Gibt es für Mord richtige Gründe?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt Gründe. Das kann von "Den finde ich blöd" bis zum richtigen Hass reichen. Es gibt auch unemotionale Gründe, zum Beispiel Macht oder Geld. Dann gibt es noch Rachegelüste oder gefühlte Hilflosigkeit.

Was verstehst du unter einem "richtigen" Grund? Oder fangen wir so an: Was ist ein falscher Grund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es für Mord richtige Gründe?

"Mord" wird in Deutschland gemäß § 211 Strafgesetzbuch (Absatz 2) so definiert:

Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet.

Daher gibt es für mich keinen "richtigen Grund" für einen Mord.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Notwehr, aber sonst fällt mir nichts ein, ich bin ein sehr friedlicher Mensch und würde niemals jemanden etwas antun außer ich muss mich oder meinen Zwillingsbruder verteidigen, dann würde ich wohl tun was nötig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mMn ist es gerechtfertigt jemande zu töten der jemanden unschuldigen töten will, allerdings nur wenn zu 100% feststeht, dass er dies tun wird. so wäre es aus heutiger sicht für mich legitim gewesen hitler zu töten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dontknow0815 08.06.2016, 22:08

Wenn es so währe hätten es ja schon einige vor dir getan(;

0
robtown 09.06.2016, 01:47

Du kannst doch gar nicht zu 100% wissen was in der Zukunft passieren wird. Außer vielleicht, dass du ganz sicher irgendwann stirbst.

0

Nein, für Mord gibt es keinen Grund, bestenfalls einen sog. "niederen Beweggrund". Mörder sind grundsätzlich gestörte Persönlichkeiten, deren Gestörtheit sich in Geld- oder Machtgier, gestörter Eitelkeit, angeblichen Weltrettertum oder anderem krankhaften Einbildungen äußert. Eine Tötung in Notwehr ist kein Mord. Eine Tötung auf Befehl schon. Es reicht auch aus, das Zutodekommen billigend in Kauf zu nehmen. Z.B. wenn jemand einen anderen unvermittelt mit einer Baseballkeule o.ä. angreift. Denn dabei nimmt der Angreifer billigend in Kauf, dass der Angegriffene durch einen solchen Angriff zu Tode kommen kann, selbst wenn der Angreifer (angeblich) nicht aus Tötungsabsicht angegriffen hat. So ein Fall wird demnächst in Hamburg verhandelt (s. QR-Code in meinem Profilbild).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Selbstverteidigung. Aber da reicht auch im Normalfall wenn man ihn weh tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherlich. Etliche gute Gründe. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Kommt drauf an was du als richtige Gründe definierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?