Gibt es einen Möglichkeit beim Finanzamt Grunderwerbssteuer auf Raten zu zahlen?

5 Antworten

Meiner Erfahrung nach, mit dem Finanzamt, wirst Du da kein Glück haben. Ich würde aber trotzdem mal nachfragen, vielleicht gibt es inzwischen Erleichterungen oder vielleicht kommst Du an eine hilfreiche Mirarbeiterin, die Dir entsprechende Tipps geben kann.

Ohne Zahlung keine Bescheinigung vom FA und keine Notarbescheinigung für die Bank, keine Auszahlung, Bereitstellungzinsen, Verzugszinsen an den Verkäufer und und und... Was hast du da bloß veranstaltet? Der weitere Werdegang des FA wird sein; Mahnung Volstreckungsankündigung, Vollstreckung, evtl. Lohnpfändung, Pfändung in den Kaufvertrag und Eintragung einer Zwangshypothek in´s Grundbuch. Dann kannst Du Dein Bankdarlehen gleich vergessen, weil die von der Eintragung erfahren werden. Sie bloß zu, dass Du das Geld irgendwo auftreibst, Zur Not Schweizer Darlehen 3.500 EUR Auszahlung und dauert etwa 2 Wochen ohne Schufaeintragung, Bei Bedarf kannst Du von mir die Adresse eines seriösen Vermittlers bekommen (nicht meine Person)aber ich hab das auch schon mal in Anspruch genommen, kostet rd. 150 EUR im Monat.

Hallo, kannst du mir bitte mal die Adresse vom Vermittler mitteilen?möchte das Angebot gern in Anspruch nehmen.Danke Lady123

0

Keine Chance! Wenn sie die Stundung schon abgelehnt haben, kannst du nix machen. Eine Stundung ist schliesslich nichts anderes als Ratenzahlung. Die verstehen keinen Spaß! Schau lieber, dass du dir das Geld besorgst. Die kommen es sonst holen. Dann wird es noch teurer und die werden auch vor Pfändungen nicht zurückschrecken.

Kann man die Grunderwerbssteuer beim Hauskauf irgendwie stunden bzw aufschieben oder in Raten zahlen?

...zur Frage

Kann ich eine Nachhilfetätigkeit noch beim Finanzamt anmelden ohne Probleme zu bekommen?

Hallo, vielen Dank erstmal an jeden, der sich die Mühe macht meine Frage zu lesen und zu beantworten!

Ich bin habe eine theoretische Frage und zwar: wenn ein Student von Anfang dieses Jahres bis zum jetzigen Zeitpunkt private Nachhilfe gegeben hat, und dabei sein Einkommen relativ stark variiert ist, aber niemals 400 oder mehr Euro überstiegen hat und sich aus Irrglauben nicht beim Finanzamt damit angemeldet hat, weil er dachte, dass er eh keine Steuern zahlen muss, jetzt aber die Nachhilfe "ordentlich" geben will, kann er sich jetzt noch beim Finanzamt dafür anmelden, auch wenn er für die schon gegebene Nachhilfe keine Belege in Form von Rechnungen besitzt und das Geld bar bekommen hat, ohne Probleme zu bekommen? Und wie würde das funktionieren, braucht er dafür einen Steuerberater, oder muss er dafür einfach nur beim Finanzamt anrufen?

Ansonsten wenn das nicht möglich wäre, ohne Probleme zu bekommen, wäre es dann möglich sozusagen bei Null anzufangen, so zu tun als hätte er noch keine Nachhilfe gegeben, die bestehenden Nachhilfeschüler aufzugeben und sich dann beim Finanzamt zu melden und zu sagen, er würde gerne ab jetzt Nachhilfe geben?

Ich hoffe ihr könnt mir mit dieser Frage weiterhelfen, vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Kennt sich jemand mit Grunderwerbssteuer aus?

Hallo Ihr Lieben, Mal eine Frage, also ich musste mein Exfreund vom Haus auszahlen. jetzt soll wo noch eine Grunderwerbssteuer auf mich zu kommen. Kann man die auch in raten Zahlen oder geht das nicht durch die Unbedenklichkeitsbescheinigung? Ich hoffe es kennt sich jemand aus damit und kann mir eine hilfreiche Antwort geben. Vielen Dank LG

...zur Frage

Kann man bei Apple in raten ohne zinsen usw? zahlen? (shop und Internet)

Kann man bei Apple (im shop und/oder im netz) in raten zahlen und wenn ja auch ohne irgendwelche zinsen oder so also nur der Geräte preis. ?

...zur Frage

Großtante verstorben! Erbe will das wir ein von ihr erhaltenes Geschenk bezahlen und die Raten bis zur vollständigen Bezahlung bei dem Versandhaus übernehmen?

Meine Frage, In den letzten 2 Jahren habe ich der Großtante meiner Frau des öfteren geholfen verschiedene Arbeiten und Reparaturen an ihrem Haus und Garten zu erledigen. Was auch weiter kein Problem war.Da ich kein Bargeld von ihr annehmen wollte, hat sie uns beim Möbel-Kauf unterstützen wollen. also hat sie uns gesagt wir sollen die bestellten Möbel auf ihre Rechnung bestellen und sie bezahlt die Raten dafür. Nun ist sie leider verstorben. Der Erbe fordert uns nun auf die Raten zu zahlen. Es kam ein selbst erstelltes, formloses schreiben in dem er kurz schrieb das sie verstorben ist und wir das zahlen sollen. Meine Frage: Muss ich trotz bevorstehendem Insolvenzverfahren die Raten zahlen? In einem Insolvenzverfahren darf ich doch keine Verträge mit Raten-Zahlung abschließen. Hoffe mir kann jemand weiterhelfen!!!

...zur Frage

Steuerbescheid erhalten: Ist die Zahlung an das Finanzamt auch in Raten möglich?

Mein Steuerberater hat meine Steuererklärung fertig und mich vorgewarnt, dass ich aller Voraussicht nach eine Zahlung an das Finanzamt leisten muss. Super.

Da ich das Geld gerade nicht so flüssig habe, würde ich es gerne in Raten zahlen, sofern das möglich ist.

Ist das generell möglich oder muss ich mir etwas Anderes einfallen lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?