Gibt es einen Zuschuss zum Ausbildungsgehalt?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 3 ABSTIMMUNGEN

Ja gibt es 66%
Nein gibt es nicht 33%

10 Antworten

Einen Zuschuss aus öffentlichen Mitteln zum Auszubildendenentgelt gibt es nicht.

Unter gewissen Voraussetzungen - zu geringes Einkommen der Eltern / Auszubildender (U 18 ?) kann wegen Entfernung zum Ausbildungsort nicht im elterlichen Haushalt leben etc. kann BAB beantragt werden.

Als Versicherungskaufmann würdest Du soviel bekommen,das Du schon sehr weit vom Ausbildungsort wohnen müsstest um im 1.Lehrjahr anteilige Ausbildungsbeihilfe beantragen zu können.

Ansonsten kann diese dir zustehen.Lege eine Verdienstbescheinigung Deiner Eltern,bzw.des Verdieners vor ,und beantrage Lehrlingsbeihilfe.Wenn Deine Eltern zuviel verdienen,bekommen die ein Schreiben,das Sie Dich unterstützen müssen.gerade wenn Du hohe Kosten für Berufskleidung hast( Anzug / Kostüm vorgeschrieben? ) ,hohe Fahrtaufwendungen hast,bekommst Du aber dann Lehrlingsbeihilfe,wenn die Vergütung nicht hoch genug ist.Lehrlingsbeihilfe ist kein Bafög,und muss nicht zurück gezahlt werden,auch nicht anteilig! Allerdings ist die Regelung im Baföggesetz geregelt.Das wissen viele nicht.

lehrling2000 28.06.2017, 10:23

Vielen Dank! Deine Antwort hat mir sehr geholfen! Wo kann ich Lehrlingsbeihilfe den beantragen?

1
Rutscherlebnis 28.06.2017, 10:25
@lehrling2000

Wende Dich bitte an die Stelle,wo die Berufsberatung angesiedelt ist.Das dürfte in den meisten Fällen in der Arbeitsagentur sein.Es ist möglich das in Deinem Ort das anders geregelt ist,oder der Antrag nicht in deiner Agentur gestellt werden kann.Das wird Dir aber gesagt,wenn Du gezielt fragst.

0

Grundsätzlich kannst du das schon beantragen, aber ob es genehmigt wird, kommt natürlich darauf an wie viel du genau verdienst. Nur weil es dir "zu wenig" vorkommt, heißt es nicht, dass du deshalb berechtigt bist. Außerdem kommt es auch auf dein weiteres Umfeld an: Kannst du noch daheim wohnen? Wie weit ist dein Arbeitsweg? etc. 

Was bekommst du? Ich hatte das 4 fache weniger. Im ersten Lehrjahr 198 Euro, im zweiten 215Euro und im dritten 248 Euro. Beruf: Kauffrau im Einzelhandel

Ausbildungsbeihilfe beantragen? Wieso wundern sich deine Lehrer dass du wenig verdienst? Das ist doch rechtlich festgelegt. Müssten die anderen in deiner Klasse nicht in etwas das gleiche verdienen?

Gandalf89 28.06.2017, 09:53

Solange kein Tarifvertrag vorhanden ist, ist da gar nix festgelegt

0
lehrling2000 28.06.2017, 10:25

Jeder aus meiner Klasse verdient 250-400€ mehr..

0
Ja gibt es
herzilein35 28.06.2017, 11:24

Bafög bekommt man nur bei schulischen Ausbildungen und BaB( Berufausbildungsbeihilfe) nur wenn die Eltern nicht viel verdienen und man alleine wohnt.

0
herzilein35 28.06.2017, 11:27

Bafög gibt es nur bei schulischen Ausbildung. BaB nur wenn die Eltern nicht viel verdienen und man alleine lebt. Ich wohnte bei Eltern, bekam 198 Euro Ausbildungsvergutung und BaB Ablehnung.

0

Wieviel verdienst Du denn...? Was für eine Ausbildung machst Du?

lehrling2000 28.06.2017, 10:28

ich mach eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement

0

wenn du nicht daheim wohnen kannst, könntest du bafög beantragen

herzilein35 28.06.2017, 11:28

Bafög gibt es nur bei schulischen Ausbildungen

0
Nein gibt es nicht

Nein aber zumindest gibt es in Österreich einen Kollektivvertrag und der sagt wie viel du verdienen musst

Was möchtest Du wissen?