gibt es einen "so großen" unterschied zwischen hunde- und katzenfutter?...was die inhaltstoffe...

12 Antworten

Eins ist sicher: Hunde kriegen von Katzenfutter dünnpfiff. Unser Welpe hat ab und zu schon heimlich die Katzenfutterschüssel leergefressen.

Hallo, manche Leute geben ihrem Hund gelegentlich Katzenfutter als Belohnungsleckerli. Das ist so, wie wenn wir mal ein Stück Torte essen, nicht grad das Gesündeste, aber eben auch nicht dauerhaft schädlich. Wenn sich eine Katze mal am Hundenapf vergreift, wird sie davon genauso wenig krank werden. Auf Dauer ist Hundefutter für Katzen schädlich und umgekehrt. Die Zusammensetzung ist völlig unterschiedlich, Katzen benötigen mehr (tierisches) Eiweiß, vertragen Getreide noch weniger als Hunde, können z.B. nicht so gut Vitamin C selber produzieren wie der Hund und auch nicht ausreichend Taurin (Achtung: im Futter sollte nur natürliches Taurin enthalten sein; künstlich hergestelltes ist für die Katze kaum bis nicht verwertbar!), die Verdauung funktioniert also komplett unterschiedlich. Gruß, Kerstin

mein hund frisst mit vorliebe katzenfutter,und meine katze hundefutter...da ich sie nicht getrennt füttern kann,fressen sie,worauf sie lust haben.

Das heißt nicht, dass es keine Unterschiede zwischen Hunde- und Katzenfutter gibt - einfach mal die Frage genau lesen und dann auch passend beantworten.

0
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?