Gibt es einen Unterschied zwischen Asylant und Einwanderer?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einwanderer kommen Freiwilig, Asylanten werden mehr oder weniger gezwungen. Einwanderer haben zudem ein Visum bzw. eine Aufenthaltsgenehmigung, im Gegensatz zu Asylanten. Deshalb genießen Einwanderer mehr Rechte als Asylanten. Diese sind aber froh, wenn sie von einem anderem Land aufgenommen wird weil es in ihrem Land z.B. Krieg oder andere Misstände gibt, die die Leute zwingen zu flüchten.

Klar gibt es einen Unterschied zwischen Einwanderung und Asyl. Asyl ist ein Schutz vor Verfolgung. Eine Einwanderung kann unterschiedliche Zwecke haben; ist in gewisser Hinsicht der Oberbegriff. Auch ein Asylant kann zum Einwanderer werden, wenn er auf Dauer im Land bleibt.

Eine gute Seite hierzu, allerdings auf Englisch: www.immigration-2-germany.com

Einwanderer kommen ins Land mit der Absicht, dort zu bleiben, zu leben und zu arbeiten. Sie wollen nicht wieder in ihr Heimatland, sie sind dort ausgewandert.

Flüchtlinge beantragen Asyl, weil sie in ihrem Land verfolgt werden. Sie suchen Schutz, wollen aber zurück in ihr Heimatland, wenn es dort wieder besser ist.

Einwanderer kommen legal nach Deutschland und beantragen ein Aufenthaltsrecht. Qualifizierte Einwanderer sind in Deutschland erwünscht, z.B. solche mit Hochschulabschluß und erhalten problemlos mit Arbeitsplatz eine Aufenthaltsgenehmigung. Nach 12 Jahren könnenn Sie sogar Deutsche werden.

Der Rest sind Illegale Einwanderer, die bei grenznahmen Aufgriff von der Bundespolizei sofort rückgeführt oder in Abschiebungshaft genommen werden, siehe

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&az=V%20ZB%20127/13&nr=69453

Einwanderer sind doch die, die einen Festen wohnsitz in DE haben oder? Asylanten ist es demnach erlaubt sich für eine bestimmte Zeit in dem Land aufzuhalten.

Was möchtest Du wissen?