Gibt es einen Namen für den amerikanischen Kleidungsstil 50er und 60er?

3 Antworten

Da gab es sooooo viele verschiedene Kleidungsstile!

Genauso wie heute nicht alle dasselbe tragen. Ein Stil, der in den 50ern bei Frauen angesagt war, war der sogenannte "New Look". Ursprünglich von Dior. Wurde aber von vielen Kleidungsherstellern nachgeahmt.

Ein anderer Stil waren die "Mods" aus Großbritannien. Das hatte sich zeitlich mit dem "New Look" überschnitten. D.h. "Mods" und "New Look" gab es einige Jahre parallel. Mods richtete sich an Männer und Frauen. Eher sogar mehr an Männer als an Frauen...

Classic, Vintage oder Retro wäre sowieso unpassend, da es zu besagter Zeit eben gerade nicht klassisch oder retro, sondern modern war. Sag doch einfach, US-Mode der 50er und 60er. Das paßt dann von Petticoat und Rockabilly bis PopArt und Hippie.

In der heutigen Umgangssprache wird der Begriff "Rockabilly" dafür benutzt, auch wenn Rockabilly eigentlich eine Musikrichtung bezeichnet (eine Mischung aus Rock'n'Roll und  Hillbilly)

Was möchtest Du wissen?