Gibt es einen Unterschied zwischen luziden Träumen und meiner Phantasie im Wachzustand?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe oft luzide Träume :) meist zwischen der Zeit in der ich aufwache (1h vor dem Wecker, schlafe dann weiter) und dem Zeitpunkt in dem der Wecker klingelt. Es dauert etwas bis man merkt das man träumt und dann ist es etwas schwer diesen zu steuern.

Ein Bsp: Ich habe gelernt in meinen Träumen das Wasser zu steuern bzw Kräfte zu besitzen (da ich mir auch manchmal in der Phantasie vorstelle dies zu können. Finde ich cool :D).
Nun wurde ich einmal angegriffen und wollte gewohnterweise (nachdem ich es als Traum wahrnahm) die Gegner entweder vereisen oder mit Wasser wegspülen. Tja, manchmal klappt es und manchmal erscheinen nur wenige Tropfen Wasser xD aber bei letzterem verschwinden die Gegner zum Glück auch plötzlich :)

Mh ja könnte mir das "phantasiemäßig" sehr gut vorstellen... Nur wie ist das dann im Traum? Fühlt sich das dann tatsächlich echt an oder nur bildlich? Und wie nutze ich solche Träume beispielsweise zum Erlernen von Sprachen?

0

im Traum ist es etwas realistischer als in der Phantasie und fühlt sich recht echt an. Hast du noch nie geträumt? Wie meinst du das mit Erlernen von Sprachen? Du kannst nichts lernen was du selbst nicht bereits weißt. Wenn du noch nie französisch konntest, dann da auch nicht.

0
@AmysAngel

Doch klar hab ich schon geträumt nur stelle ich es mir sehr schwer vor etwas zu träumen und das dann gleichzeitig zu steuern ohne zu erwachen. Vergiss den zweiten Punkt.

0

Ist ja auch schwer:) konzentriere mich dazu auch leicht nicht aufzuwachen.

0

Was möchtest Du wissen?