Gibt es einen großen Hund( ähnlich wie Husky etc.) mit nicht so viel Energie?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hol dir nen Plüschhund es gibt auch welche die können laufen und bellen und können ausgeschaltet werden. So einen hatte ich früher als Kind als ich noch nicht bereit für einen Hund war XD

Sogar mein 5 Kilo Hund will 2-3 Stunden Bewegung am Tag haben. Er kann locker 2 Stunden am Stück entspannt laufen wenn er will. Ein Hund braucht die Bewegung und Menschen auch!

Ist mir klar, aber bitte verzichte beim nächsten mal auf diesen ersten Teil mit dem Plüschhund etc. 

0

Man kann doch nicht pauschal sagen "3 Stunden Gassi pro Tag" sind ein Muß.

Geht es um reines "Gassi" oder die Zeit der Beschäftigung mit dem Hund pro Tag ?  Das ist ein Unterschied.  Die Länge der Spaziergänge hängt doch von ganz vielen Faktoren ab. Vor allen darunter was man unter "Gassi" versteht.  Angeleint durch den Stadtpark ? Freilaufend im Gelände ? Nur stures laufen während Herrchen/Frauchen im Handy rumtippt oder auch aktive Beschäftigung in Form von Suchspielen etc. 

Es kommt auf das Alter und den Gesundheitszustand des Hundes an, natürlich auch auf die Rasse - man kann einen Dalmatiner nicht mit einer englischen Bulldogge vergleichen - es kommt auch aufs Wetter an (versucht mal mit einem Podenco im Dauerregen 3 Stunden Gassi zu gehen :-)) .  Einen Hund bei 30 Grad in der Mittagshitze am Fahrrad rumzuzerren erfüllt den Tatbestand der Tierquälerei. Und es kommt auf die Lebenssituation an.

Wenn ich in einem Haus mit 2000 qm Grundstück lebe und der Hund den ganzen Tag dabei ist und sich frei bewegen kann, dann reicht ihm auch eine Stunde Gassi pro Tag.  Dann ist Gassi gehen eben etwas neues sehen, schnüffeln, Revier markieren.  Bewegung ist dann nicht mehr das Kriterium.

Wenn der Hund den ganzen Tag alleine in der 50 qm Etagenwohnung eingesperrt ist weil Herrchen oder Frauchen arbeiten gehen - dann muß man natürlich zusehen daß der Hund wenigstens 3 x am Tag rauskommt.

Für mich ist ein Hund ein Partner der den ganzen Tag dabei ist. Ich könnte gar nicht sagen "wieviele Stunden Gassi" pro Tag meine Hunde bekommen. Mal mehr, mal weniger - aber ich zähle nicht die Minuten oder Stunden.  Das ist abhängig von meiner Zeit und Lust und vom Wetter und ob ich frei habe oder nicht.  Wenn wir am Wochenende in den Bergen wandern waren wollen meine am Montag und Dienstag gar nicht mehr soviel raus.

Nicht die Quantität ist wichtig sondern die Qualität der Zeit die ich mit dem Hund verbringe.

Verallgemeinerungen sind nie gut. Weder bei Mensch noch Tier.



Große Plüschhunde. 

Jeder gesunde Hund will und muss täglich mindestens 2 - 3 Stunden raus! Ganz egal, ob Chihuahua, Beagle, Labrador oder Dogge.Wenn man darauf keine Lust hat, darf man sich keinen (lebendigen) Hund holen. 

Hi, wie genau meinst du das ? Sind die 3 Std als einzelne Runde zu verstehen, oder soll das für den ganzen Tag reichen? Bei 3 Std an ein Stück plus noch normale Pippirunden, würden viele Rassen gehen, erkundige dich doch mal im Tierheim ob das was nettes für dich drin sitzt. Sollte es so gemeint das nur 3 Std am Tag rauskommt so gehen,höchstens noch Chihuahua oder Pekingnesen und selbst bei denen kann es dir passieren,das das einfach nicht reicht. Denn auch die wollen ja was erleben.

Denn das Leben für ein Hund findet vorwiegend draussen statt. Er hat da soziale Kontakte, kann da spuren lesen und setzen und wird natürlich auch gefordert durch Außenreize, man übt und beschäftigt ihn draussen usw.

In der Wohnung ist ja im Grunde nix los, da wird vorwiegend geschlafen.

 

 

 

 

Der Würde bei mir draußen schlafen und Tags über würde ich ihn immer rauslassen( wir haben einen großen garten) und dazu natürlich vllt. ne Stunde oder so mit ihm Gassi gehen.

0
@Kiwischuhe

das würde eher zu einer Katze passen, das sind auch coole Tiere ;) aber für ein Hund wäre das ein zu einseitiges und langweiliges Leben, was auf Dauer auch Konsequenzen nach sich ziehen kann, wie Verhaltensauffälligkeiten, Aggression, Frustration oder eigene Aufgabensuche (zb Einrichtung zerstören, Garten umgraben, extremes bewachen usw. )

Ich finde das Katzen besser zu euren Bedürfnisse passen und mit denen kann man auch einiges machen, lernfähig sind die ja auch ;) je nach Charackter der Katze können die auch sehr anhänglich, verspielt und tolle Kumpel sein.

0

einem großen Hund, der nicht 3 Stunden für das Gassi gehen beansprucht

JEDER Hund ob groß´oder klein braucht tgl. mehrere Std. Auslauf und Beschäftigung. Ein Hund macht Arbeit, kostet viel Zeit und auch Geld!

wer dem nicht nachkommen kann oder will, ist als Hundehalter nicht geeignet und sollte sich für eine andere Art Haustier entscheiden!

Beschäftigung ist klar mehrere Stunden zu verstehen. Ich meine speziell den Auslauf.

0
@Kiwischuhe

Ja 3 Stunden solltest du mit jedem Hund draußen sein.

Das ist wichtig für den Hund.

Ein Hund ist nichts für faule stuben Hocker.

5

Nur weil Labradore so nett sind und einem nicht die Bude zerlegen wenn sie nur eine Stunde raus kommen, heißt das nicht das sie das nicht brauchen. Es gibt leider viele Hunde die das nicht bekommen. Die resignieren und der Besitzer glaubt es ist okay so. 

Sei so gut und Reihe dich da nicht ein bitte.

Jeder Hund will viel laufen. Huskies nicht viel mehr als andere Hunde. Sie wollen aber zusätzlich eine Aufgabe, das unterscheidet sie am meisten von anfängerhunden. Auch kleine Hunde wollen 2-3 Stunden laufen. Kauf dir ein Plüsch Hündchen. Die sind auch flauschig und Kosten dazu weniger Zeit und Geld

Eurasier währe geeignet. Aber auch der braucht Beschäftigung. Aber er braucht keine 30 Kilometer Rad jeden Tag wie ein Husky

er braucht sicher nicht 30 Kilometer am Rad laufen, aber dennoch 3 Stunden Auslauf. 

1

3 h Auslauf: Beschäftigung braucht eigentlich jeder Hund. Ein Husky ist jedoch ein extrem Sportler, der diese 3 h im gestreckten Galopp am Mountainbike braucht. Jeden (!) Tag! Das ist schon ein Unterschied zum Eurasier, der vom Temperament auch nicht mehr ist als ein Golden Retriever zB

0

Solch einen Hund gibt es leider nicht, es sei denn, er ist alt und gebrechlich oder krank.

Jeder Hund, ob groß oder klein, braucht ausreichend Bewegung und Beschäftigung.

Ein Tag hat 24 Stunden. Da reicht nicht mal 3 Stunden Gassigehen, denn der Hund möchte nicht die restlichen 21 Stunden irgendwo in der Ecke liegen.

Ein Hund kostet täglich einige Stunden Zeit - mindestens dreimal täglich Gassi gehen, regelmäßig Bürsten, nach Zecken absuchen, Ohren und Zähne reinigen, Futter zubereiten, Fressnäpfe reinigen, Körbchen und Decken reinigen, Tierarztbesuche, evtl. Krallen schneiden, Spielen ........

Um dem Hund gerecht zu werden, sollte man sich gewissenhaft überlegen, ob man täglich so viel Zeit für ihn aufbringen kann und will. Ansonsten sollte man sich dem Tier zuliebe besser keinen Hund anschaffen.

Informiere dich mal über wolfspitze.. sie sind zwar nur mittel gross aber dürften sonst deine ansprüche erfüllen.. braucht nicht soviel auslauf da er eher für geisitge sachen zu faszinieren ist. Sieht auch dem husky bisl ähnmich und er verliert auch nicht soviel haare wie es aussieht😉

Tipp, einen aus Plüsch.

Es gibt einschlägige Literatur, wo sämtliche Rassen gut beschrieben sind. Darin würdest Du, des Lesens mächtig, vllt. die Rasse für Dich finden. 

Ob klein oder groß, alle Hunde brauchen Auslauf, geistige und körperliche Beschäftigung. Ein Hund muss in den Tagesablauf seiner Menschen passen. Mehr als 4-5 Stunden Alleinsein geht nicht in Regelmäßigkeit auf Dauer gut. Wer das hinbekommt und selber lauffaul ist, ein großes Grundstück besitzt und sehr gute Kenntnisse über Molosser oder Herdenschutzhunde besitzt, könnte seine Rasse dort finden. 

Ein älterer großer Hund aus dem TH wäre auch über ein dauerhaftes Zuhause, auf seine Bedürfnisse abgestimmt, glücklich. 

Beachte dass Treppen und große Hunde nicht zusammen passen! Bist Du in der Lage einen großen Hund in jeder Situation ohne Stachelhalsband zu halten, ihn zu erziehen? 

Jeder normale Hund braucht bis zu 3 Stunden Auslauf und will was tun.

Bei einem Husky sind es 5-6 Stunden.

Du solltest wohl lieber keinen hund kaufen. 

Das ist nicht richtig

0
@Kiwischuhe

Wenn du es doch besser weißt warum fragst du dann hier?

Jeder gesunde Hund will bis zu 3 Stunden raus das ist Fakt.

Höchstens alte und kranke Hunde die nicht mehr gut zu Fuß sind, da ist es anders.

Der kleine Chihuahu will bis zu 3 Stunden laufen und der große Schnauzer auch.

Deine Ahnung ist sehr gering.

5

Da bist du falsch informiert

0
@Kiwischuhe

Ich habe im Gegensatz zu dir mein komplettes Leben lang hunderfahrung und besitze 4 Hunde.

Du bist hier die Person ohne Ahnung.

Und ich maße mir sogar an zu sagen ich habe sehr viel Erfahrung da ich Hunde vom Ur-Typ halte.

3
@Kiwischuhe

Du kannst Dich darauf verlassen, dass hier fast ausschließlich Leute antworten, die viele Jahre und auch schon Jahrzehnte lang Hundeerfahrung haben und somit mit Sicherheit besser als Du informiert sind und keinen Unsinn reden!

7
@William1307

Es ist eine ungefähre Richtlinie.

Oder denkst du die jungen Hunde die ne Stunde raus kommen sind glücklich? 

2

Nein, wir haben nix und Du wirst auch nicht fündig werden. Ein Hund braucht drei Stunden Auslauf und das ist noch nicht alles.

Großer Hund und nicht viel Auslauf?

Weniger als 3 Stunden sollte man keinen Hund beschäftigen. 

Was meinst du mit Beschäftigung?!? Was möchtest du mit dem Hund machen? 

Wenn du möchtest, könnten wir einen Rassetest machen. Eines vorweg. 

Ein Hund braucht am Anfang als Welpe 24 h 7 Tage die Woche Betreuung. Da kannst du max. ein paar Minuten raus. Wenn er dann 5/6 Monate ist, kannst du langsam auf 4/5 Stunden erhöhen. Erst wenn er ausgewachsen ist (mind. 1 Jahr kann er 6-7 Stunden maximal alleine sein. Ausnahmsweise gehen 8 auch, mehr aber nur mit Betreuung zwischendurch. Jeder Hund egal ob groß oder klein BRAUCHT 3 Stunden Beschäftigung!!! Nur was du mit ihm machen möchtest bezieht sich immer in die Entscheidung mit ein. Die Größe ist einmal NICHT das Wichtigste!!! Vor allem Charakter und Wesen müssen stimmen.

Suche Dir einen alten Hund, der will nicht soviel rumlaufen.

Trifft aber auch nicht auf alle alten Hunde zu.

Da gibt es auch solche und solche. 

0

Ja, das stimmt natürlich....

0

Da gibst doch aber jede Menge z.B Golden Retriever, Labradore, Riesenschnauzer, Schäferhunde, Setter, Sennenhunde, Neufundländer - nicht alle großen Hunde müssen unbedingt stundenlang spazieren gehen


Nach den Recherchen müssen labradore und golden retriever so wie der schäferhund stundenlang spazieren gehen

0
@Kiwischuhe

Ach wo, das stimmt doch nicht - wir habe selbst einen Labrador und zwei Retriever gehabt - da sind ganz normale Hunde, mit denen man natürlich rausgehn muss, aber nicht zu vergleichen mit einem Schlittenhund.

Schlittenhunde sind einfach unerschöpflich, da kanns Du drei Stunden laufen und der Hund ist immer noch topfit, das ist bei allen anderen Rasse aber nicht so ausser bei Jagdhunden.

Ein Retriever kann aber auch als Familienhund gehalten werden ebenso ein Setter oder ein belgischer Schäferhund

0
@dandy100

Ja und ich kenne Schäferhunde und Labradore ebenfalls aus der Familie.

Da sind 3 Stunden normal Gang und gebe.

Der FS will aber nicht mal 3 Stunden raus.

2

Das sind extrem aktive rassen.

Die wollen fiel laufen und viel tun.

1

@ dandy100:

Selten so einen Lötzinn gehört!

Alle Rassen, die du aufgezählt hast, brauchen reichlich Auslauf.

Sicherlich braucht kein Hund "unbedingt stundenlang spazieren gehen". Man kann ihn auch 23 Stunden am Tag vor sich hin vegetieren lassen.  Das ist aber schlicht und ergreifend Tierquälerei und hat mit Tierliebe garnichts mehr zu tun.

Bitte sei so gut und gib nur Antworten zu Themen, von denen du auch wirklich Ahnung hast.

2

doch müssen sie, dazu noch eine hundgerechte Beschäftigung. 

1

da wirst du auch nicht fündig werden. 

Was möchtest Du wissen?