Gibt es einen Mindestlohn den Zeitarbeitsfirmen zahlen müssen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt nur 2 rechtsgültige und wirksame Tarifverträge in der Zeitarbeit - zum einen IGZ - BZA/DGB mit 7,89€ und der AMP/DGB mit 7,69€ als unterste Lohngrenze für die Eingruppierung E1 (ungelernter Helfertätigkeit) - sollte dein TV im Arbeitsvertrag noch mit der CGZP geschlossen sein (ja, das gibts immer noch !!) - dann ist der unwirksam und du hast Anspruch auf den Lohn, den der Stammarbeiter bekommt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steffen
08.07.2011, 14:06

Das heisst das meine 6,89 garnicht mehr zulässig sind und ich Anspruch auf mindestens 7,89 oder 7,69 habe ? oder hab ich da was falsch verstanden .

0

Es kommt auf den Tarifvertrag an. Es gibt z.b. den BZA-DGB Vertrag. Leider steht es den Zeitarbeitsfirmen frei, für welchen die sich entscheiden. Ausserdem ist es so, das man immer nach seiner tatsächlichen Tätigkeit bezahlt wird. Ein Physiker, der nur Kugelschreiber zusammen schraubt, wird nicht wie ein Physiker bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen gesetzlichen Mindestlohn für die Zeitarbeit gibt es noch nicht. Inzwischen ist der aber auch für unsere Regierungsparteien kein rotes Tuch mehr.

Dir wird aktuell nichts anderes übrig bleiben, als dich ständig nach was besseren umzusehen. Nutze deine Kontakte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stelari
08.07.2011, 13:44

Doch - die FDP um Schwesterwelle macht da nicht mit ... denen sind die 7,68€ des AMP noch dekadent-römisch zuviel an Mindestlohn ...

0

Was möchtest Du wissen?