Gibt es einen Unterschied zwischen Judo und Taekwondo

16 Antworten

Also ehrlich gesagt finde ich Tae Kwon Do eleganter und ist eher was für leute die viel wert aufs aussehen der Techniken legt. Ich habe bereits beides ausprobiert und ich würde sagen das Judo besser für die Straße geeignet wäre falls er mal älter wird kann er sich ganz einfach besser verteidigen als mit so viel zu Hohe Tritten. Aber vom Spaß Faktor macht meiner Meinung nach Tae Kwon Do mehr spaß aber das sollte wohl eher ihr eigener Sohn entscheiden was ihm eher gefällt. Mit beidem kann man sein Selbstbewusstsein stärken und auch sag ich mal so die Ängste überwinden.

Ich weiß nicht ob man mich Expertin nennen kann, aber ich bin 13 Jahre alt und habe Beides ausprobiert. Der Unterschied ist, das im Judo treten und Boxen verboten ist. Es geht darum, das man den Partner durch verschiedene Wurftechniken zu Boden bringt, dann folgt ein Haltegriff am Boden. Außerdem erlaubt ist hebeln und würgen (völlig harmlos und ungefährlich), das allerdings erst als Jugendlicher, da vorher das verantwortungsbewusstsein fehlt. Bei TaekWonDo geht es um Tritte und Schläge mit der Faust. Das greifen in den Anzug und das werfen wie bei Judo ist hier verboten. Ein weiterer Unterschied: Judo stammt aus Japan und TaekWonDo aus Korea - je nach Verein ist das Training evtl (meist nur teilweise) auf der jeweiligen Sprache gehalten.

Ich persönlich habe mich für judo entschieden da man bei TaekWonDo sehr sperrige Schutzkleidung anlegen muss, als Schutz vor Verletzungen.

Ich würde mich sehr freuen zu erfahren wie Sie sich entschieden haben

Lg funnykeks

Ja, Judo ist vor allem nah. Also mit Griff- und Wurf- und Falltechniken, Würgegriffen und Hebeln (mit Regeln natürlich, es ist der "sanfte" Weg)

Taekwondo ist stärker Selbstverteidigung. Hier gibt es auch Tritte- so ganz nah will man den Gegner nicht heran lassen.

Judo hat den Vorteil, dass die Nähe zum "Gegner" auch psychosoziales Lernen begünstigt. Gehts dir um die reine Selbstverteidigung, ist Taekwondo sicher besser. Ist irgendwie "brutaler", also eben nicht sanft. Aber mit Judo kann man sich eben auch nur bedingt selbst verteidigen- etwa in einer recht ausgeglichenen Rauferei, wo man niemanden verletzen will. Bei Angriffen von echten Übeltätern, vielleicht noch mit Messer oder viel schwerer, hilft das nicht.

Was möchtest Du wissen?