Gibt es extra Ausbildungen bei der Luftwaffe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, normalerweise nicht ohne Antrag auf Wechsel der Teilstreitkraft. Und die Grundausbildung heißt so, weil sie für alle Soldaten gilt, für Fallschirmjäger genauso wie für Generalstabsoffiziere in NATO-Verwendungen oder U-Boot-Fahrer. 

Aber das sollte doch jedem Bewerber klar sein. Da die Wehr"pflicht" ausgesetzt wurde, kann der mündige Staatsbürger doch frei entscheiden, ob und für welche Verwendung er sich bewirbt. 

Und ja, natürlich gibt es Extra-Ausbildungen bei der Luftwaffe. Darunter fällt schon mal alles, was nicht Null-Acht-Fünfzehn ist: Radarflugmelder, Flugzeugmechaniker, dann der Traum jedes "harten" GF-Jünglings: Pilot eines Kampfjets, oder, etwas einfacher, Koch in der Bw-Kantine. 

Ich verstehe Deine Frage nicht. Du musst doch irgendeine Vorstellung von dem haben, was Du machen möchtest - oder reicht der Grundwehrdienst aus? 

Ich werde ab nächsten Jahr eine Grundausbildung bei der Luftwaffe machen

Die Grundausbildung ist Teil des Militärdienstes und muss von jedem Rekruten zu Beginn absolviert werden.

Wenn du eine andere Ausbildung, z.B. beim Heer zum Fallschirmjäger machen möchtest, musst du wohl einen Laufbahnwechsel beantragen.

Du machst die Ausbildung die für deinen Dienstposten notwendig sind. Als Fluggerätemechaniker ist Fallschirmspringen eher nicht notwendig, als Besatzung eines Luftfahrzeuges kann es durchaus sein.

Was möchtest Du wissen?