern mit seinem eigenen...Das hat leider nichts damit zu tun...

0
GrafLukas 26.04.2010, 18:09
@Kikis33

Du hast nicht verstanden, was ich meinte. Das hat nichts damit zu tun, ob der Künstler noch lebt oder nicht und wie lange er tot ist - wer selbst malt verletzt keine fremden Urheberrechte! So einfach ist das. Man darf auch Künstler kopieren, die noch leben oder weniger als 70 Jahre tot sind! Das wollte ich sagen.

0
HerrEinstein 14.05.2012, 23:05
@GrafLukas

Schau mal bitte ins Urheberrechtsgesetz! Du hast nämlich überhaupt keine Ahnung...

0
HerrEinstein 14.05.2012, 23:50

Ganz ehrlich: Deine Kommentare sind "Schwachsinn"! Außerdem frage ich mich, woher Du das denn alles so genau wissen willst?

Abmalen ist zwar eine aufwändige Methode, aber dennoch ist es eine Vervielfältigungsart. Als "Schöpfer" eines Werkes habe ich nach § 15 UrhG das alleinige Recht der Vervielfältigung, der Verbreitung und der Ausstellung. Das bedeutet, wenn Du ein Werk von mir ohne meine Erlaubnis abmalen und verbreiten würdest, und Du dies nach einer Abmahnung nicht unterlassen würdest, dann verstößt Du gegen § 106 UrhG. (Folge: Geldstrafe oder bis zu 3Jahre Gefängnis) Selbst die Abmahnung würde dich schon 100 Euro kosten!

Theoretisch könntest Du für Deinen privaten Gebrauch ein Bild "abmalen"... dann solltest du es aber wirklich 1:1 abmalen. Und zwar auch die Signatur des Künstlers! Aber genau darin besteht das Problem. Denn Leute, die so wie Du denken, setzen meistens ihre eigene Signatur unter das abgemalte Bild... tja... und schon verstößt Du gegen § 107 UrhG... (Folge: Geldstrafe oder bis zu 3Jahr Gefängnis)

In beiden Fällen ist allein der Versuch strafbar!

Und zum Thema "Geistiges Eigentum": Doch so etwas gibt es: Man kann es zum Beispiel in Form von Patenten oder Marken schützen lassen, kostet aber Geld... oder Du schreibst einen Text oder ein Buch und veröffentlichst es - und schon ist Dein geistiges Eigentum durch's Urheberrecht geschützt. Ja, richtig! Das bedeutet, dass auch meine und alle anderen Kommentare dem Urheberrecht unterliegen, und wenn sie von wem anders verwendet werden, eigentlich als Zitat gekennzeichnet werden müssen und auch der Urheber genannt werden muss!

0

würde einfach nochmals bei der dozentin anfragn ob es für sie in ordnung wäre! vllt kann ja auch ihr name in irgendeiner art und weise erwähnt werden!

Kikis33 25.04.2010, 22:36

Ja...das hatte ich meiner Mutter auch schon gesagt. Dass sie vielleicht ein Kärtchen dranhängt: "Nach der Idee von Frau XY" oder so. Aber so wie es aussieht, muss sie tatsächlich um Erlaubnis fragen...

0
noraneu 26.04.2010, 21:20
@Kikis33

dann wünsche ich deiner mutter viel erfolg! ;)

0

Es gibt geistiges Eigentum. Wenn der Schaffer eines Werkes nicht mit der veröffentlichung, dem Verkauf einverstanden sit, oder gar als Schaffer verschwiegen wird, kann er sogar Anzeige erstatten. Copyright of owner

GrafLukas 26.04.2010, 10:20

Totaler Quatsch! Wenn man keine Ahnung hat...

Malen kann jeder, wie er will. Es gibt im deutschen Recht überhaupt kein "Copyright", sondern nur das Urheberrecht, und das steht dem Schöpfer zu. Hat die Dozentin die Bilder gemalt oder die Mutter? - Eben! So einfach ist das!

0
HerrEinstein 15.05.2012, 00:03
@GrafLukas

Genau! Wenn man keine Ahnung hat: Fresse halten! Und nochmal: Luuuuuuukaaaaaas, lies Dir doch bitte, bitte, bitte mal das von Dir selbst erwähnte Urheberrecht(sgesetz) durch!!! Aber bei Dir scheitert es wahrscheinlich spätestens am Verstehen, gelle?

0

Bei Bildern, die nur abgemalt sind, hat die Dozentin recht. Wenn deine Mutter im Rahmen des

Kurses ein eigenes Bild gemalt hat, hat deine Mum das geistige Eigentum, weil sie das Bild

ja geschaffen hat (und nicht die Dozentin). Ich würde die fraglichen Bilder in der Ausstellung weglassen.

Kikis33 25.04.2010, 22:38

Aber die Dozentin hat teilweise auch Bilder aus Büchern abgemalt...wie sieht das denn da dann aus??? Kann sie die im Rahmen eines bezahlten Kurses auch einfach weitergeben???

0
Silkchen 25.04.2010, 22:49
@Kikis33

IANAL, aber in dem Rahmen geht das schon. Solcherart entstandene Bilder dürfen nicht

kommerziell verwertet, also verkauft werden. Steht oft in den Büchern hinten auch ein

Hinweis drauf. Im Rahmen des Kurses sollte das in Ordnung sein. Ich war auch schon bei

VHS-Kursen und das Unterrichtsmaterial war nicht von den Lehrern selbergemacht.

Wie gesagt, fragliche Bilder würde ich in der Ausstellung weglassen.

0
GrafLukas 26.04.2010, 10:19

Wer das Bild malt, hat es geschaffen. Es wäre sogar falsch, den Namen der "Dozentin" drunter zu schreiben, weil die das Bild ja gerade nicht gemalt hat.

Es gibt keinen Schutz von Ideen für Bilder!!! Wo kämen wir denn dahin? Das würde ja einen absurden Rechtsstreit nach dem anderen auslösen, wo die Richter prüfen müssten, welches Bild jetzt wie stark welchem anderen ähnelt! Malen darf jeder, wie er will, auch wenn es Kopien sind!

0

Wenn die Bilder so ziemlich abgemalt sind hat die Dozentin Recht - malt deine Mutter aber etwas ganz anderes nach ihren eigenen Ideen, kann diese Dame da nix dagegen machen

Ja, in diesem Fall hat die Dozentin recht.

GrafLukas 26.04.2010, 10:17

Nein! Warum sollte sie? Dann male ich morgen das Brandenburger Tor und verbiete dann allen anderen, das Brandenburger Tor zu malen, weil Bilder vom Brandenburger Tor meinem Urheberrecht unterliegen? Es gibt keinen allgemeinen "Ideenschutz" außerhalb des Sonderrechtsschutzes, und Konzepte für Bilder sind nicht schutzfähig.

0
HerrEinstein 14.05.2012, 23:58
@GrafLukas

GrafKoks, schau doch mal bitte ins Urheberrechtsgesetz! Du sitzt vorm Computer mit Internetanschluss und bist aber nicht in der Lage, dich per zwei, drei Mausklicks zu informieren...

0

quatsch, deine mutter hat sie gemalt somit kann sie veräußern wie sie möchte !

HerrEinstein 14.05.2012, 23:01

Wenn Du Dir mal das Urheberrechtsgesetz durchgelesen hättest, würdest Du nicht so einen "Quatsch" hier schreiben! ;-)

0

Da hat die Dozentin recht

GrafLukas 26.04.2010, 10:20

Nein, warum sollte sie? Sie hat das Bild der Mutter doch nicht gemalt, oder?

0

Was möchtest Du wissen?