gibt es etwas schöneres als Tod zu sein und seine Ruhe zu haben?

18 Antworten

Alles okay?

Das Problem was du meinst kenn ich zwar in einer gewissen Weisen aber wenn ich mal eine Down Phase hab denke ich auch an die schönen und lebenswerten dingen wie dein Mitmenschen (vorallem die) und ausser dem ist ein Selbstmord totaler egoismus das es nur deinen Freunden und deiner Familie wehtuhen würde.

Schön wär's, ewig Ruhe zu haben.

Da es der Mensch aber nicht leicht haben soll (stimmt doch ?), wird er wohl mehrere Male ein armseliges Menschenleben durchmachen müssen.

Sofern Du Dir dann noch darüber im Klaren bist, dass Du tot bist.

Ich fürchte aber, dass Du weder vom Tod noch von der Ruhe etwas mitkriegst.

ein sehr guter bekannter hat sich vor einigen stunden erhängt...

ich bin gerade dabei meine gedanken zu ordnen und meine Ruhe zu finden, aber es klappt einfach icht. Ja der Tod ist eine normale Sache, aber nicht so.. der Mann war depressiv das war bekannt, aber das es so weit gehen würde.. ich weiß nicht was ich tun kann um ins normale leben wieder einzusteigen.. mir gehts so mies

...zur Frage

Gibt es etwas Schöneres als drauf zu sein und Musik zu hören?

...zur Frage

Wie lange muss Kühlschrank nach Transport stehen

Habe um kurz nach zwei einen neuen Kühlschrank geliefert bekommen. Wie lange muss ich den jetzt stehen lassen, um ihn einschalten zu dürfen. Ist eine Kühl-Gefrier-Kombi von Liebherr

...zur Frage

Schöneres Fell?

Hey, wie bekommt ein Hund schöneres fell? Vielen Dank im Voraus Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Leichnam zerfällt im sarg?

Hallo! 

Wieso verwest der Leichnam im Sarg unter der Erde zum Skelett? Kann man irgendwie sowas dazubuchen, dass man luftdicht verpackt wird, dass einem die Insekten nicht fressen? Oder kann man das irgendwie anders stoppen ausser Mumifizierung?

Mein Opa ist vor einem halben Jahr gestorben, kann man davon ausgehen, dass er noch aussieht wie früher? (Halbes Jahr im holzsarg unter der Erde). 

Liebe Grüße.

...zur Frage

Das Leben ist ein Geschenk - der Tod auch?

In welchen Fällen kann/ soll/ darf/ muss man den Tod als Geschenk ansehen? Gibt es "Fälle" oder gilt es für jeden, immer?

Ist die Lebensqualität durch Krankheit eingeschränkt oder erloschen, so wünscht man für sich oder für andere den Tod...eben aus diesem Grund. Wäre es das gleiche, wäre man nicht schwerkrank, sondern vielleicht nur alt?

Warum haben manche Menschen solche Angst vor dem Tod, wenn er doch zum Leben dazugehört? Reines Unwissen kann doch nicht die Antwort darauf sein...oder?

Warum bezeichnen manche Menschen Tränen für einen Verstorbenen als Egoismus? Egoismus aufgrund des Verlustes oder das Nichtgönnen der ewigen Ruhe?

Danke für ernste Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?