Gibt es einen Wecker der so programmierbar ist, dass er mich in Abhängigkeit eines Dienstplanes weckt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Woher soll dein Wecker wissen wie du arbeiten musst?
Du müsstest also so oder so die Zeiten eintragen. Also einfach per Wecker App, wie schob vorgeschlagen, jeden Tag einen extra Wecker erstellen.

Natürlich weis der Wecker nicht von selber wie ich arbeiten muss, aber er könnte ja über eine Datenbank verfügen, in der man seine Schichten anlegen kann. 

Dann müsste man nur noch in einem Kalender die Schicht per Dropdown auswählen.

Das ganze in einem kleinen Gehäuse per Webinterface bedienbar und integrierter USV

Aber ich fürchte ich komme mit meinen Ideen mal wieder 10 Jahre zu früh.

0

zu früh kommst du damit nicht. aber deine Idee ist sehr spezifisch. Du wirst sicherlich was Ähnliches finden aber meist darf man sich sowas selber basteln. gefunden habe ich im appstore leider nur einen Schichtplan Kalender aber ohne Weckerfunktion

0

Hast du jede Woche die selben Schichten am selben Tag ? Wenn ja, gibts auf deinem Handy eine Wecker Funktion wobei die Tage einstellen kannst an denen du geweckt werden willst. Alternativ geht das bei Apple über den Kalender wo du zu deiner eingetragenen Schicht einen Wecker laufen lassen kannst.

LG

P.S. wie es bei android mit dem Kalender Wecker aussieht hab ich kein Plan. Bin Apple User

In meiner Firma gibt es drei verschiedene Tagschichten und gelegentlich ändert sich die Schicht in der man arbeitet.

Das weiß man aber in der Regel drei Tage vorher.

Am liebsten würde ich für jede der vier Schichten (früh, tag, spät, frei) einen Wecker definieren, und dann im Vorfeld in einer Art Monatsansicht einfach nur für jeden Tag eine Schicht  auswählen oder ändern können.

Ein iPhone habe ich leider nicht

0

Sollte man sein Baby fürs stillen wecken oder warten bis es selber aufwacht?

Im Krankenhaus wurde mir gesagt ich muss meine Kleine spätestens alle 3 Stunden stillen. Öfter, wenn sie öfter will. Tagsüber will sie auch gerne schon nach 2 Stunden und bekommt dann auch was aber Nachts fange ich langsam an den Wecker zu hassen der mich nach ca 2 Stunden schlafen grausam aus dem Bett reißt nur um dann über 10 Minuten damit zuzubringen meine Kleine zu wecken damit ich sie stillen kann. Sie ist dann auch immer sehr quengelig, trinkt nicht gut und schläft schnell wieder ein. Einmal hab ich vor Müdigkeit den Wecker voll verpennt da hat sich die Kleine nach fünfeinhalb Stunden selber gemeldet, getrunken wie ein Staubsauger und dann friedlich weitergeschlafen. Das war der einzige Abend wo sie dann abends keine Schreiphase hatte. Hab das auch der Hebamme erzählt aber die war entsetzt und meinte ich müsste wirklich spätestens 3 Stunden nach Beginn des letzten Mal Stillens die Kleine wieder anlegen. Mein Gefühl sagt mir aber sie sollte Milch bekommen wenn sie Hunger hat und nicht nach der Uhr....komme mir vor als sollte ich sie mästen... Zu den Daten - sie ist jetzt 2 Wochen alt und Milch ist bei mir im ansoluten Überfluss vorhanden. Leertrinken unmöglich... Könnte 2 Kinder satt bekommen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?