Gibt es einen Zusammenhang zwischen aggressivem Verhalten und IQ?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Leute mit niedrigeren IQ tendieren eher zu Gewalttaten, da sie sich nicht argumentativ durch Sprache wehren können. Ausserdem ist in unterdurchschnittlich gebildeten Bevölkerungsschichten die Erziehung häufig schlechter, was den Hang zu Anstandslosem Verhalten fördert und natürlich hängen Bildung und IQ zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcel89GE
22.09.2016, 13:34

Bildung und IQ hängen nicht wirklich zusammen. Man kann sehr gebildet mit einem vergleichsweise geringen IQ sein. Man kann aber auch sehr ungebildet mit einem vergleichsweise sehr hohen IQ sein.

Bildung hat viele Voraussetzungen. Herkunft / Familie / Finanzielle Möglichkeiten / Schicksalsschläge / körperliche Voraussetzungen etc. etc.

1

Hallo!

Das kann man "teils teils" sehen ------> klar gibt's Klischees vom ungebildeten Proll, dem bei jeder Gelegenheit leicht die Hutschnur reißt & der sich nicht benehmen kann, sich nicht passend auszudrücken weiß und sich nicht beherrschen kann ... aber auch Leute mit hohem IQ & hoher Bildung können total aggressiv sein nur auf anderer, heimtückischerer & gefährlicherer Ebene. 

Oft ist Aggressivität aber auch in der Erziehung oder im Umfeld begründet... oder mit irgendwelchen Erlebnissen die man machte ------> ich kannte mal einen sehr gebildeten Mann, Serviceleiter & zum Schluss Niederlassungsleiter in einem Autohaus, der mal so sehr gemobbt wurde dass er ein Potenzial zu unglaublicher Aggressivität hatte und wegen Kleinigkeiten explodierte, immer sehr schroff zu seinen Angestellten und Kollegen war.. Winzige Anlässe genügten ihm, und er flippte aus. Der ganze Betrieb hatte ANgst vor ihm & niemand war vor ihm sicher. Privat oder wo er sich sicher fühlte, war er ein liebevoller und empathischer Familienvater, Opa und ein klasse Kumpel, mit dem man total viel Spaß haben konnte. Er meinte mal vor Jahren zu mir, er habe sich mit dem aggressiven Verhalten eine Art Schutzwall angelegt.. dass ihm niemand mit Beleidigungen zuvorkommt & ihn niemand wieder verletzt, macht er alle fertig damit sie ANgst vor ihm haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bedingt ja, mit einer höheren Fähigkeit zur Selbstreflexion lassen sich Impulse besser kontrollieren, während es bei unintelligenten Menschen eher vorkommt seinen Impuls ungefiltert zur Tat zu machen, da auch der Rest ihrer Entscheidungsfindung so abläuft.

Zudem ist eine Hürde die aggressives Verhalten unterdrückt das Einfühlungsvermögen in die andere Person, dafür muss man auch eine gewisse Intelligenz mitbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indirekt. Meines Erachtests hängt Agressivität eher an fehlender Sozialisierung aus dem Umkreis und dem Elternhaus. Fehlt diese wiederum im Elternhaus, findet man dort oft Familien mit geringem Bildungsstand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Neigung zur Aggressivität würde ich sagen wird nicht durch den IQ beeinflusst. Der IQ hilft höchstens die Aggressivität im Zaun zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoentgenXRay
22.09.2016, 13:30

"im Zaun halten" ^^ geil ^^

0

wer intelligent und aggressiv ist, wird eher nicht jemandem eine reinhauen, dafür aber Mobbing betreiben, und zwar so, das er selber keine Konsequenzen fürchten muss.
böse + intelligent = kriminell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CamelWolf
23.09.2016, 08:30

blöd und böse = ???

0
Kommentar von verwirrtesmausi
23.09.2016, 14:09

reagiert allzu impulsiv, wird sofort ertappt und darf für die klugen Bösen die Drecksarbeit machen

0

Jetzt bin ich ja mal gespannt, was so der Durchschnitts-IQ-Bürger hier so schreibt :)

Ich sage mal NEIN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?