Gibt es eine Zahnzusatzversicherung ohne Kostenübernahmebegrenzung in den ersten Jahren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Generell kenne ich zwei Zahnzusatzversicherungen, die ohne anfänglicher Summenbegrenzung leisten, alle anderen Tarife auf dem Markt bieten nur Summenstaffeln an.

Bei den beiden Tarifen handelt es sich um die:

  • CSS Zahnzusatzversicherung
  • Allianz Tarif 740

Weitere Infos sind unter http://www.zahnzusatzversicherung.me/zahn_tarif_info.html zu finden, wobei auch diese Versicherungen schon angeratene oder beabsichtigte Behandlungen nicht mehr mitversichern.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie die anderen schon sagten wirst du keine Zahnzusatzversicherung mehr abschließen können, da bei dir anscheinend schon die Behandlungen (wahrscheinlich durch den Zahnarzt) angeraten wurden.

Die Summenbegrenzenungen und Wartezeiten gibt es nicht ohne Grund. Sie ist genau für die Leute gedacht, die sich erhoffen Zahnleistungen bezahlt zu bekommen ohne vorher überhaupt was eingezahlt zu haben. Schließlich will eine Versicherung auch Gewinn - oder zumindest keinen Verlust - machen. (Genauere Infos, hier: www.zahnzusatzversicherung.net/ratgeber/faq/wieso-summenbegrenzungen.html)

In deinem Fall erwartest du, dass eine Versicherung deine Kosten übernimmt, die sich wahrscheinlich auf mehrere Tausend Euro belaufen wird. Im Gegensatz dazu willst und kannst du so gut wie nix mehr einzahlen.

Du wirst in diese Fall nicht versichert werden und musst die Kosten selber tragen. Es gibt zwar Versicherungen die ohne Wartezeiten und Staffelung arbeiten, diese haben jedoch noch zahlreiche andere Nachteile und werden die Kosten trotzdem nicht übernehmen.

Trotzdem viel Glück weiterhin - und versichere dich für die Zukunft sobald du deine Behandlungen abgeschlossen hast!

Gruß, Paula! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ein grundsätzliches Versicherungsprinzip und das bedeutet, man muss ein Haus versichern bevor es brennt.

Das heißt, es sind immer nur die Versicherungsfälle mitversichert, die neu nach Vertragsabschuss eingetreten sind, also während der laufenden Vertragszeit. Was vorher passiert ist, ist nicht versichert.

Bei Zahnzusatzversicherungen sind z.B. konkret angeratenen Maßnahmen bereits eingetretene Versicherungsfälle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine Zahnzsuatzversicherung, die nach Ablauf der Wartezeit von acht Monaten sofort in voller Höhe leistet: Die Schweizer CSS, die auch auf dem deutschen Markt vertreten ist.

Wenn die allerdinngs merken, was Du schon vor dem Abschluss der Zahnzusatzversicherung alles geplant hast - und das kommt spätestens bei der ersten Rechnung von Dir raus - dann werden die den Vertrag ganz fix von Beginn an aufheben und Deine Kohle ist weg. Das ist sogar legitim.

Du wirst also selber zahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du jetzt schon weißt was alles gemacht werden musst kannst du dir die Zusatzversicherung sparen. Ein brennendes Haus versichert niemand mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?