Gibt es für das Behringer DJX900USB Mischpult Software die man mit einem Computer benutzen kann?

3 Antworten

Nein, die gibt es nicht. Die Gegenfrage muss auch lauten: Was soll die Software denn können?

Beim DJX 900 USB besteht lediglich die Möglichkeit einen Stereokanal von einem PC direkt über das Mischpult auszugeben. Damit verfügt der Mixer aber noch lange nicht über die Fähigkeit die Audiosignale einer vollständigen DJ-Software auszugeben oder gar mit dieser zu kommunizieren. Er ist nämlich auch nicht MIDI-fähig.

Ergo: Der DJX 900 USB erweckt bei Laien den Eindruck, als könnten sie damit z.B. ein Pioneer DJM 900 NXS ersetzen, was aber faktisch nicht stimmt. Somit gibt es auch keine Software, die mit dem Mixer zusammen arbeitet, da er nur als 2-Kanal-Soundkarte fungieren kann. Für´s Auflegen nutzt einem das praktisch gar nichts.

Zum Vergleich: Ein DJM 900 NXS verfügt über 5 Stereokanäle im Interface, 4 für die Linechannel und 1 für´s Vorhören.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Nein, die gibt es nicht. Die Gegenfrage muss auch lauten: Was soll die Software denn können?

Beim DJX 900 USB besteht lediglich die Möglichkeit einen Stereokanal von einem PC direkt über das Mischpult auszugeben. Damit verfügt der Mixer aber noch lange nicht über die Fähigkeit die Audiosignale einer vollständigen DJ-Software auszugeben oder gar mit dieser zu kommunizieren. Er ist nämlich auch nicht MIDI-fähig.

Ergo: Der DJX 900 USB erweckt bei Laien den Eindruck, als könnten sie damit z.B. ein Pioneer DJM 900 NXS ersetzen, was aber faktisch nicht stimmt. Somit gibt es auch keine Software, die mit dem Mixer zusammen arbeitet, da er nur als 2-Kanal-Soundkarte fungieren kann. Für´s Auflegen nutzt einem das praktisch gar nichts.

Zum Vergleich: Ein DJM 900 NXS verfügt über 5 Sterokanäle im Interface, 4 für die Linechannel und 1 für´s Vorhören.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke aber die anderen Mischpults kosten einen Haufen Geld oder?

0
@McDonaldsKunde

Ja. Keine Arme = keine Kekse.

Alternativ kann man ein externes Interface, z.B. ein Audio 10 von Native Instruments mit einem günstigen analogen Mischpult nutzen. Der Aufwand das Setup zu verkabeln ist zwar höher, dafür sind solche Interfaces oft gebraucht günstig zu bekommen.

1

Was möchtest Du wissen?