Gibt es für Fische im Aquarium einen Anreiz zur Paarung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo... also ich hatte viele Jahre ein Großes 250L Becken..unter anderem mit Guppys, Blackmollys, Platys, verschiedene Arten Welse, Schwertträger und noch ein paar andere Arten.Mit dem Nachwuchs hab ich nie Probleme gehabt, im Gegenteil.Besonders die Guppys und Welse haben sich sehr schnell vermehrt.Vielleicht sind die Temperaturen nicht optimal..oder es fehlen einfach ein paar Pflanzen,Steine und Wurzeln, wo sie ihren Nachwuchs verstecken können

Evtl. hast du schon Nachwuchs gehabt, aber die Jungfische dienten den anderen als Nahrung? Wie dem auch sei,wenn die Temperatur und die Wasserwerte stimmen ist es bei diesen Fischen nur eine Frage der Zeit,bis sie Nachwuchs bekommen.Aber wie bereits am Anfang geschrieben kann es auch an einer Überbesetzung liegen.

Die Frage beinhaltet mehrere Fragen. Fische sind Lebewesen, die bei optimalen Bedingungen sicher die gleichen Paarungssuchenden sind, wie Menschen im Frühling oder im Urlaub. Wenn Faktoren hinzu kommen, wie, das sie vielleicht Sorge um den Nachwuchs haben ( Fische denken aber nicht wie wir ), auch das die kleinen Fische oder deren Eier schon von Anderen aufgefressen werden, wird die Geschichte problematisch. Solltest Du aber anfangen wollen, die Fische zu vermehren dann auch zum Verkauf, solltest Du Züchter fragen, die sich vielleicht auch hier melden und um deren Rat bitten. Meist hat man mit Antennenwelsen unverhofften Nachwuchs, das aber dann in derartigen Massen, das man dann Sorge hat, die zu verschenken!!

Ich halte das so wie vielleicht auch sehr viele Aquarianer, wenn Nachwuchs da ist, ist es ok, wenn nicht kann ich das nicht oder nur sehr wenig in einem Gesellschaftsbecken beeinflussen. Dann muß ich in Einzelhaltung der Sorten gehen..

Aber weiter viel Glück dabei!!

Stimmt die Wasserqualität? Ist Dein Becken groß genug für die Fische? Hast Du ausreichend Pflanzen und andere Rückzugmöglichkeiten? Hast Du wirklich Männchen und Weibchen?

Also habe von Fischzucht keine grosse Ahnung.

Züchte aber Reptilien und Hunde (letzteres ist natürlich keine große Herausforderung).

Aber ich denke bei Fischen, wie bei den meisten Tieren, ist dafür zu sorgen dass sie unter optimalen Bedingungen aufwachsen und leben.

Gerade bei meinen Reptilien muss ich mich immer wieder darauf besinnen, Bedingungen zu schaffen, die dem ursprünglichen Lebensraum entsprechen.

Allerdings darf ich auch nie außer Acht lassen, wie die Haltungsbedingungen bei den Vorbesitzern, der oft sehr alten Tiere, waren.

Eine artenspezifische Ernährung, die korrekte Wassertemperatur, optimale Wasserwerte und die "Lieblingsströmung" der jeweiligen Fischart wäre von Vorteil.

Das Licht spielt übrigens auch eine Rolle.

Du brauchst: Gute Wasserwerte, Männchen und Weibchen,Eine gute Strömung, rückzugsmöglichkeiten,gute Wassertemperatur.

Was möchtest Du wissen?