gibt es einen grund dafür, dass die neue musik von jahr zu jahr schlechter wird?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich würde sagen, daß es nur gefühlt so ist. Und zwar für Menschen wie dich, oder mich.

Meiner Meinung nach herrscht große Beliebigkeit und die 80'er und 90'er werden ja aktuell auch verwurstet. Das hängt aber auch damit zusammen, daß handgemachte Musik wohl nicht mehr so viele Anhänger hat, wie damals.

Die von dir genannten Künstler waren/sind alle absolut unverwechselbar. Ob heute im Radio Rihanna oder Beyonce läuft, Taio Cruz oder Pitbull, egal. Vom Sound her nicht zu unterscheiden. DAS war mal anders.

Es gibt allerdings noch Bands, die genau das drauf haben. Immerhin laufen zwei davon häufig im Radio ;-)

Da spielen viele Faktoren mit... man wird auf der einen Seite älter und vermisst den Klang der Jugend ^^

Auf der anderen Seite hast du auch recht, denn die heutige Musik kann man mit damals nicht vergleichen. Alles muss schnell gehn... Ein Track wird nur noch schnell aufgenommen, dann wird noch eine Tonkorrektur drübergelegt und schon hat man ein Mainstreamprodukt erstellt, das in jeder Disco gespielt wird... denn das ist eine der wenigen sicheren Einnahmequellen der Musikbranche, da ein Großteil der Songs illegal im Internet heruntergeladen und Tonträger, wie CDs immer seltener gekauft werden.

Es hat mehrere Gründe, warum die im Mainstream vorkommende Musik der damaligen nicht mehr das Wasser reichen kann. Der Hauptgrund ist, dass die Musik von damals noch "handmade" gemacht wurde. Songs wurden vom Interpreten selber geschrieben/getextet und gespielt/gesungen. Dadurch besaßen sie eine wirkliche Authentizität - und die hörte man dann auch ! Weitere Gründe liegen in der wirklich undankbaren Musikentwicklung. Irgendwann wurde die Mainstream-Musik sozusagen am Fließband und ohne Liebe hergestellt und kam dann dummerweise damit auch noch in die Hitparade.

Trotzdem findet man nach wie vor gute Musik z.B. in speziellen Internetradios - einfach mal suchen... Nur eben leider nicht mehr in den (S)hitparaden :(

Hier ein solcher "handmade"-Song von früher:

JOE WALSH mit "Indian Summer"...

Es gibt auch heute noch gute Musik, nur kommt die selten bis gar nicht in die Charts. Höchstens mal kurz in die Albumcharts, weil die Bands/Künstler eine Fangemeinde haben, die nicht die Singles kaufen oder downloaden, sondern die Alben. Zu Pink Floyd gibt es die junge deutsche Band Okta Logue (hör dir mal Bright Lights an) und zu Bob Dylan fallen mir The Tallest Man on Earth (mal bei 1904 reinhören) und viele andere tolle Singer/Songwriter ein. Mann muss nur richtig suchen, denn im Radio werden sie fast gar nicht gespielt.

Ich würde Sagen das liegt daran, dass die Meiste Musik nurnoch am PC gemacht wird von irgendwelchen DJ´s. Einfache Beats die Ohrwürmer sind. Da Braucht man nichtmal nen Richtigen Text. 2Sätze einer Computerstimme und dann Kommt der Technobeat.. Es finden Ja sehr viele Leute, vorallem die jüngere Generation, der ich auch angehöre, gut. Ich verteh deine Frage, ich find die Musik aus Amerika und von den ganzen deutschen Typen (Cro,Tim Bendzko) und wie sie alle heißen auch nicht wirklich Toll. Mein Tipp : Einfach 60er,70er,80er höhren :) Ich höre mittlerweile eh viel lieber Hip Hop, auch deutschen, viel lieber als alles andere.

Moberg 29.06.2013, 21:40

Djs produzieren nicht - bloß die mongos nennen sich meist so (dj antoine......)

0

sie wird nicht schlechter, der grund ist, dass man heute von morgens bis abend und überall musik hören kann, wodurch die musik kurzlebiger wird und schnell ihre atemberaubende Wirkung verliert, das kommt einem dann halt so vor als wäre sie nicht so gut, ist aber natürlich auch geschmackssache, evtl gefällt dir die etwas ältere musik einfach besser

Auch heute wird noch gute Musik gemacht. Sie trifft nur leider nicht den Nerv der Marketingabteilungen und ist deshalb nicht in den öffentlichen Medien vertreten. Zum Beispiel Tame Impala, oder jj67 ... kennt kaum jemand, ist aber ganz großes Kino.

Es ist einfach nur Geschmack. Wenn ich mir meine alten BravoHits 10-14 anhöre, sind da Sachen wie Blümchen und sonstiger Techno Dance Kram drauf. Das war damals eben ganz groß im kommen. Nun sind es eben künstlich hochgepuschte Musiker. Aber ich denke wenn man ein bissl tieger gräbt als nur das Radio anzumachen, findet man auch heute noch richtig gute Musik.

Musik und Kunst sind unvergänglich, nur der beschleunigte Mensch heutztage ist gestresst. Daher geht Quantität über Qualität und der Konsum rückt an die erste Stelle.

Das würde mich auch mal interessieren. Ich denke einfach das wir das neue nicht gewöhnt sind. Ich meine, Leute die "neue" Musik hören, mögen die "alte" ja auch nicht.

michi57319 29.06.2013, 21:32

Das stimmt so aber nicht. Auf jeder U30 Party laufen olle Kamellen, zu denen das Publikum extrem abgeht.

0

Ich glaube, dass ein Grund, die sehr krass mit dem Computer bearbeiteten Stimmen der Sänger sind, es gibt nicht mehr viele Sänger dessen Stimmen nicht bearbeitet sind... das ist echt Schade... :(

affeaffe1998

ich finde, das ist Geschmackssache. Und das sind ja irgendwie ganz andere Musikrichtungen, könnte man irgendwie fast sagen...

Die Musikqualität von vor den 60ern konnte auch nie wieder erreicht werden. Mozart, Beethoven, Ravel....

schinkonich 29.06.2013, 21:28

wenn man rein von der komplexität der musik ausgeht ist die qualität von mozart, beethoven, usw. sehr wohl wieder erreicht worden

0
stubenkuecken 29.06.2013, 21:35
@schinkonich

Du hast recht. Aber "damals" fand ich z.B. Tubular Bells genial, heute ist mein Geschmack und mein Wissen weiter entwickelt als damals und ich höre und empfinde die Musik anders als früher.

0

geht leider proportional zu dem Niveau der Leute die diese Charts hören ;)

Was möchtest Du wissen?