Gibt es eine Verbindung zwischen "schwafeln" und das schwedische Wort "svamla"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wohl eher nicht, laut SOA kommt svamla vom frühnordischen 'svamla' was schwimmen und plantschen heisst. Das ist dann ein Bild von jemandem, der wenig zielgerichtet in Worten herumrudert und planscht. Unzusammenhängend vor sich hinplappern ohne das Thema zu beherrschen ist ja auch die Bedeutung.

Viel Deutsches kam in der Hansezeit nach Schweden und nur wenig Schwedisches nach Deutschland. Da svamla schon so alte Wurzeln hat, kommt es sicher nicht aus dem Deutschen. Es ist eine Ablautform von 'simma' schwimmen, habe ich gerade gefunden: http://runeberg.org/svetym/1000.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
22.11.2016, 12:59

Danke, das hatte ich als Nicht-Kenner der Materie aufgrund der beiden von mir beigefügten Links vermutet.

1

Zu "schwafeln" fallen mir ähnliche deutsche Wörter ein.
"schwätzen" "schwadronieren"

Im Kölschen Dialekt gibt es "schwaate" (und wer viel (Unnötiges) schwätzt "is ene Schwaatlappes").

In Luxemburg (nahe meiner Heimat) sagt man "d'Zalot schwätzt mat mir" (der Salat spricht mit mir), wenn einer einem mit (unnötigem) Geschwätz auf die Nerven geht.

***

Zum schwedischen "svamla" wurde hier ja bereits geschrieben. Der Zusammenhang mit "schwimmen" ist hier naheliegend.
Übrigens heißt der General in dem schwedischen (Militär) Comic "Knasen och Schassen" General Amos "Svammelman" :)

https://sv.wikipedia.org/wiki/Knasen#Personer

"schassen" ist das Äquivalent des militärischen Ranges (the) "sergeant"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann zwar kein Schwedisch, aber wenn "svamla" , wie es mein Wörterbuch sagt, "faseln" bedeutet, ist es SEHR wahrscheinlich, dass diese beiden Wörter denselben Ursprung haben. 

Das deutsche Wort "schwafeln" im Sinn von "viel und gedankenlos, verworren reden" stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist eng verwandt mit "schwatzen" und "schwätzen". . Es könnte durchaus sein, dass das schwedische Wort ein schwedische Übernahme des deutschen Wortes ist - doch das weiß ich nicht.

Mein Schwedisch-Wörterbüchlein nennt außerdem diese Wörter:

svall = der Schwall

svammel = das Gefasel

svamp = Schwamm

Dass Schwedisch und Deutsch verwandte "germanische"  Sprachen sind, kann man deutlich erkennen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne noch nicht mal schwalfen. Was ist das? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haybae
21.11.2016, 19:18

Rechtschreibfehler. Natürlich habe ich "schwafeln" gemeint...

0

Was möchtest Du wissen?