Gibt es Geister wirklich auf dieser Erde?

23 Antworten

Gute Frage. Um die Wahrheit zu wahren, müssen wir uns zugestehen, dass wir es nicht genau wissen, meiner Meinung nach. Es gibt jedoch vieles, nach meinem Wissensstand zu urteilen, was darauf hindeutet, dass der Materialismus mit seiner Leugnung alles Übermenschlichen, was über Kinderkriegen und Arbeiten und anderes Profanes hinausgeht, bald etwas ist, was der Vergangenheit angehört. Viele Wissenschaftler beschäftigen sich mit Themen wie Wiedergeburt (Ian Stevenson), Nahtoderfahrungen (Reto Eberhard Rast, Pim van Lommel), technischer Bestätigung feinstofflicher Wesen (Gary Schwartz). Ein Blick auf moderne Quantentheorien lässt feinstoffliches Bewusstsein und andere Phänomene als sehr plausibel erscheinen. 

Etliche Erfahrungsberichte von Mystikern über alle Zeiten hindurch sprechen in wachem Geiste (natürlich nicht immer), von der Realität feinstofflicher Wesen und Welten. Warum muss Bewusstsein nur in Proteinstrukturen (Menschen, Tiere) möglich sein? Was wissen wir denn wirklich über das Universum? Erklär nur mal jemandem, der nie ein Tier gesehen oder davon gehört hat, was es für Tiere gibt und es ist wahrscheinlich, dass man Antworten bekommt wie: "Was erzählst Du da für ein Zeug, wie soll so etwas mögich sein!?"

Das buddhistische Weltbild

Ich persönlich glaube an das buddhistische Weltbild und die Kosmologie sieht hier wie folgt aus:

1. Die Höllenwelten

2. Die Tierwelt

3. Die Geisterwelt

4. Die Dämonenwelt

5. Die Menschenwelt

6. Die Götterwelten

Auch finden sich sehr häufig Berichte von geistesmächtigen Mönchen, Nonnen und Laienanhängern (männlich wie weiblich), allen voran natürlich der Buddha selbst, welche angeben, diese Existenzebenen durch persönliche Erfahrungen erkannt zu haben und auch weiterhin in Kontakt mit diesen zu stehen. Die Erinnerung an vorgeburtliche Existenzen findet sich dabei wohl nicht minder häufig, oft durch Gleichnisse veranschaulicht. Hier zur Verdeutlichung eine Textstelle die einen Bezug zu Himmel und Hölle herstellt:

„Als mein konzentriertes Herz auf solche Weise geläutert, klar, makellos, der
Unvollkommenheit ledig, gefügig, nutzbar, stetig und unerschütterlich war,
richtete ich es auf das Wissen vom Sterben und Wiedererscheinen der Wesen. Ich sah mit dem Himmlischen Auge, das geläutert und dem menschlichen 
überlegen ist, die Wesen sterben und wiedererscheinen, niedrige und 
hohe, schöne und häßliche, in Glück und Elend. Ich verstand, wie die 
Wesen ihren Handlungen gemäß weiterwandern: ,Diese geschätzten Wesen, 
die sich mit Körper, Sprache und Geist übel benommen haben, die die 
Edlen geschmäht haben, die falsche Ansichten hatten und diesen in ihren 
Taten Ausdruck verliehen, sind bei der Auflösung des Körpers, nach dem 
Tode in Umständen, die von Entbehrungen geprägt sind, wiedererschienen, 
an einem unglücklichen Bestimmungsort, in Verderbnis, ja sogar in der 
Hölle; aber jene geschätzten Wesen, die sich mit Körper, Sprache und 
Geist wohl benommen haben, die die Edlen nicht geschmäht haben, die 
richtige Ansichten hatten und diesen in ihren Taten Ausdruck verliehen, 
sind bei der Auflösung des Körpers, nach dem Tode an einem glücklichen Bestimmungsort wiedererschienen, ja sogar in der himmlischen Welt.‘ So sah ich mit dem Himmlischen Auge, das geläutert und dem menschlichen überlegen ist, die Wesen sterben und wiedererscheinen, niedrige und hohe, schöne und häßliche, in Glück und Elend, und ich verstand, wie die Wesen ihren Handlungen gemäß weiterwandern.“ (Die Lehrreden des Buddha aus dem Majjhima Nikaya, Lehrrede Nr. 100)

Hier ist auch der moralische Bezug zu erkennen. Der Buddha lehrte, dass 
diese Welten allesamt der Vergänglichkeit unterworfen sind (auch wenn 
wir hier in manchen Ebenen von Jahrmillionen, gar Jahrmilliarden der 
Existenz die Rede ist) und das kein allmächtiger Schöpfergott die Fäden 
im Universum zieht. Das die Frucht unserer Handlungen nicht zur Reife 
kommt, wannimmer die Bedingungen erfüllt sind (also z.B. eine 
Wiedergeburt im Himmel aufgrund von moralisch leichten und heilsamen 
Taten wie das Einhalten von Sittlichkeit  - nicht Töten, Stehlen etc. - 
oder auch Großzügigkeit und Geistesruhe), dass kann niemand in der Welt,
auch kein Gott, sei er auch noch so hoch und mächtig, bewirken. 

Um zusammenzufassen: Der Buddha lehrte eine Kosmologie verschiedener 
vergänglicher Existenzebenen in denen Wiedergeburt je nach der 
moralischen Qualität unserer Handlungen stattfinden kann und kennt dabei
keine absolute Macht eines Schöpfergottes. Götter oder himmlische Wesen
("devata" im Pali genannt) existieren allerdings laut der Lehre des 
Buddha so wirklich wie ein Mensch oder Blauwal, diese Ansicht halte ich für wahrscheinlich.

Liebe Grüße

Vom naturwissenschaftlichen Standpunkt aus gesehen gibt es keine Geister. Man kann dass Irrationale nicht beweisen oder festlegen.

Aber „Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde als sich unsere Schulweisheit träumen lässt“

In unseren Gehirn arbeiten Billionen von Zellen und bilden unsere Wirklichkeit ab. Aber ist diese abgebildete Wirklichkeit alles - kann es andere Realitäten auch noch geben? Unsere Wirklichkeit ist die Berechnung von Gehirnzellen, in der wir uns befinden. Und innerhalb dieser Realität haben die Naturgesetze ihren bestimmungsmässigen Platz - ohne diese Naturgesetze gäbe es uns nicht. 

Gott zum Beispiel kann man nicht beweisen, man aber auch nicht seine Nichtexistenz beweisen..

So verhält es sich auch mit Engeln, dem Bösen, Geistern, und was es sonst noch alles gibt...

LA

Nein, wurde wissenschaftlich belegt, dass diese Erscheinungen in der Regel durch Vibrationen im Auge entstehen. Diese können durch kleinste Luftzüge entstehen, daher werden solche Erscheinungen besonders in zugigen Gebäuden (Schlösser, Keller, etc) wahrgenommen. Zudem erklärt es auch, dass man bei der Sichtung einen kalten Luftzug spüren soll. Alles andere geht in den Bereich der Psyche...


Kennt sich jemand aus bezüglich einem Pakt mit Satan abschliessen und Spiritismus (aus christlich/biblischer Sicht)?

Hat hier jemand schon mal jemanden erlebt, der sich irgendwie Satan verschrieben hat und anschliessend vollkommen verstört war, und komische Dinge machte, herumschrie, sie ritzte sich, das Licht flackerte etc. - und sich nachher nicht mehr daran erinnert? Ne Kollegin von mir geht jetzt dann schier drauf daran... Hilfe!! Bitte um Gebet... Es ist dringend

Weiss jemand um Beispiele diesbezüglich, dass man irgendwie mit Dämonen zu tun hatte und sich im Nachhinein nicht mehr daran erinnern konnte? Mir kommt gerade kein Beispiel in den Sinn, es ist mir neu. (ev. aus Dr. Kurt E Kochs Sammlung an Beispielen im Seelsorgebereich an okkulten Praktiken)

...zur Frage

Einen Geist rufen?

Hey Leute, Letztens hänge ich oft bei nem Kollegen ab er ist voll okay, ist 16 hat ne kleine Schwester die ca. 6 ist und eine Mutter. Ihre Wohnung ist sehr klein. Nun haben wir letztens einen Horrorfilm geguckt (The Conjuirng 2) und dann hat seine Mutter gesagt dass es in ihrer Wohnung zum Teil auch spuckt. Sie hat mir erzählt das mein Kollege nennen wir Ihn mal Stan, auf dem Sofa TV geguckt hat als plötzlich der eine Schrank aufging. Darauf hab ich Stan gefragt ob letztens was komisches passiert ist in der Wohnung, da er nicht mitbekommen hat das seine Mutter das gesagt hat und er erzählte mir exat die gleiche Story. Ich bin eher ein Typ der alles logisch erklären will und möchte der Sache auf den Grund gehen. Ich darf jedoch nichts derartiges in ihrer Wohnung machen. Sie sagten auch das im Block schon 2 Leute gestorben sind und angeblich die kleine Schwester auch irgendwie was damit zu tun hat. (Sie vermuten ein Dämon in ihr) Die kleine verhält sich zugegeben manchmal komisch aber das ein Dämon in ihr ist glaub ich nicht. Die Mutter hat mir dann gesagt wenn ich sehen will ob es Geister etc. gibt soll ich einfach sagen er soll sich im Verlaufe des Abends erkenntlich zeigen aber so das ich es merke. (Das sollte ich einfach Laut ins nichts sagen.) Hab ich auch schon 2x gemacht aber nichts ist passiert. Kann ich es trotzdem irgendwie erreichen das ein Geist sich erkenntlich zeigt? Es würde mir reichen wenn einfach so mal meine Zimmertüre aufgeht :D Würde es auch gerne auf Kamera aufnehmen weiss aber nicht ob er sich dann extra nicht zeigt.

...zur Frage

Warum können bestimmte Menschen Geister sehen und andere wieder nicht?

Hallo ist ne ernstgemeinte Frage LG Manche glauben an Geister manche nicht (ich schon)

...zur Frage

Hattet ihr schon Geister Erlebnisse?

Wenn ja könnt ihr eure Geistererlebnisse schreiben. Ich hatte mal das Erlebnis daß ich aufgewacht bin und neben meinem Ohr ein zischen oder seufzen gehört habe. Da war aber nichts nur die Wand. Es war kurz vor um sechs am Morgen. Desweiteren war es kälter als sonst. Mein Wecker mit Thermometer zeigte nur 14 grad an. Sonst sind es so 17-19 grad. Unsere zwei Kater und der Vogel waren auch so anders. Die Katzen miauen eigentlich sonst immer weil sie Futter haben wollen und der Vogel schreit rum. Aber die Tiere waren total still. Dann hatte der Vogel angst vor dem Kater. Er ist vor ihm im Käfig weg gerannt. Sonst schaut er ihn nur an oder hackt ihn in den Fuß oder auf die Nase. Das ist jetzt schon vieleicht ein halbes Jahr her. Aber das war für mich so seltsam und gruselig das ich das immer noch genau weis.

Hattet ihr auch schon ähnliche Ergebnisse und was haltet ihr von der Geschichte?

...zur Frage

Wie kann ich mich vor übernatürlichen schützen?

Ich glaube nicht an Dämonen und Geister und das zeug, ich habe meine eigene Vorstellung bzw. Benennung und eingliederung dieser "gestalten"

Ich will keine Diskussion herbeiführen wo es um lauben oder nicht glauben geht sondern nur von den Leuten ewas wissen die evtl. Eine Ahnung haben oder idee.

Also nun zum Anfang:

Ich fing vor einiger Zeit an über sachen nachzudenken. Anfangs normale Sachen wo jeder andere auch, nur ein wenig mehr. Als ich wieder mehr zeit hatte habe ich öfter über sachen nachgedacht, woran niemand denkt. So Thema erschaffung und den kram.

Also war ich in meine krankhaften denkphase und fand die interessantesten dinge heraus (für mich). Irgendwann hatte ich einen enormen wissensstand über dinge die man erst im verlauf der zeit lernt.Ich war zb. In der schule den anderen um weiten vorraus.

Ich setzte mir die Sachen aus logischen dingen herraus, die ich wusste. Somit wusste ich früher was ein zylindermotor war bevor ich seinen amen wusste (like a freak) Na ja als wäre der kram nicht genug fing ich an übe das paranormale nachzudenken und konnte einige stellen mit der Realität verbinden. Ich schaffte es auch mit anderen dingen zu agieren. (hätten auch aliens sein können?!)

Ich hatte alles zusammengeschrieben was ich wusste und ab da fing es an...

Es verschwanden oft Sachen (ohhh gruselig) nee nicht auf die normale weiße sondern ich sah die dinge drehte mich um, und da satnden sie nun?!?

Ich fand ansätze zum grund des Lebens (natürlich nur spkulationen) jedoch blieben einige fragen offen die durch paranormalen gelöst worden wären.

Ich wachte eines morgens auf, und da lag mein buch auf dem Schreibtisch. Jemand hatte versucht es zu verbrennen. Versucht... Am ende blieb eine rune auf der Rückseite . Verwandte können es nicht sein, da sie nicht von der exestenz dieses Buches wissen.

Ich ließ mir unauffällig einen tatoowieren die zwar logischerweise nix brachten aber gut aussahen.

Kennt jemand ein mittel um paranormales auf Distanz zu haben oder es sichtbar zu machen?

...zur Frage

Was kann man gegen Geister sehen machen?

Hallo :) Meine Tante (und ich) können seit ein paar Monaten Geister sehen und meine tante geht daran total kaputt. Ich wollte fragen ob man da was machen kann damit sie sie nicht mehr sehen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?