Gibt es einen Weg ohne ständig die Kalorien zu zählen endlich langfristig ohne Yoyo-Effekt abzunehmen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ohne Sport wird es nicht gehen.  Wenn Du Softdrinks und frittierte Dinge, so wie zu viele Süßigkeiten weglässt und Dich jeden Tag 1 Stunde bewegst...

Anfangs geh einfach spazieren, aber flotten Schrittes. Wenn ein paar kg weg sind, kannst Du es ja mit ein bisschen laufen versuchen...  Disziplin und Ausdauer sind Deine Freunde. 

Du bist  jung, da ist noch alles drin. Du brauchst nicht verzweifelt sein! Fang morgen gleich an und es darf nix geben, was Dich davon abhält, Dein Fitness-Programm durch zuziehen. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1000Raetsel
16.07.2017, 22:08

Ich habe doch gesagt, ich mache Sport und esse gesund. Also?

0

Gesund abnehmen - die richtigen Lebensmittel

Auf die richtige Lebensmittelwahl kommt es an, wenn ihr gesund abnehmen möchtet. Dabei ist das oberste Gebot: Ihr dürft alles essen, es sind keine Lebensmittel verboten. Aber natürlich kommt es auf die Menge an.

  Obst & Gemüse sind wichtig

Satt essen dürft ihr euch beispielsweise an Gemüse, denn Gemüse enthält reichlich Vitamine und Mineralstoffe, aber nur ganz wenig Kalorien und - von der Avocado abgesehen - kein Fett. Auch Obst ist eine gute Wahl, wenn ihr gesund abnehmen möchtet. Versucht täglich drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst zu essen. Eine Portion entspricht dabei in etwa dem, was in eure Hand passt.

Vollkornprodukte unterstützen das gesunde Abnehmen

Neben Obst und Gemüse solltet ihr täglich Getreideprodukte wie Brot, Nudeln oder Reis essen. Am besten ist, ihr greift zur Vollkornvariante. Die enthält mehr Ballaststoffe und macht länger satt. Und das ist beim Abnehmen ja nicht schlecht! Auch fettarme Milch und Milchprodukte wie Joghurt, Quark oder Käse gehören zu den Lebensmitteln, mit denen ihr langsam und gesund abnehmen könnt. Greift ruhig zwei- bis dreimal täglich zu.

Nicht täglich Fisch & Fleisch 

Fleisch und Fisch dagegen solltet ihr nicht täglich essen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, nicht mehr als maximal 600 Gramm Fleisch pro Woche zu essen - egal, ob ihr Gewicht verlieren wollt oder nicht. Möchtet ihr gesund abnehmen, dann bevorzugt mageres Fleisch wie Geflügel und magere Stücke von Schwein und Rind, zum Beispiel Filet. Achtet auch bei Wurstwaren auf fettarme Varianten. Dazu gehören Kochschinken oder Putenbrust. Sehr fettreich ist dagegen Salami oder Leberwurst. Fisch ist reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren und Jod. Die DGE empfiehlt zwei Portionen pro Woche, idealerweise fettarme Seefische wie Kabeljau oder Scholle.

Richtiges Trinkverhalten ist wichtig 

Wer sich gesund ernähren und abnehmen möchte, der sollte auch einen Blick auf die Getränke werfen. Ausreichend trinken ist wichtig, damit der Stoffwechsel gut funktioniert. Mindestens 1,5 Liter pro Tag sollten es sein. Gut sind von Natur aus kalorienfreie Getränke wie Mineralwasser oder ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. Gut zu wissen: Auch Saft hat einige Kalorien und ist deswegen kein Durstlöscher.

  http://www.gofeminin.de/abnehmen/gesund-abnehmen-som2706.html
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe 1000Raetsel, davon einige Diäten zwischen April und jetzt wie mir scheint ...
und Du bist wohl Dir selbst das grösste Rätsel zwinker icon (habs mal ausgeschrieben, damit Dein Vorleseprogramm es sicherlich vorliest)

Ich werde noch einige Anregungen einbringen möchte aber vorausschicken, nachdem ich alle Deine Frage las, dass ich Dir eine Ernährungsberatung ans Herz lege. Mir scheint Du machst im Moment gar respektiv zu viel. Ein bisschen wie ein Hamster im Rad, der sich im Endeffekt auf der Stelle bewegt ... Ich denke weniger könnte hier mehr sein.

Du könntest mit der Ernährungsberatung einen groben Plan machen wie Du die Internatsmahlzeiten mit kleineren Ergänzungen, Anpassungen so auf Dich abstimmen kannst, dass Ernährung nicht mehr ein so zeitintensives Thema ist. Und auch ob respektive welche Zwischenmahlzeiten sinnvoll sind.

Mein erster Gedanke war: versuch über die nächsten 3-5 Monate Dein Gewicht (mal) zu halten, damit Du wieder ein Gefühl dafür entwickelst was Dein Körper täglich wirklich braucht. Wenn Du Dich noch unsicher fühlst, einfach etwas länger Gewicht halten. (Besprich dies mit der Ernährungsberaterin ob das fachlich auch Sinn macht)

Probier aus ob Du Dich mit nur drei Hauptmahlzeiten wohler fühlst (ohne grosses Hungergefühl dazwischen) oder lieber diese etwas kleiner gestaltest und dafür Zwischenmahlzeiten isst.

Gründlich kauen

Kauen, statt gedankenlos zu schlucken, lautet die Empfehlung, und schon fast ein Nebeneffekt dieser Philosophie des Münchner Autors Jürgen Schilling ("Kau Dich gesund“) sind ein ausgeglichener Zuckerhaushalt und ein gesundes Körpergewicht: "Hastiges Essen macht dick und krank. Die Menschen müssen wieder lernen, ihre Speisen zu genießen.“ 

https://www.welt.de/wissenschaft/article1513430/Gruendliches-Kauen-macht-schlank.html

Und als letzter Gedanke: lass Dir auch einen professionellen Trainingsplan zusammenstellen von einem ausgebildeten Fitnesstrainer oder evt auch Physiotherapeuten, frag Deinen Hausarzt.
Sag vorab, dass Du Übungen für zuhause möchtest und dass Du blind bist, damit er sich entsprechend vorbereiten kann. Wichtig ist, dass er Dich auch korrigieren kann. Übungen falsch zu machen kann kontraproduktiv respektive sogar schädlich sein. Ein guter Trainingsplan beinhaltet nämlich auch trainingsfreie Tage, denn auch Erholung ist wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier findest Du eine Liste der Energiedichte von 250 Lebensmitteln (auch zum Ausdrucken). Mit den grün markierten Lebensmitteln kann man sich satt essen ohne Kalorien zählen zu müssen.

https://www.vibono.de/pdfs/Vibono-Energiedichtetabelle.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf 1000 Kalorien absenken. Die 1/2 Stunde Kraftsport weglassen, dafür 2 x in der Woche eine Stunde und an den Tagen die Kalorien auf 1400 setzen. Und wirklich mal die Kalorien zählen und aufschreiben + Getränke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Low Carb gemacht. Dabei zählst du keine Kalorien, musst allerdings darauf achten, sehr wenig Kohlenhydrate zu dir zu nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,

es ist eigentlich ganz einfach. diät ist blöd, da man diät macht, wenn man krank ist......abnehmen ist etwas anderes.

informiere deinen hausarzt, das du abnehmen möchtest und lass dir ein blutbild machen, wo alle vitamine und spurenlemente getestet werden, dann weißt du gleich, was dir mangelt und was zuviel da ist.

du solltest deine mahlzeiten auf 5 - 7 verteilen. ich weiß, es gibt gegner davon, aber ich habe damit die allerbesten erfolge erzielt.

Immer langsam essen und lange kauen. 

das allerwichtigste ist, Zucker weglassen und auf KEINEN FALL süßstoffe nehmen. NIEMALS.

ab und an ein bonbon zum lutschen ist nicht schlimm, aber eben nur manchmal.

im falle einer heisshungerattacke heissen ungesüßten tee trinken oder dir eine brühe aus dem glas machen. das beruhigt den magen und du hast keine probleme mit dem einschlafen. 

niemals nach 16 uhr obst essen, das macht appetit. dies früh bzw. vormittags, da es deine leistungen steigert und dich gut fühlen läßt.

alles essen, was du sonst auch isst, da dein körper vitamine, fette und kohlehydrate braucht, eiweiß usw. um zu funktionieren. außer zucker und süßstoffe und nie nur wasser trinken, zuviel wasser schadet !

wichtig ist die tägliche darmleerung. 

bewegung ist logisch, aber kraftsport musst du nicht machen. rad fahren, auch zuhause.

und noch ein tipp:

Bauch einziehen - nicht luft anhalten - bauch einziehen, bis es im rücken ziept, dann ist es richtig. das so oft wie möglich und an jedem ort, wo du gehst, stehst, sitzt oder liegst, kannst du das machen.

das gibt dir eine andere körperhaltung und schon wirkst du schlanker - optisch !

lies doch mal meine ratgeber und antworten in meinem account, da findest du alles ausführlich.

fürs erst ist das genug.....viel erfolg. sei stark und halte es einfach durch. habe so 45 kilo abgenommen in 11 monaten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist langsam abnehmen und ohne Stress.Normal ohne Kallorien zu zählen ausgewogen/abwechslungreich ernähren wo auch süße Gericht nicht fehlen sollten. So werden Heißhungerataken ausgeschlossen .Dann (nicht nötig aber hilfreich)deinen wirklich verbrauch an Lebensmitten dokomentieren zur selbst kontrolle und übersicht.

Außer dem Sport auch zwichen drin bewegung übungen einbauen und langsam essen was schneller sättigt.

Ganz wichtig ist auch Waage weg und mit Massband kontrolieren das is deulich ehrlicher und genauer.Den Muskeln die Fett ersetzen sind deulich schwere bei meist weniger Masse. Weshalb die Waage beim abnehmen oft nicht die Wahrheit sieht.

LG sikas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht Kalorien zählen sondern die Lebens-und Essgewohnheiten dauerhaft ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du dich schonmal auf eine Insulinresistenz testen lassen? Scheinst ja schon einiges durchprobiert zu haben, kann verstehen, dass das sehr frustriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?