Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Beitragserhöhungen der privaten Krankenversicherungen und der EU Bankenrettungspakete?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja. So einfach nein zu sagen, halte ich für übereilt. Dass die Niedrigzinspolitik der EZB auch und gerade dafür da ist, dass sich die Banken günstig Geld leihen können, was sie wiederrum an die Staaten der EU (teurer) weiter verleihen, ist ja so ziemlich jedem klar, der auch nur ein Wenig Ahnung hat.

Auch die Bankenrettungspakete sind so aufgebaut. Das Geld, welches der/die Staat(en) zur Rettung der Banken eingesetzt haben, wurde über Kredite bei eben diesen Banken finanziert (eine sehr perverse Sache, wenn man mal drüber nachdenkt).

Die Niedrigzinspolitik hilft also in erster Linie einem.........den Banken.

Und dass niedrige Zinsen für die Milliardenrücklagen der PKVn pures Gift ist, ist nun auch kein Geheimnis. Das als Einnahme fest eingeplante und nun fehlende Geld muss durch Beitragserhöhungen abgefangen werden. Andere Alternativen gibt es da nicht.

Ein direkter Zusammenhang besteht zwar nicht, aber ein Indirekter sehr wohl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dickie59
02.03.2016, 11:02

Die Beitragserhöhungen ergeben sich ursächlich aus der falschen Tarifpolitik und Mitbewerberkampf um den Privatversicherten.

Billig, billig, billig.

Die Rückstellungen wirken sich auf den Beitrag ab Zuteilung aus.

Deshalb werden die Rückstellungen nach und nach weniger bezinst. Mitteilung des Versicherers in öffentlichen Geschäfstberichten.

Wenn man den direkten Zusammenhang nicht belegen kann, sollte man es belegen können ;- Dickie59

0

Hallo,

NEIN.

Die GKV ist ein Selbstverwaltungsorgan und unterliegt nicht dem EU Recht.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dickie59
01.03.2016, 11:31

Sorry, ich konnte die Antwort nicht mehr ändern, das Netz war weg:

Hallo,

NEIN.

Stelle dir das so vor:

dein Tarif ist ein Topf, darin kamen mal viele Versicherte rein. Dann kam ein Deckel drauf. keine neuen Versicherten kamen mehr rein.

Aber einige oder viele verließen aus unterschiedlichen Gründen den Topf. Die darin Verbliebenen erzeugen nun Kosten, diese  von Ihren Beiträgen nicht mehr gedeckelt werden. Der Versicherer erhöht deshalb die Beiträge .

Die GKV vermindert Leistungen und erhöht die Beiträge und erhöht auch ständig die Beitragsbemessungsgrenze.

Das ist eine andere Form der Beitragserhöhung, die noch viel höher ist, als die der PKV.

Beste Grüße

Dickie59

0

Was möchtest Du wissen?