Gibt es einen "Wasser-Diät"?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Allein mit Wasser funktioniert eine Fastenkur, bei der zuerst der Darm gründlich entleert wird (z.B. mit Glaubersalz), und dann wird 5-7 Tage nur getrunken: Wasser, frisch gekochte Gemüsebrühe (ohne die festen Inhaltsstoffe und nur mit einer Prise Meersalz). Dadurch kann der Darm sich mal regenerieren, nachdem er Jahrzehnte lang in Betrieb war: in der Zeit bilden sich Ablagerungen und Verkrustungen, die mit der Zeit zur Selbstvergiftung beitragen. Die müssen raus, und bis sich die ganzen Ausstülpungen im Darm geleert haben, dauert es seine Zeit.

Es gibt spezialisierte Kurkliniken, die solche Kuren anbieten. Eine der ältesten ist Dr. Buchinger, der zuerst mit Fasten bei sich selbst solch einen Erfolg hatte, dass er seine schwere Erkrankung loswurde. Daraufhin gründete und betrieb er erfolgreich Fastenkliniken, die mit der Buchinger-Methode arbeiten.

Mit Gemüse kannst du auch viel für deine Gesundheit bewirken. Je nach Verträglichkeit als Rohkost, gedünstet, und auch in Form von lang gekochter Gemüsebrühe.

Dazu habe vor ein paar Jahren mal die 'Leisen-Diät' gefunden: da werden Gemüsesorten über lange Zeit in Wasser gekocht und diese Brühe dann getrunken. Je nach gewünschter Wirkung nimmt man gezielt bestimmte Gemüsearten, die alle unterschiedliche Inhaltsstoffe haben. Hier mehr darüber: https://www.aureolus.de/hintergr%C3%BCnde/leisen-kur/

Es ist immer gut, eine zeitlang Fleisch in jeder Form wegzulassen, damit der Körper mal seine Übersäuerung los wird - und das geht prima und gefahrlos mit Wasser und Gemüse.

Man muss nur darauf achten, dass man genug Protein bekommt, aber auch das geht pflanzlich wunderbar: z.B. Chiasamen sind das umfassendste Kraftpaket, das man sich vorstellen kann. In Wasser eingeweicht, quellen sie auf (bis zu 6-fach ihres eigenen Volumens) und enthalten neben Omega 3-Fetten alle 8 essentiellen (die ständig vom Körper benötigt werden) Aminosäuren für die Muskelkraft.

Schön, dass du diese Frage gestellt hast - Volltreffer, besonders für alle, die davon noch nie gehört haben, weil in der Schule sowas Wichtiges nicht unterrichtet wird.

Ich hoffe, meine Antwort bringt dich weiter. Alles Liebe!

PS: Natürlich verlierst du bei der Darmentleerung mehrere Kilos auf der Waage. Ein Teil davon bleibt auch weg, wenn du nach dem Fastenbrechen wieder -vorsichtig- mit dem Essen anfängst. Das schmeckt danach viel intensiver, leckerer, denn auch die Geschmacksnerven konnten sich erneuern. Eine echt tolle Erfahrung, die ich jedem nur empfehlen kann. Ein Buch dazu: 'Wie neugeboren durch Fasten' von Helmut Lützener: kann ich empfehlen. https://www.amazon.de/neugeboren-durch-Fasten-Hellmut-L%C3%BCtzner/dp/383380700

45

O danke fürs Sternchen - in Rekordtempo! :)

0

Es gibt einige. Gemeinsam haben sie Sinnlosigkeit und nachhaltig oft mehr Gewicht

Die Fettverbrennung ist ein im Körper ständig ablaufender Vorgang. Das Ausmaß hängt immer vom Grad körperlicher Betätigung und damit vom Energiebedarf ab.

Aber : Dein Körper greift in der Regel nur in Ausnahmesituationen auf Eiweißreserven zurück. Dies wird bei einer Diät / Fasten oder Hungern der Fall sein.

Das ist auch der Grund, warum dann neben den Fettpolstern auch die Muskeln schrumpfen. Diese bestehen nämlich größtenteils aus Eiweiß.

Isst man wieder normal folgt Jo-Jo. 

Andere nehmen nur durch Sport genügend ab, bei einer guten Freundin sind es 40 kg. Nicht gehungert, keine Diät - aber seit 15 Jahren Idealgewicht. 

Finde ich besser, alles Gute

du musst dir vorstellen, dass dein körper wie ein auto funktioniert.

für den antrieb ( dein körper brauch auch energie ) benötigst du gewisse ballaststoffe, vitamine, gesunde ungesöttigte fette etc.

zum beispiel ist putenbrust zum beispiel gut, gibt viele proteine und sind nicht so fettig. als beispiel. trinken solltest du immer mindestens 3 liter

durch obst und gemüse gelangst du leider nicht an alle "stoffe" die dein körper brauch. wie beim auto, wenn nicht genug energie vorhanden ist ( beim auto der sprit, beim körper die oben genannten stoffe) geht er irgendwann aus

Was möchtest Du wissen?