Gibt es einen Unterschied zwischen einer akuten Bronchitis und einer (normalen) Bronchitis?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Akut bedeutet nichts anderes als ,,plötzlich auftretend" oder ,,schwer verlaufend".

Bronchitis tritt in der Regel immer plötzlich auf und verläuft oft schwer, d. h. mit nicht zu vernachlässigen Symptomen wie Fieber und Problemen beim Atmen wie Kurzatmigkeit oder atembhängigen Schmerzen.

Von daher würde ich sagen: Nein, es gibt keinen Unterschied.

Ok super ,vielen Dank!👌🏻👍🏻

0

Es gibt entweder akute Bronchitis oder chronische Bronchitis, normal ist eine Bronchitis nie. Chronische Bronchitis ist eindeutig übler weil sie dauerhaft ist, dh. länger als 1-2 Monate andauert. Chronische Bronchitis kann zu Lungenemphysem, dh. Aussacken der Lungenbläschen führen, was nicht rückgängig zu machen ist. Lungenemphyseme könne zu Lungenödemen führen, was mehr oder längerfristig zum Tod führen kann. Chronische Raucher haben das Vorrecht oftmals unter chronischem Bronchitis zu leiden. Akute Bronchitis kann jeder haben, egal ob raucher oder nicht. Akute Bronchitis geht vorbei, so wie eine Erkältung vorbei geht. Ärztliche Behandlung kann dabei hilfreich sein. 

Akut heißt nur das es gerade zu diesem Zeitpunkt ist. Also er hat eine akute Bronchitis heißt er hat die gerade. Gibt noch ne chronische, die bleibt länger oder gar für immer

Akut bedeutet plötzlich und wieder verschwindend (außer bei einigen Krebsarten).

Chronisch ist das Gegenteil.

Akute Erkrankungen haben  im Gegensatz zu chronischen Krankheiten einen mehr oder minder klar bestimmbaren Ausgangspunkt, sie entwickeln sich plötzlich und sind meist von vergleichbar kurzer Zeitdauer. In der Regel ist ein Zeitraum von 3-14 Tagen gemeint. Eine Bronchitis ist entweder akut oder chronisch.

Was möchtest Du wissen?