Gibt es eine Zusatzrente für chronisch Kranke?

3 Antworten

Wenn die Rente zu gering ist, kannst du Grundsicherung für dauernd Erwerbsgeminderte beantragen (Sozialamt)

Ansonsten kannst du mit der chronischen Erkrankung eine Zuzahlungsbefreiung von der Krankenkasse bekommen. D zahlst dann pro Jahr höchsten 1 % an Medikamenten und Heilmitteln dazu

Das war nicht die Frage.. Eine Befreiung habe ich schon lange.

0

nein da du schon krank bist und somit dich keine versicherung nimmt ausser zu hohen kosten

Du möchtest private Altersvorsorge betreiben?

Maßnahme zu ende was jetzt?

Hallo,

Folgende Situation ich bin in einer Maßnahme vom Arbeitsamt teilhabe am Arbeitsleben für psychisch kranke menschen da ich ja selbst chronisch an Schizophrenie leide und habe einen schwerbehindertenausweis mit 70gdb. In 2 Monaten endet die Maßnahme. Wie geht es dann weiter ich gelte ja weiterhin als schwerbehindert. Wird mich das Arbeitsamt versuchen auf dem 1 Arbeitsmarkt zu vermitteln oder bleibe ich nach der Maßnahme arbeitslos?

...zur Frage

Private Altersvorsorge bei Erwerbsminderungsrente?

Ich frage natürlich auch bei der Versicherung nach, nur bis zur Antwort dauert es bestimmt 2-3 Wochen.

Ich habe eine private Altersvorsorge über Entgeldumwandlung. Jetzt muss ich wohl mit gut 50 in Rente (Umschulungschance ist ja leider nicht hoch). Wie alt ich mit der Krankheit werde ist auch sehr fraglich.

Zur eigentlichen Frage: "Die Zusatzrente sollte meine Regelrente um ein paar Euro erhöhen, muss ich jetzt mit der Auszahlung der Privat abgeschlossen Zusatzrente auch bis zum 67 Lebensjahr warten oder besteht Chance das die auch beim Eintritt der Erwerbsminderungsrente schon startet mit der Auszahlung?"

Ich hoffe die Frage ist verständlich formuliert :-)

Bitte nicht raten, oder mutmaßen. :-)

Wer ist in Erwerbsminderungsrente und bekommt seine Zusatzrente bzw. nicht. Danke.

...zur Frage

Wird bei Hartz IV die Berufsunfähigkeitsrente angerechnet?

Hallo, ich habe eine Frage und zwar musste ich Hartz IV beantragen und nun wird mir meine private Berufsunfähigekitsrente von 300,00€ an das Arbeitslosengeld II angerechnet.

Ich habe im Internet gelesen, dass dafür eigentlich eine spezielle Prüfung notwendig ist. Ich bin 28 Jahre alt und lebe noch im Haus meiner Eltern. Ich habe einen Schwerbehindertenausweis mit 50% GdB.

Wird die Berufsunfähigkeitsrente bei meinem Fall angerechnet?

...zur Frage

Kann man mit Epilepsie überhaupt arbeiten?

Hallo Leute, ich leide seit meiner Kindheit an Epilepsie mit Bewussteinstörung. Ich bin gelernter Industriemechaniker und bin in der CNC Bereich erfahren. Im Januar 2016 habe ich eine Qualifizierung zur CAD-Fachkraft besucht. Hatte bei der Rentenversicherung einen Antrag auf Teilhabe im Arbeitsleben beantragt. Diese hat mir die Rentenversicherung finanziert und habe Ende Juli 2016 vor der IHK mit einem IHK Zertifikat abgeschlossen.

Meinen Vorberuf darf ich bei den rotierenden CNC Maschinen laut meiner Neurologe nicht mehr ausüben, aber ich bin trotzdem weiterhin auf der Suche in diesem Bereich. Weil ich einfach ohne Berufserfahrung im CAD Bereich nichts bekomme. Habe mich schon genug beworben aber immer ohne Erfolg. Deswegen versuche ich wieder im Vorberuf vorübergehend wieder reinzukommen, aber auch hier verliere ich langsam meinen Mut. Habe schon sämtliche Zeitarbeitsfirmen kontaktiert, mit beiden Einstellungsarten, also als gelernter Fachkraft sowie auch nur Heltertätigkeiten für 8 bis 9 Euro. Auch hier verstehe ich nur Bahnhof, weil Personen ohne eine Ausbildung bevorzugt werden und einen Job kriegen. Vorgestern habe ich von einer Sozialunternehmen nennt sich Neue Arbeit spontan einen Anruf bekommen und wurde zu einem Gespräch eingeladen. Diese Unternehmen beschäftigt zu 25% Personen mit Handicap. Auch wenn die Stundenlohn mit 9 Euro war, war ich bereit hier zu arbeiten. Aber laut des Betriebsarztes sollte ich einen Attest von meiner Neurologe einreichen, in dem steht das ich an laufenden Maschinen arbeiten darf, diese hat mein Arzt verbietet. Jetzt zu meiner Frage: Liegt es an der Epilepsie also Schwerbehinderung, weshalb man nicht bevorzugt wird? Oder sind heutzutage Ausbildungen nicht mehr gefragt? Liegt es vielleicht an den Arbeitszeugnissen, das was mich auch verzweifelt (habe auch dabei einen Anwalt im Arbeitsrecht kontaktiert und die Zeugnisse vorgezeigt, nicht auffälliges gewesen). Also gut ich möchte langsam zum Schluß kommen, möchte damit sagen, das ich langsam die Schn...ze voll habe mit den Bewerbung hin und her. Recherchiere nur noch im Internet, welche Rechte ich im Bezug auf meine Problem vom Staat, Amt oder der RV verlangen kann. Mache mir langsam Gedanken in Richtung Rente zu beantragen. Das ist meine letzte Möglichkeit, denn es sind viele die berichten das sie aufgrund Epilepsie nicht mehr arbeiten können und frühberentet sind. Mir ist auch bewusst, daß das nicht von heute auf morgen gleich mit der Rente klappt, darauf bin ich auch nicht scharf drauf, zumindest in dem Alter noch nicht. Ich möchte arbeiten und Geld verdienen, es muss eine Möglichkeit geben, ich bin nicht jemand der in die TASCHE VON STAAT greift. Es gibt viele so Leute, kerngesund aber kein BOCK arbeiten zu gehen. Gibt es irgendwelche Ämter oder Einrichtungen (bitte außer Agentur für Arbeit, die haben überhaupt keine Ahnung), die bei der Arbeitsuche Personen unterstützen die generell mit Ihrer Handicap schwer haben in eine Job rein zukommen. Danke

...zur Frage

Je wieder auf dem 1.Arbeitsmarkt arbeiten können?

Ich bin chronisch psychisch krank und bin zur Zeit in einer WfB tätig, da ich nicht mehr so belastbar bin. Ich bin grade mal fast Ende 20 und habe Sorge, dass ich nie wieder auf den ersten Arbeitsmarkt eine Chance haben werde, weil ich auch keine Ausbildung gemacht habe und einen Schwerbehindertenausweis von 50 Prozent habe. Vor meinen Klinikaufenthalten habe ich schon einige Jahre auf dem normalen Arbeitsmarkt gearbeitet und durch meine Probleme/ Erkrankungen immer wieder was neues angefangen und wieder aufgehört. Ein Arbeitgeber will ja nur eine Arbeiterin, die voll belastbar ist und ihre privaten Probleme zu Hause lässt.. Ich lerne das alles zwar derzeit in einer Therapie, aber trotzdem lässt mich die Frage nicht los. Hat jemand Erfahrungen, der auch in so einer Lage war?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?