Gibt es einen ethischen Bund der dem Buddhismus ähnelt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das traditionelle Heidentum, das jeden von einem irdenen Mann gezeugte und von einer irdenen Frau geborene Wesen als vollwertigen Menschen anerkennt, der seine Rechtsfähigkeit und potentielle Gottähnlichkeit kraft Naturrecht mit der Geburt erlangt und nicht erst mit der Aufnahme in die ein oder andere religiöse Kultusgemeinde, die ein oder andere exklusive Freimaurerloge oder den Eintrag in irgendwelche Geschlechterregister. In der Bibel wird das Heidentum mit dieser Auffassung ausdrücklich durch den Bund von Judengott IEUE (JHVH) mit Noah bestätigt (Gen.9,1ff,6f u. 8-17). Dem Bund Noahs steht der heidnische Priesterkönig Melchisedeks vor (Gen.14,1ff,18-20 u. Hebr.7,1ff,2-7 u.15-28). Um diesem Bund anzugehören, muss man nur die Gebote der Menschlichkeit und den Grundsatz der menschlichen Gegenseitigkeit beachten (Mt.7,1ff,12 u. 22,34-40; Röm.8,1ff,14,19 u.38f; Hinweis auch auf "Notrune" Naudhiz: Edda, Hávamal 153; ferner Talion: Ex.21,12ff,23-25).

Du suchst einen Bund der dem Buddhismus ähnelt soetwas wie die Freimaurer? Mein Freund, die Freimaurerei fühlt sich der Humanität und dem großen Weltenbaumeister verpflichtet. Danach ist jeder Mensch wie ein Baumeister der den großen Tempel Salomos(Paradies auf Erden) ein Stückchen mitbaut. Die Buddhisten versuchen durch loslösung von den Begierden von dem ewigen Kreislauf aus Tot und Wiedergeburt befreit zu werden. Ihr Fokus liegt klar darin sich vom Leben zu trennen nicht es zu verbessern wie die Freimaurer. Die sind nur schwer zu vergleichen. Ein ethischer Bund... dem Namen nach heisst Ethik in etwa soviel wie sittliches oder rechtes Verständniss. Mir würde jetzt keine Religion, Partei, Terrorgruppe, oder sonst irgendeine Form der menschlichen Organisation in Gruppen einfallen, die nicht von sich behaupten das rechte Verständniss zu besitzten. Ich fürchte du musst deine Frage etwas genauer stellen und erklären was du unter Ethik versteht damit du eine gute Antwort bekommen kannst.

Wadim4294 13.10.2010, 23:11

!. Habe ich für "ethischen Bund " keinen anderen Begriff gefunden oder ich wollte das was ich meinte kurz zusammenfassen.Das ich mich dabei vielleicht bei der Fragestellung etwas geeirrt habe kann sein .2 . Wieso antworten soviele Menschen auf dieser Internetseite so, als hätte ich irgendjemanden, oder irgendetwas beleidigt , meine Frage lautete OB es soeinen Bund gebe dem der Buddhismus ähnelt.Und die Freimaurer habe ich als beispiel gegeben weil diese so ein ethischer bund sind und was freimaurer sind dasweiß ich auch und was buddhisten sind ebenfalls .Und wenn es sowas nicht gibt was ich wissen will dan schreibt man nur : nicht das ich wüsste oder erlärt mir etwas ruhig oder gibt mir tipps da gibts nix mit : mein freund!aber ansosten danke das du mir alles was ich schon wusste von Ihnen nochmal in kurzform erhalten habe also bedanke ich mich bei Ihnen und rate dazu das nächste mal nur kurz und knapp auf solche fragen zu antworten denn so wie sie es schreiben hört es sich an als würde mann sie irgendwie beleidigen.

0
Ulenvater2 14.10.2010, 01:26
@Wadim4294

@Wadim4294: Kann sein, daß @Durus88 ganz einfach diese DAN BROWN Zwangsverpflichtung leid ist, sich jetzt mit Freimaurerei beschäftigen zu müssen wie mit Sternchen-Nudelsuppe.

Hinter Deiner Frage wird nämlich KEIN persönlicher Bezug sichtbar, sondern nur der TRIP des gerade coolen !

0
Durus88 14.10.2010, 13:52
@Wadim4294

Entschuldigung das ich mich erdreistete Sie zu duzen. Ich fürchte die Vorstellung die Sie von einer Diskussion haben sind durch die allgemeinen schnellen Ergebnisse des Internets geprägt. Wenn Sie eine Frage nicht klar formulieren können, wird niemand verstehen was sie eigentlich meinen. Wenn niemand versteht was Sie meinen, wird keiner in der Lage sein Ihnen eine klare Antwort zu geben. Ich gebe zu, mein Ton in der Antwort war etwas gönnerhaft Ihnen gegenüber, ich bin leider durch unzählige Negativbeispiele geprägt. Meine Aufforderung an Sie den, höchst umstrittenen, Begriff "Ethik" klar zu beschreiben bleibt jedoch bestehen. Wie kann ich Ihnen ihre Frage nach ethischen Bünden beantworten wenn ich nicht weiß, was Sie unter Ethik verstehen? Ich habe deswegen die allgemeine Bedeutung von Ethik erklärt und angefügt, dass jede Organisation für sich in Anspruch nimmt ethisch zu handeln. Ich konnte natürlich nicht wissen, dass Sie bereits so ausführlich über die Themen Freimaurerei und Buddhismus informiert sind. Wie auch in meiner vorherigen Entschuldigung, bin ich hier von unzähligen negativen Beispielen geprägt. Ich wollte eine eventuelle Verwechslung ihrerseit bzw. ein falsches Verständniss des Begriffes Ethik vorwegnehmen. Da Sie sich in diesen Themen jedoch auskennen, schlage ich vor sie beantworten folgende Fragen meinerseits damit ich ihre Hauptfrage beantworten kann: 1) Was ist Ethik? 2) In welcher Beziehung gleichen sich die Freimaurer und die Buddhisten? Wenn Sie diese zwei Fragen beantworten können bin ich zuversichtlich ihnen weiterhelfen zu können.

0
Wadim4294 14.10.2010, 21:49
@Durus88

Alle klar dann möchte ich mich ebenfalls für die Ausdrucksweise für meinen Kommentar entschuldigen und ich denke mal wir sollten normal reden , weil ich das Gefühl habe das ich meine Frage wirklich nicht gut begründet habe. Also 1. zur Ethik.Als ich vor etwas längerer Zeit mich über die Freimaurer erkundigt habe , habe ich gelesen das die Freimaurer ein ethischer Bund sind. Dan habe ich mich gefragt ob es auch einen ethischen Bund gibt der dem Buddhismus ähnelt.Deswegen habe ich Bei meiner Frage den Begriff die Freimaurer verwendet weil diese , so wie ich das gelesen habe ein ethischer Bund sind.Aber ich meinte nicht damit das die Freimaurer dem Buddhismus ähneln , ich wollte nur als Beispiel so einen Bund sagen, damit jeder versteht was so ein ethischer Bund ist , an die Ethik habe ich ehrlich gesagt garnicht gedacht.

0
Durus88 15.10.2010, 10:35
@Wadim4294

Ich habe den Wikipedia Artikel jetzt auch gefunden. Da steht aber nicht, dass die Freimaurer ein ethischer Bund seien, sondern sich als solcher verstehen. Wie gesagt jede Organisation nimmt für sich in Anspruch die rechte Anchauung (Ethik) zu vertreten. Ich werde jetzt einmal versuchen ihre Frage zu beantworten indem ich rate, was Sie gemeint haben könnten. Ein ethischer ist Bund, ist demnach eine Organisation von Menschen, die EInfluss auf die Welt nehmen wollen, weil sie glauben, dass die aktuellen Verhältnisse nicht gut genug sind. Die Art und Weise wie sie das machen, liegt aber nicht im Zwang(Terrorismus oder Gesetz) sondern in der Überzeugung der einzelnen Menschen, dass ihre Ansicht die beste ist. Stimmt das so?

0
Durus88 17.10.2010, 11:21
@Wadim4294

Dann zählt wohl jede Religion die missioniert dazu. Die Zeugen Jehovas die guten alten Katholiken, Scientology usw... Ich gibt leider soweit ich weiß keinen Bund der es Coolnesmäßig mit den Freimaurern aufnehmen kann. Wobei, wenn du dir die ganzen Streiterein der Freimaurer und ihre andauernden Aufspaltungen in unzählige Logen anschaust, kannst du dich schon fragen wie mächtig und einflussreich die wirklich sind. Von ihren komischen Ritualen ganz zu schweigen.

0
stiggi85 14.10.2010, 20:38

"Ihr Fokus liegt klar darin sich vom Leben zu trennen nicht es zu verbessern wie die Freimaurer"

Da liegst Du grob falsch. sorry etwas off-topic aber war mich wichtig klarzustellen: Der Buddhismus zielt IN KEINER FORM darauf ab, "sich vom Leben zu trennen" "(s)ich von der Frustration im Leben trennen" würde es in etwa beschreiben. lG STiC

0
Durus88 15.10.2010, 08:16
@stiggi85

Das mag vielleicht für den new Age Wohlfühlbuddhismus gelten. Ich zitiere frei nah Buddha: "Alles Leben ist Leiden. Warum? Der Durst ist der Grund. Der Durst des Auges zu sehen, der Durst der Ohren zu hören, der Durst der Zunge zu schmecken der Durst des Verstandes zu erleben. Der Durst allerdings ist endlos. Auch nach dem Tode dürstet es und noch und so kehren wir wieder, immer und immer wieder. Um aus diesem Kreis auszubrechen müssen wir uns vom Durst befreien." Aus den ersten Aufzeichnunhen Buddhas wird klar, dass er keine Wohlfühlreligion stiften wollte. Selbst wenn wir keine Frustration mehr erleben würden da alle unsere Begierden auf der Stelle und für immer befridiegt werden, würde uns das nicht aus der karmischen Wiedergeburt befreien. Aus diesem Grund lehnte es Buddha auch ab gute Taten zu tun um in einem der Himmel wiedergeboren zu werden. Im Himmel wären wir nämlich derat mit Vergnügungen abgelenkt das wir uns nicht bemühen würden aus dem Kreislauf der Wiedergeburt auszubrechen. Nur als Mensch haben wir einerseits die Muße um an der Erlösung zu arbeiten und andererseits das Leid vor Augen um uns ständig daran zu erinnern.

0

für viele ist Buddhismus alles: Philosophie noch Religion, Mystik, Metaphysik oder Esoterik im besten Sinne. aber für manche ist er einfach reine praxis der achtsamkeit. reineres sein, ohne bewertung.

mit dieser haltung könntest du dir eine meditationsgruppe suchen, ohne dich dabei in irgendeinerform als buddhist sehen zu müssen.

thich nhat hanh z.b. spricht immer nur von "praktizierenden"

Vielleicht solltest Du vor dem Bund erst einmal die Philosophie suchen. Da ja auch der Buddhismus zu großen Teilen "nur" Philosophie ist, sollten sich ähnliche Gedankengänge auch in philosophischen Thesen wiederfinden. Wenn Du diese gefunden hast, kannst Du Dich als "Philosophie X folgend" o.ä. bezeichnen.

die Peacemaker gemeinschaft ist genau sowas! peacemaker-gemeinschaft punkt de

und auch in Deutschland verschiedene Gemeinschaften für Achtsames Leben. Viele sind aber eindeutig buddhistisch.

Sozial engergierter buddhismus wäre auf jeden Fall Thich Nhat Hanh.

Bernie Glassman Roshi fällt mir noch ein zenpeacemakers punkt org

musst mal googlen

Was möchtest Du wissen?