Gibt es einen europäischen Vogel, der die Liebe symbolisiert?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

soweit ich weiß, ist das die taube...

Die Taube stellt als Vogel der Aphrodite das Prinzip des Eros dar und gilt im Osten als Symbol der Sinnenlust. Ein weisses Taubenpaar ist ein populäres Liebessymbol. Im Zusammenhang mit der Sintflut hat Noah drei Tauben ausfliegen lassen, eine von ihnen kehrte mit einem Ölzweig zurück. Von daher gilt die Taube auch als Symbol der Versöhnung mit Gott und übergreifend als Symbol des Friedens. Von der Verhaltensforschung her wissen wir, dass die Taube ein sehr aggressiver Vogel ist, das passt an sich gut zur Taube als Liebessymbol. Denn was wäre eine Liebe ohne Aggression - Aggression wiederum verstanden im Sinne des entscheidenden Aufeinander-Zugehens. Innerhalb der christlichen Vorstellungswelt verkörpert die Taube den heiligen Geist, die Sophia und die Weltseele. Ganz allgemein wird die weisse Taube, die zum Himmel aufsteigt, mit der Seele gleichgesetzt. Im „Taubenhaus“ kann man daher bildlich „das Reich der Seelen“ vermuten.

Der Schwan symbolisiert seit Jahrhunderten die Liebe.

Wenn Du vögeln willst, sag ihm/ihr das doch einfach. Das Ganze drumrum ist doch am Ende eh für'n A ...

Adebar ... der Storch steht als Symbol für lebenslange Partnerschaft.(Und auch für Fruchtbarkeit)^^

was hast du denn für probleme o.O xD du weißt doch nichtmal, wofür ich das brauche xD trotzdem danke :p

0
@darksidecookie7

Ich hab auch nicht behauptet, das ich wisse, wofür Du das brauchst.

Dennoch, denke ich, das die Richtung schon gar nicht verkehrt war^^

0

Findet ihr es nicht komisch dass die große Mehrheit der Politiker innerhalb der EU kinderlos sind?

Die Präsidenten Europas haben keine Kinder. Frankreichs Emmanuel Macron hat keine. Gleiches gilt für die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, Ministerin Theresa May, den italienischen Premierminister Paolo Gentilon, den niederländischen Mark Rutte, die schottische Nicola Sturgeon und Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission. Der schwedische Ministerpräsident Stefan Lofven hat ebenfalls keine leiblichen Kinder.

Der luxemburgische Premierminister ist auch kinderlos. Ich erwähne ihn nicht zum Kirschpickel, sondern weil dies bedeutet, dass fünf der sechs Gründungsmitglieder, die sich zur Europäischen Union entwickelt haben, jetzt von kinderlosen Premierministern oder Präsidenten geführt werden. Wie George Weigel sagt, wäre dies für einen der Gründer des modernen "Europas" undenkbar gewesen, Konrad Adenauer, der Vater von acht Kindern zu sein.

Ein Vorteil der Elternschaft ist die tägliche Konfrontation mit dem freien Willen - eine menschliche Natur. Eltern können das Leben, die Karriere und das Glück ihres Kindes geplant haben, aber ein Kind hat ständig andere Ideen. Liebe, Geduld, Lehren, Verhandeln, Schimpfen - Pflegen - können helfen, das Kind zu lenken, aber das überwältigende Anderssein des Kindes ist unbestreitbar. Es sind keine leeren Tafeln, auf denen der Elternteil seinen Willen ausübt.

Politiker ohne diese Erfahrung der Elternschaft könnten für die Idee anfällig sein, dass Menschen leere Tafeln sind, austauschbare Einheiten des Humankapitals. Als Elternteil und Lehrer habe ich viele brillante und wohlmeinende Eltern und Kollegen gesehen, die ihren Willen und ihren Intellekt gegen den Felsen der unabhängigen Natur eines Kindes stießen. Skalieren Sie solch einen hysterischen Paternalismus zu einer Nation. Oder einen Kontinent.

Die heutigen kinderlosen Führer, so auffallend sie heute auch sind, mögen der letzte Atemzug des Säkularismus sein. Die Zukunft wird von denjenigen gewonnen, die auftauchen, und nur die religiös Orthodoxen haben Kinder ...

Geburtenraten in Europa sind sehr niedrig und das verschlimmert sich noch mit dem Antinatalistischen Gedankengut innerhalb der EU, man könnte meinen dass die EU Europa in ein Disaster schlafwandelt. Man sollte dran arbeiten die Fertilitätsraten auszubalancieren und nicht weiter zu fördern.

Ich persönlich finde es aber sehr gut dass sie Kinderlos sind, es ist das beste für uns alle, denn deren Tod würde auch das Ende ihrer Blutlinien sein und Platz für eine neue Generation von Politikern schaffen. Ich habe nichts dagegen wenn bsp Merkel keine Kinder will, dann müssen wird auch niemand sie ersetzt da ihre Blulinie mit ihr aufhört. Oder Macron.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?