Gibt es einen Art Arbeits- oder Dienstvertrag für Beamtenanwärter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du die Voraussetzungen erfüllst und der Dienstherr beabsichtigt Dich einzustellen, reicht das. Einen schriftlichen "Vertrag" gibt es für Beamte nicht. Du wirst vereidigt und bekommst Deine Ernennungsurkunde. Außerdem will die Bezügestelle noch ein paar Infos von Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Babylissi 19.03.2012, 14:40

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Kriege ich denn nicht mal vorab eine Art Bestätigung, dass alle Voraussetzungen erfüllt sind und ich zugelassen bin!??

0
outfreyn 19.03.2012, 15:04
@Babylissi

Diese Bestätigung ist i.d.R. die Einladung zur Vereidigung...

Aber der Staat hält sich üblicherweise an seine Zusagen.

0
Navvie 01.04.2012, 13:54
@Babylissi

Nein. Voraussetzung ist ein einwandfreier Leumund (Polizeil. Führungszeugnis) und die amtsärztl. Untersuchung (Gesundheitszeugnis). Ohne diese "Fürsprecher" kann und darf eine Behörde keine "Vorab-Zusage" treffen.

0
Babylissi 17.04.2012, 13:31
@Navvie

Na ja... die Voraussetzungen habe ich jetzt alle erfüllt (Führungszeugnis + amtsärztliche Untersuchung sind ok - Betriebspersonalrat hat der Einstellung zugestimmt). :-) Vielen Dank für die hilfreichen Antworten!!

0

Wenn du deinen Dienst antritts bekommst du nach Ablegen des Diensteides eine Ernennungsurkunde- bis dahi reicht das Schreiben für die Einstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst eine Ernennungsurkunde und eine Niederschrift über die Ernennung. Sobald du ein Schreiben hast, dass der neue Dienstherr dich einstellen möchte, kannst du beim Staat auch darauf vertrauen. Das Personalamt würde diesen Brief nicht erstellen, wenn es sich nicht sicher wäre.

Bei der Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe wirst du darüber hinaus einer Planstelle zugewiesen - auch was schriftliches, wenn du besonderen Wert auf sowas legst^^.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?