Gibt es Erfahrungswerte, ob Mathe an der Uni anspruchsvoller/schwerer ist, als Schulmathe in der Oberstufe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

in der Schule "schnuppert" man in die unterschiedlichsten mathematischen Bereiche hinein, im Studium konzentriert sich "Mathe" auf die berufsrelevanten Themen. Diese speziellen werden natürlich viel gründlicher behandelt - aber die für den angestrebten Beruf "ungebräuchlichen" kommen dafür gar nicht erst dran.

Von daher ist "leichter oder schwerer" von Fall zu Fall unterschiedlich - "Mathe" kommt in einigen Studiengängen vor - wenn du ausgerechnet mit diesen Spielarten der Mathematik größte Schwierigkeiten hast, dann wird es eine schwierigere Hürde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
19.06.2016, 08:17

Mathe liegt mir super. Ich habe wirklich nur gute Noten gehabt. Mit Ausnahme von der Oberstufe. Deswegen kann ich von mir sagen, dass Mathe für mich in der Oberstufe bedeutend schwerer ist als Mathe beim Studium.

0

Das hängt vom Fach ab. In einem Ingenieurstudiengang ist es gegenüber einem Matheleistungskurs noch einmal eine Liga höher ( viel schneller, für jedes Thema zB. nur eine Beispielaufgabe). Wir haben als Ingenieurstudenten uns in der Pause in eine Mathe für BWLer Vorlesung gesetzt und hier war das Niveau nicht höher als beim Mathe LK.
Es hängt also vom Fach ab - logisch. Als Lehrer für Primarstufe benötigst du ganz andere Kenntnisse in Mathe als ein Physiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
19.06.2016, 08:14

...aber dass dann Mathe im Studium bedeutend leichter wird als in der Oberstufe, hat mich echt überrascht. Ich muss aber sagen, die Oberstufe ist generell zu schwer gewesen. Wenn ich alleine an Latein denke. Mit ach und krach einen Punkt bekommen. Und das, obwohl ich mich sehr bemüht habe.

0

Das ist halt ein höheres Niveau, vom Prinzip her ist das natürlich schwieriger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
19.06.2016, 08:01

Das wurde mir beim Studium der Wirtschaftswissenschaft von Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern auch prognostiziert. Genau das Gegenteil war für mich der Fall gewesen.

0
Kommentar von grubenschmalz
19.06.2016, 08:18

Wenn du studiert hast, solltest du über die Aussagekraft von Anekdoten Bescheid wissen.

0

Ja das Niveau ist eindeutig höher und in den Vorlesungen werden die einzelnen Themen sehr schnell rubtergetattert. Zb Abstand Punkt-Gerade in 10min, wofür man in der Schule mehrere Schulstunden investiert hat.

Ich hatte nur Mathe Grundkurs, aber solange du Spass hast und ehrgeizig bist, schaffst man das auch ohne LK. Für mich ist Mathematik mein Lieblingsfach dort :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
19.06.2016, 17:31

Mir liegt nicht nur Mathe sehr gut, es ist einfach mein Ding und ich habe generell sehr gute Noten gehabt (liegt um einer-Bereich), egal ob in der Uni, in der Realschule. War sogar der allerbeste im Mathematikwettbewerb von der Real- und Hauptschule. Mathe ist einfach mein Ding. Mit einer einzigen AUSNAHME: die Oberstufe. Da stand ich auf einer schlechten vier (4-5 Punkte). Und das, obwohl ich mich sehr bemüht habe. Obwohl ich sagen muss, dass die Oberstufe generell zu schwer war. Deswegen war ich sehr verwundert darüber, dass im Gegensatz zu allen Menschen, die sich dazu geäußert haben, das Studium wirklich ein Katzensprung war. Ich will nicht sagen, dass das Studium leicht war, aber wenn ich das Studium mit der Oberstufe vergleiche, war das Studium wirklich einfach. Und das, obwohl das Studium höher angesehen wird als die Oberstufe.

0

Ein "echtes" Mathestudium ist mit Schulmathematik der Oberstufe (auch Lk) kaum zu vergleichen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
19.06.2016, 17:25

Das hat man mir damals, nach dem BWL-Studium auch gesagt: Mathe im BWL-Studium ist nicht mit Mathe aus der Oberstufe zu vergleichen. Ich empfand, dass Mathe beim Studium bedeutded einfacher war als Mathe in der Oberstufe.

0

Was möchtest Du wissen?