Gibt es etwas, um eine verglaste Kupplung wieder griffig zu machen, ohne sie ausbauen zu müssen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die hat es hinter sich und muss raus wen man damit weiter rumspielt  ist dann alles hin selbst die teuer Schwungscheibe hin sie glüht dann aus wen es nicht schon ist bei eine harten Behandlung nimm ihr den Lappen weg oder sie darf nur noch Automatik fahren wer so was macht sollte nie die Prüfung bestehen . 

Für ganz kurze Strecken kann viel  klebriger Saft helfen dann greift sie noch kurz , aber sollte sie verbrannt sein sind so wie so alle Teile zu erneuern ,da werden selbst die Dichtungen Schaden genommen haben die Motor und Getriebe Öl-dicht halten  also müssen dann beide doch auch raus . 

Ein schön teuer Spass für das Töchterlein  500-700 Euro ohne das Auto zu kennen . Wer weiß was mit dem Getriebe ist wen die Kupplung schon so hin ist 

Ja, ich habe vorhin die Teile Bestellt. 320€ + etwa 100€ um einen Tag Hebebühne zu mieten und die Arbeit!:( Von meiner Tochter ist nichts zu holen, die geht noch zur Schule.

0
@Rockuser

Na dann viel Spass beim Schrauben , sie soll nach der Schule helfen damit sie sieht was sie da gemacht hat und saubermachen was dreckig ist . Sie kann da noch so viel meckern und weinen  schreien Sie soll da mithelfen und wen sie nur das Werkzeug putz und sich ihren Schrott ansehen . Sonst geht nächste mal wieder in die Hose . 

0
@fuji415

Naja, die Volle Schuld kann ich ihr nicht geben. Das Auto hat schon 150.000km runter. Nächste Woche mal sehen, erst mal müssen die Teile her.

0

Kupplungsbeläge verglasen nicht, sie verbrennen. Wenn die Kupplung nichtmehr greift (Beläge abgenutzt) und Nachstellen nicht möglich ist (hydraulische Betätigung) muß der Belag gewechselt werden.


am besten bau selber eine neue ein. zumindest um das ausbauen wirst du nicht drum herumkommen. selbst dann, wenn du "bloss" schleifen willst.

der kontext des verlinkten threads könnte hilfreich sein, da dort im dialog über unterschiedliche möglichkeiten nachgedacht wird.

http://www.offroadforen.de/index.php/Thread/106233-Verglaste-Kupplungslamellen/

Das ging über Motorradkupplungen wer lesen kann versteht es da stand nichts von Autos . Reibscheiben Beläge Federn sind nicht im Auto 

0

Audi R8 Getriebe hinüber, 5 Monate nach Gebrauchtkauf

Ich habe mir im Juli einen kleinen Traum erfüllt und in Süddeutschland einen Audi R8 gekauft. Gebraucht und bei 68.000km (jetzt 76.000).

Ich hatte schon in den ersten Wochen nach dem Kauf einige Probleme mit dem 2ten Gang des R8's (schwer reinzukriegen, würde manchmal kratzgeräusche hören obwohl Kupplung komplett unten war). Ich dachte mir, das läge daran, dass ich mir noch nicht am Auto gewöhnt bin und sich das mit der Zeit legen würde.

Nach einiger Weile traten auch Probleme mit dem einlegen des dritten Ganges (vom 2. Gang) ein (kein schnelles schalten möglich. Kann nur geschmeidig in den 3. schalten wenn ich kurz im Leerlauf bin).

Habe das Auto hier zu Audi gebracht. Die meinten, erstmal Getriebeöl wechseln und dann schauen. Das Problem besteht immer noch, und jetzt schlagen die mir vor, das Getriebe komplett zu ändern weil die anscheinend keine Getriebe flicken.

Wir warten noch auf Antwort von Audi bezgl. Kulanz da das Auto ja immer bei Audi instand gehaltet wurde und es ja eigtl. immer nur im Strassenverkehr unterwegs war.

Da ja immer noch die Gewährleistung greift und wir innerhalb der ersten 6 Monaten nach Kaufdatum liegen, würde es mich interessieren wie das ganze ausschaut, sollte sich Audi weigern Kulant zu sein. Was auch noch ausschlaggebend sein könnte ist, dass ich das Auto in Estland registriert habe (ich bin hier wohnhaft). Aber das sollte sofern ich mich informiert habe bei der Gewährleistung doch nichts ändern, da es sich um einen Händler-> Privatkauf handelte?

...zur Frage

Generic Trigger lässt sich nicht ordentlich schalten!

hallo ich habe eine Generic Trigger mit Minarelli AM6 Motor und konnte nicht mehr richtig runter schalten. Zum Schluss auch nicht mehr richtig hoch schalten. nun hab ich die Kupplung mal erneuert und jetzt kann ich zwar wieder hochschalten, aber nicht immer. Wenn ich zum Beispiel bisschen mehr Gas gebe und z.b im 3ten Gang bin und dann bei erhöhter Geschwindigkeit schalte geht das auch nicht.

Runter schalten ist wie vorher. Was mir aufgefallen ist das der Schalthebel recht locker ist also die Welle wo der drauf sitzt, finde dass es vorher nicht so locker war.

kann das sein das im Getriebe also die Schaltklauen oder die Schaltwalze nicht mehr richtig sitzen oder irgendwas abgebrochen oder vielleicht die Feder vom Schaltgestänge kaputt gegangen ist so das der nicht mehr richtig greift??

hatte kein lust da jetzt noch den Motor zu teilen.

oder ist das vielleicht nur einstellungssache von der kupplung. Aber die ist neu und kann ja auch in 1gang schalten.

wäre nett wenn einer was weiß dadrüber oder schon mal selbst ein Problem damit hatte.

ist egal ob Generic oder Aprilia rs50.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?