Gibt es einen Tag, an dem kein einziger Mensch gestorben ist?

19 Antworten

praktisch unmöglich bei 7milliarden menschen auf der welt ;) kannst ja ausrechen, bei wieviel% die chance liegt,... brauchs halt nur die anzahl der toten auf der welt pro tag, welche sich auch kaum ermitteln lässt... ;)

An dem Tag als Adam und Eva erschaffen wurden... Spaß beiseite, statistisch gesagt liegt die Wahrscheinlichkeit da bei 0,0 denn wenn schon in der Zeitung jeden Tag Todesanzeigen drin sind von einer Stadt, dann müsste schon Ostern, Weihnachten und Pfingsten auf einen Tag fallen ;-) Und der Karfreitag ausfallen

Am Tag wo es noch keine Menschen gab ;D aber sonst glaube ich nich jede Sekunde sterben hunderte,werden aber auch hunderte geboren

Wie viel Prozent ist ein Mensch aus der ganzen Menschheit?

Die Frage klingt vllt. ein wenig doof und ich weiß dass es einfach durchs Internet herauszufinden ist... Aber ich möchte gerne wissen wie viel Prozent 1 einziger Mensch im Gegensatz zur Menschheit entspricht. Klar dass da viele nullen hinter dem Komma sind :)

...zur Frage

Gibt es da ein Film, wo jemand gestorben ist und wurde wiedergeboren als ein neuer Mensch. Aber er/sie kann sich noch an seinem früheren Leben erinnern?

...zur Frage

Panikattacke - Angst vor dem Tod - lösbar auch ohne Psychotherapie?

Hallo, meine Schwester hatte vor einigen Jahren schon mal eine Phase, in der es ihr nicht so gut ging. Sie hatte panische Angst vor dem Tod, und zwar nicht in dem Sinne, dass sie dachte, sie müsse bald sterben, sondern sie hatte halt allgemein Angst, weil ja sicher irgendwann der Tag X kommt. Daraufhin war sie in Psychotherapie (sie hatte noch andere Problemchen, aber abgesehen von ihren Panikattacken war nichts wirklich Dramatisches dabei). Die Psychologin meinte, meine Schwester hätte zu viel Zeit, würde zu wenig aus ihrem Leben machen (sie saß nach ihrem Studium monatelang zu Hause rum). Seit sie nun seit einigen Jahren arbeitet, geht es ihr besser. In Psychotherapie geht sie auch schon seit ein paar Jahren nicht mehr. Nun kamen kürzlich völlig unvorbereitet diese Panikattacken wieder. Sie bekam Herzklopfen, heulte, und ich wusste nicht, wie ich ihr helfen könnte. Sie sagte immer, in ihrem Kopf dreht sich alles, wenn sie versucht, sich vorzustellen, dass sie EWIG tot ist. Wenn ich sie richtig verstanden habe, fragt sie sich in dem Moment nicht, WAS genau nach dem Tod sein wird, sondern versucht sich nur den Begriff "Ewigkeit" vorzustellen. Und das macht sie ganz verrückt. Nun meine Frage: Was sollte sie im Moment der Panikattacke am besten tun bzw. wie soll man mit ihr umgehen? Sollte sie wieder eine Therapie machen, auch wenn die Attacken ganz selten sind?

...zur Frage

Wie lange lebte Jesus nach seiner Auferstehung?

Wie lange lebte Jesus nach seiner Auferstehung? Ich meine wann ist er dann gestorben und wo ist sein Grab? Er ist als Mensch auf die Welt gekommen und muss dann als Mensch gestorben sein.

...zur Frage

Schuldgefühle als Überlebender von Drillingen?

Ich habe gelesen, dass sich ein Mensch, der als einziger von Drillingen überlebte, immer wieder die Frage stellte, warum ausgerechnet er das "geschafft" hat. Es hat ihn sehr intensiv beschäftigt und phasenweise meinte er auch, er würde "die anderen beiden" bei sich spüren, er habe manchmal das Gefühl, nicht allein zu sein. Wie wirkt sich ein solcher Fall auf die Psyche des Überlebenden (im Erwachsenenalter!) aus? Wie fühlt man sich? Habt ihr Erfahrung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?