Gibt es einen Wasserkosten Vergleich bzw. kann man überhaupt Anbieter auswählen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wo die trinkwasserlieferung durch das leitungsnetz von der gemeinde selbst besorgt wird, besteht die gesetzliche verpflichtung zu kostendeckenden gebühren. diese gebühren können schwanken von ort zu ort, weil ja die bedingungen nicht überall gleich sind, aber an den berechneten gebühren ist nicht zu rütteln.

Der Wassermarkt soll nicht liberalisiert werden, weil Wasser bei uns ein Lebensmittel ist und nicht H2O mit Chlor-Zusatz.

Man kann Wasser ohne Qualitätsverluste nicht einfach mischen, weil Wasser als Lebensmittel verschiedene Bestandteile haben kann (z.B. Moorige oder Mineralien). Auch können Leitungsnetze nicht beliebig lang sein, weil das Wasser innerhalb von ein paar Tagen wieder verbraucht werden soll.

Es ist auch nachweislich so, dass Wasser in anderen Ländern wie Großbritannien oder Frankreich mit großen Wasserkonzernen nicht billiger ist, als bei uns.

Wasser ist eine Ausnahme, Wasser ist ein Lebensmittel. Wasser sollte uns sehr nah sein, damit wir Verantwortung für unser Wasserschutzgebiet übernehmen.

Bis jetzt kann man leider keinen Anbieter auswählen. Da bleibt einem nur der örtliche Wasseranbieter. Für die Zukunft denke ich, wird sich das auch nicht so schnell ändern.

Ich habe gerade noch einen Vergleich gefunden. Aber nur für Sachsen.

http://www.mdr.de/umschau/591932.html

0

Anbieter kann man nicht wechseln. Frischwasser sollte auch in den Händen der Kommune bleiben.

Was möchtest Du wissen?