Gibt es eine Vereinigung die noch an Satan in Person glauben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn es den Teufel nicht geben würde, dann gäbe es auch das Christentum  nicht!  Schließlich ist Jesus in die Welt gekommen, um uns von den bedrückenden Folgen des Verleumders zu befreien.

Eben deshalb findet man u.a. in Lukas 4, in den ersten 13 Versen ein Gespräch zwischen Jesus und dem Teufel aufgezeichnet.

Auch in Johannes 8, 44 redet Jesus Klartext und schildert gleichzeitig die "Karriere" des "Verleumders"

Zu seiner erfolgreichen Taktik gehört, dass er immer wieder "die Gestalt eines Engels des Lichts annimmt" - gradso, wie seine Diener übrigens auch (findet man in 2. Korinther 11, 14).

Und da er nach der biblischen Prophetie kurz vor seinem Ende aus dem Himmel ausgewiesen und auf die Erde "hinabgeworfen" wird (Offenbarung  12, 12) gestalten sich die "Zeichen  der Zeit " so teuflisch schön verlogen, brutal, verdorben und dennoch für seine (unbewussten) Anhänger offensichtlich so begehrenswert, wie wir das derzeit erleben dürfen oder müssen . . .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maybewrong
20.07.2016, 19:38

Ich will dir echt deinen Glauben nicht schlecht reden, aber ich mag es nicht wenn jemand etwas erklärt ohne auch nur irgend ein Argument zu bringen.
Du erklärst die Existenz der Christen mit der Existenz Satans, dessen Existenz in einen Jahrhunderte alten von Menschen geschriebenen Buch steht.
Auch Jesus kommt nur dort vor.

Siehst du kein Argument.

0

Konsequente Satanisten glauben an den Satan als Person. Wenn Du dies auch tust und ein Diener Satans bist/sein willst, dann bist Du dort richtig.

Ich waren allerdings davor, denn SATAN existiert und ist sehr machtvoll, wenn man mal einen Vertrag mit ihm hat, dann kommt man nur sehr schwer raus aus dem vertrag.......

cheerio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AaronMose3
20.07.2016, 07:57

wenn man mal einen Vertrag mit ihm hat, dann kommt man nur sehr schwer raus aus dem vertrag.......

Würde mich mal interessieren wie man solch einen Vertrag schließt, ich kenne nämlich keinen Fall indem ein Mensch Satan einmal begegnete ...

0
Kommentar von Midnight1999
16.08.2016, 14:17

Sowas nennt man Teufelsanbetung & NICHT Satanismus. Um so einem Zirkel beizutreten, muss man aber echt krank in der Birne sein.

0

Die Christen glauben daran und das wird umso komischer, je fortschrittlicher die Gesellschaft ist, in der sie leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
20.07.2016, 09:34

Der Mensch selber hat sich allerdings nicht verändert - Einfach nur mal umsehen...

0

relikte aus dem mittelalter gibt es noch immer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ungefähr fast alle anderen Religionen. Und natürlich diese abartigen Teufelsanbeterkulte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

manche Christen sicherlich, aber das meinst du sicher nicht. Ja irgendwo gibt es sicher komische Vögel die an eine Personifikation Satanas glauben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Christen und Luziferisten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miezimaus
19.07.2016, 19:31

Im Mittelalter war der Glaube an den Teufel als Person und die Hölle als Realität gang und gäbe. Das ist im 21. Jahrhundert anders.Für mich gibt es keine Teilung in Himmel und Hölle. Das sog.  teuflische ist im Menschen und der projeziert es auf die Außenwelt oder erschafft sich eine Hölle.

0

http://zeltmacher.eu/sagt-die-bibel-ueber-die-hoelle/

Lies die Bibel und informiere du dich einfach selber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gromio
20.07.2016, 15:46

Sheol oder Hades bedeuten einfach GRAB, der "ORT" an den Verstorbene letztlich alle gehen, egal welche Form der Bestattung.

Die BIBEL lehrt NICHT,

dass es Zwischenwelten oder eine Feuerhölle als Ort der Qual gibt.......das wäre mit der Lehre von einem GOTT DER LIEBE auch nicht vereinbar.

Bekanntlich ist die Fantasie des Menschen grenzenlos, so entstanden dann im Lauf der Jahrtausende Lehren über eine Feuerhölle wie wir die heute kennen, im Übrigen sämtlichst in nicht-biblischen Religionen entstanden.

Dies hat jedoch nichts direkt mit der Erkenntnis eines Satans zu tun - diese PERSON gibt es sehr wohl auch in der BIBEL, man denke nur an die Versuchungen Jesu Christi, Matthäus Kapitel 4 z.B.

0

Was möchtest Du wissen?