Gibt es einen Facharzt für die Leber?

2 Antworten

Der Hepatologe kann z.B. das Blut nach kritischen Leberwerten untersuchen, man kann eine Ultraschalluntersuchung durchführen oder für genauere Gewebeuntersuchungen auch eine Leberbiopsie bzw. -punktion vornehmen.

Das macht heutzutage jeder gute Internist oder Gastroenterologe(einen Hepatologen werden Sie kaum finden).

0
@Tigerkater

Meine Erfahrung ist eher so, dass ich wegen einer Auffälligkeit im Blutbild von Pontius zu Pilatus geschickt wurde, weil die "guten" Internisten keine Ursache fanden.

0
@dock69

wie hast du dann letztendlich eine lösung bekommen, hast du dann doch einen hepathologen aufgefunden, wenn ja wo ? oder wie es weitergegangen ?

0

Internist, der ist für alles innere zuständig

Was bedeuten Flecken auf der Leber im CT?

Hallo, ein Bekannter von mir hatte heute eine Leber CT und auf der Leber wurden Flecken bzw. Schatten gefunden. Der Arzt hat ihm dann gesagt, er soll sich bei seinem Hausarzt einen Termin geben lassen um sich da noch mal untersuchen zu lassen. Nun ist meine Frage, was diese Schatten möglicherweise bedeuten könnten?

MfG Ameliephoenix

...zur Frage

Welcher Arzt ist für die Nierenfunktion zuständig?

Wenn Werte bei der Blutprobe auf Probleme bei Nieren hinweisen - zu welchem Spezialisten wird man geschickt, um das ganze näher zu untersuchen? Wie heißt so ein Arzt?

...zur Frage

Zu welchem Arzt muss man mit einer Baker-Zyste im Kniegelenk gehen?

Als ich 5 Jahre alt war hatte ich schon eine Baker-Zyste in meinem Kniegelenk. Dann wurde es operiert, jetzt glaub ich aber, dass es leider wieder zurück ist.. Weißt ihr, wo man es untersuchen lassen kann? Muss ich zuerst zum Hausarzt, oder muss ich gleich zu einem Facharzt gehen?

...zur Frage

Ist eine Thrombosespritzen wirklich nötig?

Hallo Leute. Ich habe mir vor 3 Wochen blöder weise den Knöchel verknackst, nach einer Woche wieder und vor knapp 5 Tagen wieder. Seitem trage ich einen Gips, um wie der Arzt es sagte, ein weiteres umknicken zu vermeiden. Nun hab ich ja einen Hund mit dem ich raus müsste und der Arzt meinte das wäre kein Problem, ich sollte mein Bein zwar weniger belasten, aber das Gehen nicht vermeiden. Ich bin 24 Jahre alt.

Als der Gips dann drauf kam, wurde ich gleich mit einer Spritze in den Bauch überrascht. Ich hab ja nun eine panische Angst Spritzen gegenüber und war wenig begeistert als es hieß, ich soll die nun täglich spritzen, obwohl der Arzt davon kein Wort verloren hat. Die Krankenschwester meinte dann das wäre nötig, da ich mich kaum bewegen werde in den nächsten 10 Tagen, was ja so nicht stimmt.

Meine Tante hat sich nun der Sache mit den Spritzen angenommen, da sie eine ehemalige Altenpflegerin ist und überzeugt ist, das ich es muss. Die Spritze verursacht mir allerdings Schmerzen je länger sie drin ist und danach brennt mein Bauch. Außerdem hatte ich vorgestern einen riesigen blauen Fleck bekommen. Freunde, darunter eine angehende Medizinerin, meinten das wäre völlig übertrieben und nicht notwendig.

Meine Frage ist nun, was sagt ihr dazu, ist es wirklich notwendig?

...zur Frage

Kann das hier weißer Hautkrebs sein?

Hallo, kann das weißer Hautkrebs sein? Muss ich damit zum Arzt?

Wenn es von alleine abheilt, kann ich davon ausgehen, dass es nichts schlimmes war?

...zur Frage

Geschwollener Lymphknoten / Tonsillar?

Seit einer Woche ist der Rechte Lymhknoten Untern Ohr (Siehe Bild) geschwollen. An sich tut er nicht weh , nur beim drauffassen merkt man das es geschwollen ist und weh tut.

Morgen zum Arzt oder nicht nötig???

Vielleicht hat jemand Erfahrungen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?