Gibt es Erdgastanks für Häuser zur separaten Energieversorgung?

2 Antworten

Ich habe 2002 ein Haus gekauft, das einen solchen Gastank auf dem Grundstück hatte und nicht mehr benutzt wurde. Bei der Entsorgung habe ich erfahren, dass so ein Tank im Betrieb regelmäßig geprüft werden muss und nach relativ kurzer Zeit des Nichtgebrauchs keine neue Betriebsgenehmigung mehr bekommt. Er muss dann von einer Spezialfirma restentleert und verschrottet werden. Es ist im allgemeinen nicht möglich, die nicht gerade billige Investition nach einer Umstellung noch wirtschaftlich zu verwerten.

Soweit ich weiß gibts die; unter Heizung oder Heizungs"bauern" solltest Du da infos finden. Zur not frag einen vorort.

Im Keller haben wir einen Gasanschluss. An wen wende ich mich, um Erdgas in die Küche zu bekommen?

An den Energieversorger? An irgendeinen Installateur? Mit welchen Kosten muss ich rechnen? Übrigens ist es eine Eigentumswohnung im 1. Stock.

...zur Frage

Strom/Erdgas Verträge übertragbar?

Hallo.

Sind diese Verträge http://www.n-ergie.de/N-ERGIE/erdgasprivaktundensmart.html sowie n-ergie.de/N-ERGIE/stromprivatkundensmart.html an einen Nachmieter übertragbar?

Denn die Laufzeit beträgt je ein Jahr. Und es bleibt nur max. ein Monat bis Auszug..

...zur Frage

Welche politischen Probleme gibt es?

Die größten Erdöl und Erdgas Reserven befinden sich ja in Mittleren Osten, in der ehemaligen Sowjetunion und in China. Ich soll nächste Stunde einen Kurzvortrag darüber halten.. Und ein Punkt sind die politischen Probleme, die sich daraus ergeben sollen. Kann mir dabei vielleicht jemand behilflich sein?

...zur Frage

Wie wird aus Erdgas Helium gewonnen?

Wie wird aus Erdgas Helium gewonnen? Ich hab nichts gefunden was mich weiter bringt.

...zur Frage

Flöhe o. ä. - Hartnäckig gegen Shampoo, was sonst noch tun?

Hallo zusammen. Seit wir vor ein paar Tagen bei unserem Hund/ anschließend auch bei der Katze kleine Krümel im Fell gefunden haben, herrscht hier unruhe im Haus. Wir haben die Krümel dann auf weißen Papier mit Wasser besprüht - und sie da, es war Flohkot. Natürlich haben wir beide sofort 2Tage später (war leider WE) mit Flohshampoo gewaschen. Nun hab ich aber, 4 Tage nach der Waschaktion, wieder was gefunden, bei der Katze wesentlich mehr als sonst. Außer den Kot gibt es allerdings keine anderen Anzeichen für die Viecher, die beiden kratzen sich nicht übertrieben und ha ben auch keine Bisswunden. Per Wikipedia hab ich dann herausgefunden das es sich um einen Katzenfloh handeln könnte, dabei ist mir folgender Satz ins Auge gefallen: "Bringt man ihn (gemeint ist der Kot) auf ein angefeuchtetes Stück Papier, so färbt er sich rötlich-bräunlich, was ein wichtiger Nachweis für einen geringgradigen Befall ist, da insbesondere Katzen sehr effektiv in der Flohbeseitigung sind, so dass man unter Umständen keine adulten Flöhe auf dem Wirt findet" Heißt das jetzt, das die Katze die alleine loswird und das meine Tiere nicht so stark befallen sind? Und was soll ich jetzt am besten tun, ich möchte meiner Katze nicht noch ein Bad zumuten. Oder kann es sein, das es vllt gar keine Flöhe sind, sondern es andere kleine Parasiten gibt, die auch so rötliche Hinterlassenschaften von sich geben?

Das ist erstmal jede Menge Text für die kleinen Fragen, ich hoffe ich bekommen ein paar Hilfreiche Antworten und keine dummen Kommentare :)

...zur Frage

Neue Backautomaten bei Aldi Süd

Kann jemand von euch kurz beschreiben, wie diese neu aufgestellten Backautomaten funktionieren? Habe im web nur Abschnitte aus der Lebensmittel-Zeitung gefunden, in denen steht, dass der Backvorgang in einem separaten Raum stattfindet und dass der Automat 2x täglich befüllt werden muss.

Frage mich aus technischem Interesse, was dahinter steckt. Handelt es sich um rohen Teig (eher unvorstellbar) oder tiefgefrorene Teiglinge, die aufgebacken werden? Und wie klappt das Ganze, z. B. dass die Ware nicht zu früh an- oder auftaut, falls wenig Bedarf herrscht, oder dass es reibungslos (mit kurzer Wartezeit) klappt, wenn großer Andrang ist etc.?

Über eine Erläuterung würde ich mich wirklich freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?