Gibt es einen Zwischenweg?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gut möglich, dass du Magersüchtig geworden bist. Wenn dem so ist solltest du auf jeden Fall Hilfe aufsuchen. Ich kann dir zu dem ganzen ehrlich gesagt nur sagen, dass das etwas der falsche Ansatz war, denn du gewählt hast. Wenn du Sport treibst und abnehmen willst, dann ist nichts bis kaum was essen kontraproduktiv. Es ist wichtig darauf zu achten was du isst und in welchen Maßen. Wenn man es richtig ernst meint kann man sich vielleicht auch noch an seinem Stoffwechsel orientieren. Also du solltest erst mal Hilfe auf suchen und wenn du danach weiter Sport machen möchtest und einen gesunden Körper, solltest du dich etwas besser informieren was gut für dich ist und was nicht.

Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit dem Hausarzt darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Zwischenweg, den du suchst, nennt sich Therapie. Denn solang du Angst hast, dich normal zu ernähren, bleibst du in der Essstörung, in der du jetzt bist. Und es gibt nichts zwischen "essgestört" und "gesund".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ganz offensichtlich in die Magersucht gerutscht. Du brauchst Hilfe, da allein wieder herauszukommen ist so gut wie unmöglich. Ich empfehle dir folgende Seite, dort steht auch, wie und wo du dir Hilfe suchen kannst: http://www.bzga-essstoerungen.de/index.php?id=betroffene

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich echt nicht gut an.
Auch wenn Du es nicht gerne hören willst, Du brauchst wohl tatsächlich Hilfe. So wie Du es angehst klappt das definitiv dauerhaft nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?