Gibt es einen Mindestbetrag den die Firma bei Vermögenswirksamen Leistungen dazu zahlen muss?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

vwl zalung ist prinz. freihwillig. wandelst du allerdings deine vwl in eine bav so steigt für dich der eff. nutzen (in den meisten fällen) und dein ag hat einen steuervorteil den er teilweise an die mitarbeiter weiter leitet. (kommt aufs gespräch an) kannst die frage mal an finanzberatung@gmx.net. schicken lösungsvorschläge kommen recht zügig per mail an dich persönlich. (ist ein kostenloser dienst) lg

Vermögenswirksamme Leistungen sind eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers. Wenn die Tarifverträge ebenfalls nichts dazu sagen, dann ist es ein guter Wille des Arbeitgebers, ob er sich am Vermögensaufbau seiner Arbeitnehmer beteiligt!

Ist jeder Arbeitgeber verpflichtet Vermögenswirksameleistungen zu zahlen oder ist das ein Entgegenkommen?

Kein Arbeitgeber muß VWL zahlen.

0
@boriswulff

du kannst aber VWL von DEINEM Gehalt überweisen lassen auf eine Anlageform (Aktienfonds oder Bausparvertrag)

0
@boriswulff

@Boriswulff@web.de: Das ist nicht ganz richtig. Sobald ein Unternehmen tarifvertraglich gebunden ist, ist eine Zahlung ob und in welcher Höhe geregelt. Gleiches gilt für Haustarife.

0

nein, solche Sachen sind im Tarifvertrag festgelegt

oder auch nicht!

0

Was möchtest Du wissen?