Gibt es einen staatlichen Zuschuss, wenn man Flüchtlinge offiziell / privat beschäftigt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meines Wissens nach gilt auch für sie der Mindestlohn von 8,84 € / Std, sofern es nicht die Arbeitsmarkteingliederung betrifft (z.B. 1 €-Jobs). In deinem Fall würde der Mindestlohn wohl greifen.

Ob eine gewisse Lohnuntergrenze auch für Zuwanderer gelten soll, wird in der großen Koalition zwischen SPD und CDU immer wieder kontrovers diskutiert. Noch liegt nichts auf dem Tisch.

Förderungen zur Beschäftigung von Flüchtlingen gibt es, würde jedoch für ein Projekt wie der private Bau eines Hauses nicht greifen (diese Zuschüsse stehen Unternehmen jedoch zur Verfügung).

P.S. Wenn dir der Mindestlohn für 8,84 €/Std. zu hoch ist... kannst du warten & hoffen, das eine Lohnuntergrenze für Fl. eingeführt wird.

 

nein warum sollte das jemand unterstützen? sind flüchtlinge dümmer als deutsche bauhelfer? die werden angelernt und legen los. entweder kann man sich arbeitskräfte leisten oder eben nicht, dann muss man auf diese arbeitskräfte verzichten.

Was möchtest Du wissen?