Gibt es einen relativ unkomplizierten Weg eine Aktie zu kaufen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet


Die Aktie bzw. das Unternehmen gibt es tatsächlich, wird aber nirgendwo gehandelt. Daher kannst Du sie nur Privat kaufen. Mußt halt jemanden finden der sie hat und Dir per Depotübertrag verkauft. Viel Spaß beim Suchen und Finden. 

Über die Bank kannst Du nur Aktien kaufen die auch an einer Börse gehandelt werden und das ist alles andere als kompliziert, sondern kinderleicht! 


WKN: 4010 ISIN: CN000XIAOMI0 


Bei der Bank ist es sogar einfach!

Aber bei Xiaomi handelt es sich nicht um Aktiengesellschaft kannst folglich keine Anteile an denen aufkaufen

Eine Aktie, die nicht am regulierten Markt gehandelt wird, würde ich mir nie ins Depot legen.

Wie willst Du diese denn später wieder verkaufen?

Günter

Trägt ein Aufhebungsvertrag ohne Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist auf jeden Fall zu Sperrfrist bei der Arbeitsagentur bei?

...auch wenn trotzdem eine betriebsbedingte Kündigung erfolgen würde?

Der Hintergrund ist folgender:

Ich wurde eine Woche vor meiner genehmigten Elternzeit ohne Gründe fristlos gekündigt. Was unvorstellbar scheint, wurde hier Realität. Ob das nun jemand glaubt oder nicht, sei dahingestellt und sollte bitte nicht unnötig thematisiert werden. Natürlich ging das Ganze dann seinen Weg über eine Kündigungsschutzklage, welche auch erfolgreich war. Zumindest für den Anwalt, da ich keine Rechtsschutzversicherung mehr besitze. Für mich insofern erfolgreich, dass ich wieder zurückkehren und das Arbeitsverhältnis zu meinen alten Konditionen aufnehmen darf. Dass das nur in der Theorie gut funktioniert, wissen wir alle. Unter diesen Umständen ist ein vertrauensvolles Arbeitsverhältnis natürlich nicht mehr tragbar, auch wenn der RA hier leicht reden hat. Für ihn ist das schließlich nur ein Fall von vielen. Die Alternative würde wie folgt aussehen: 1 BMG Abfindungszahlung (knapp 3.500 Euro) für 3 Jahre Beschäftigung, was ohnehin schon nicht der beste Deal ist, aber der AG muss ja schließlich keine Abfindung bezahlen. Zusätzlich soll das Arbeitsverhältnis zum 30.06. einvernehmlich aufgehoben werden. Also nach meiner Elternzeit (diese endet am 27.06.). Der Passus betriebsbedingte Kündigung wird mit aufgenommen. Sprich, dass es ohnehin zu einer betr.bed. Kü. gekommen wäre.

Allerdings wird hier eben die gesetzliche Kündigungsfrist nicht eingehalten, was sich wiederum nachteilig auf den Leistungsbezug auswirken könnte / würde.

Von der Leistungsabteilung der AAG bekomme ich in den nächsten Tagen einen Rückruf, mit der/dem genauen Planung/Ablauf, damit mir hier möglichst wenigs Nachteile entstehen.

Deshalb meine Frage an die "Experten" hier:

Würde ich hier auf jeden Fall eine Sperrfrist riskieren, oder ist das Auslegungssache? Oder liegt hier ein wichtiger Grund vor und man könnte die Sperffrist so umgehen, bzw. vermeiden? Eine Kinderbetreuung ist vorhanden. Meine Lebensgefährtin arbeitet aktuell auf Teilzeit, könnte aber auf Vollzeit aufstocken. Eine neue Artbeitsstelle ist derzeit (noch) nicht in Sicht. Evtl. gibt es hier aber andere Pläne (Selbstständigkeit) >>>> Vllt. ist diese Info evtl. wichtig für die Beurteilung der Lage.

Ich freue mich über jeden ernstgemeinten Ratschlag.

LG Sean

...zur Frage

Geld in Aktien anlegen, Erfahrungen mit OnVista?

Guten Abend,

ich habe vor kurzem mein Haus verkauft und hab mir jetzt einen Teil vom Geld zur Seite gelegt und wollte mich mal etwas über Aktien schlau machen.

Nach kurzen recherchen hab ich die OnVista Bank gefunden, auf den ersten Blick scheint die (für einen Laien) gut zu sein. Einerseits wegen der Gratis Depotführung und den FreeBuys.

Hat da jemand Erfahrungen mit der Bank?

Hab heute mal mit meinem Vater geredet, der kennt sich aber nicht so gut mit Aktien aus und durch das Gespräch wurde ich nun auch nicht sehr viel schlauer.

Ich will nicht in riskante Aktien Geld anlegen, eher an die guten alten Firmen, die sich seit Jahren halten. Mir ist auch bewusst, das die Aktie abstürzen kann, jedoch hab ich für das Geld momentan keinen Gebrauch und könnte auch mal ein paar Jahre darauf verzichten, falls mal wieder die nächste Krise kommt.

Was meint ihr, zur einem günsitgen Onlinedepot oder doch lieber bei einer teureren Bank?

Jemand irgendwelche Tipps, worauf ich bei der Eröffnung achten sollte?

Naja, ich werde mich natürlich auch noch selbst die nächsten Tage etwas erkundigen, wäre aber für jeden nützlichen Rat von euch auch dankbar.

Dann wünsch ich mal noch einen schönen Abend.

...zur Frage

Wo bekomme ich als Arbeitsloser einen Kredit?

Hallo,

die Frage wurde schonmal gestellt, aber eine Antwort gab es leider noch nicht wirklich. Ich bin seit kurzem arbeitslos, brauche aber einen Kredit für ein neues Auto. Meine Bonität ist relativ in Ordnung, denke ich. Die Bank sagt natürlich trotzdem nein. Klar.

Hat da jemand eine Alternative? Vielleicht irgendwas seriöses im Internet?

Danke.

...zur Frage

Darf man, wenn man Minderjährig ist mit schriftlicher Zustimmung etc. Traden?

...zur Frage

Reinigen des Wärmetauschers bei einer Bosch Spülmaschine Exclusive Typ SD6P1B

Hallo,

wer hat Erfahrungen mit diesem Typ? Lohnt sich der ausbau und die Reinigung oder sollte man einen "teuren" Monteur bestellen.

Bei älteren Typen habe ich das einige Mal gemacht, bei dem modernen scheint mir der Ausbau allerdings relativ kompliziert.

Lässt sich das auch ohne ausbau erledigen?

Danke und Gruß Worker

...zur Frage

Notebook bis 500€? Xiaomi air?

Hallo Leute, Ich möchte mir demnächst ein Notebook zulegen. Sollte 13 - 14 Zoll groß sein und auch relativ leicht. Ich denke 128gb SSD und 4gb RAM wären ausreichend. Das notebook ist hauptsächlich zum surfen und für office. Mein Budget liegt bei 500€. Habt ihr Vorschläge? Hatte auch schon das xiaomi air 12 im Blick. Hat jemand Erfahrungen damit (tastatur, etc.)? Danke im voraus! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?