Gibt es einen Hexenschuss im Hals auch?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einen Hexenschuss nennt man das nicht. Es könnte sein, dass du einen Zug bekommen hast doer dich verlegt hast, oder ein Wirbel sich leicht verschoben hat oder ein Nerv leicht gequetscht wurde. Das kannst du einige Tage spüren. Es hilft aber Wärme, am besten eine heiße Wärmflasche und zwischen Haut und Wärmflasche ein feuchtes Handtuch. Leichtes Massieren oder einreiben mit Franzbranntwein, Voltaren-Gel oder anderen Salben hilft auch. Gute Besserung

Ja es gibt soetwas wie einen Hexenschuss im Hals, meist nennen es die Leute aber einen steifen Nacken.

Was ist das und kann man da selbst etwas tun?

Ein kalter Luftzug oder eine schnelle Kopfbewegung überlasten sehr oft die kleinen Muskeln an der Halswirbelsäule.

Diese können dann Triggerpunkte entwickeln und zu starken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Hals führen.

Was kann man da machen?

Man kann diese Triggerpunkte selbst massieren!

Das klappt vor allem deswegen sehr gut, weil man ja selbst am besten weiß, wo genau es zwickt.

Ich hatte früher selber sehr viele Triggerpunkte, und habe in den letzten Jahren viele meiner Erfahrungen und Übungen in einer Website verfasst.

Hier zeige ich zum Beispiel wie man Muskelverspannungen und einen steifen Nacken selbst lösen kann.

http://www.muskel-und-gelenkschmerzen.de/schmerzen/nackenschmerzen/steifer-nacken/

Was möchtest Du wissen?